5 Sterne

Long Beach Mauritius

Belle Mare, Mauritius

Golfpakete

Top Golfpakete

7 Nächte mit HP & Unlimited Golf

  • 7 Übernachtungen in einer Junior Suite mit Halbpension.
  • Unlimited Greenfee pro Person auf den beiden Golfplätzen Ile aux Cerfs Golf Course oder Four Seasons Golf Club Mauritius at Anahita (jeweils mit kostenfreien Golfshuttle, Abfahrzeiten werden vom Hotel bestätigt).
  • freie Benutzung der Sauna, Tennis, Fitness.
  • freies WiFi.

Hauptbuchungsgründe

Tolles Golferlebnis

Unsere Kunden habe die Golfplätze bewertet 9,6 / 10

Ausgezeichnete Lage

Unsere Kunden haben die Lage des Hotels bewertet 9,3 / 10

Impressionen

Charakteristik

An der naturbelassenen Ostküste von Mauritius, am weitläufigen und berühmten Strand Belle Mare, liegt inmitten üppiger tropischer Gärten ein Reiseziel, das Sie nie wieder vergessen werden: das Fünf-Sterne Resort Long Beach, das zur Gruppe der Sun Resorts gehört, mit seinem 1300 Meter langen makellos weißen Sandstrand vor tiefblauem Wasser. Schon die einzigartige Umgebung – die Insel im südwestlichen Indischen Ozean bietet ganzjährig paradiesische Temperaturen, und ist fast komplett von einem Korallenriff umsäumt – ist dazu angetan, Körper und Seele in Balance zu bringen. Hinzu kommen zeitgemäßer Luxus und ein Service, der Seinesgleichen sucht. Jedes der 255 modern eingerichteten Zimmer, die in sieben Kategorien angeboten werden und mindestens 60 m2 groß sind, verfügt über direkten Zugang zu Strand, Garten oder Pool und über eine eigene Terrasse oder einen Balkon mit Meerblick. Luft und Licht durchströmen die in dezenter, zeitgemäßer Eleganz möblierten Zimmer.

Als jenseits aller bisher gemachten Erfahrungen werden Sie auch das kulinarische Angebot in den fünf hoteleigenen Restaurants und vier Bars erleben. Wie die Namen verraten, ist jede international renommierte Küche vertreten, und zwar auf höchstem Niveau, vom Frühstücksbuffet mit Live Cooking im französisch inspirierten Le Marché bis zum japanischen Weltklasse-Esserlebnis im zenbuddhistisch geprägten Flair des Hasu, das als das führende japanische Restaurant auf Mauritius gilt. Novizen wie Experten der chinesischen Küche werden im zentral an der Piazza gelegenen Chopsticks alle kulinarischen Raffinessen aus dem Reich der Mitte, von Seafood bis Suppen, neu entdecken – in einem authentischen, aber zeitgemäß interpretierten Ambiente. Im italienischen Sapori (dt: Aromen) bürgt der Name schon für die erlesene Qualität. Und im Tides wird eine erstaunliche Auswahl an frischem Fisch serviert sowie inspirierende mauritische Gerichte.

Einzigartige Erlebnisse werden Sie darüber hinaus auch von einem Besuch im hoteleigenen Spa mitnehmen. Vom allgemeinen Treiben abgeschirmt liegen in einem verborgenen Areal am Rande des Resorts, inmitten von üppigen tropischen Gärten und von Meer und Süßwasser umgeben, hölzerne Pavillons für Schönheitsrituale und Heiltraditionen aller Art, die Sie allein oder zu zweit genießen können. Altehrwürdige Zeremonien und natürliche Zutaten aus aller Welt stehen hierbei im Vordergrund. Neben luxuriösen Körper- und Beauty-Treatments steht auch Yoga auf dem Programm.

Eine Vielzahl an verschiedenen Wassersportaktivitäten wird angeboten, viele davon sogar kostenfrei, wie z.B. Touren mit dem Glasbodenboot, Windsurfen oder Schnorcheln am Hausriff. Die wunderschöne Lagune mit ihrer unglaublichen Unterwasserwelt ist hierfür perfekt. Aber auch Landaktivitäten stehen auf dem Programm wie z. B. Beachvolleyball, Qi Gong und Strandtennis.

Ein ganz besonderes Highlight für golfende Gäste ist natürlich die Kooperation mit den beiden Spitzen-Golfplätzen des Four Seasons Golf Club Mauritius at Anahita und des Île aux Cerfs Golf Club, jeweils per etwa halbstündigem Shuttle erreichbar. Nicht nur, dass die Greenfees für Long Beach Gäste für beide Plätze kostenfrei sind (unlimited!), auch für freien Transfer ist gesorgt. Und als Sahnehäubchen obendrauf, dürfen Golfgäste nach der Runde den herrlich weißen Privatstrand auf der Île aux Cerfs nutzen und sich von ihrem persönlichen Strandbutler verwöhnen lassen.

Im Angebot enthaltene Golfplätze

Karte & Umgebung

Lage des Hotels

Coastal Road, Belle Mare, Mauritius

Tolle Lageunsere Kunden haben es mit 9,3 / 10 bewertet

Nächste Flughäfen

  • Mauritius (MRU) – 61 km (1 Stunde, 5 Minuten) vom Hotel entfernt

Bewertungen

100% Echte Bewertungen von Albrecht Golf Travel Kunden
9,0Hervorragend Ergebnis aus 28 Bewertungen
7,1
Sylvia Martin

Deutschland, Paar, 12 Nächte

Eher Familienhotel, entspricht nicht einem gehobenen 5 Sterne Hotel, wie es der eigenen Webseite deklariert wird

Hotelpersonal war sehr ignorant sowie arrogant. Trotz das man weiß, das alle Flüge aus Europa morgens zwischen 6.00 und 8.00 Uhr landen, das Hotel zu unserem Zeitpunkt nicht ausgebucht war, wir nur mit vielen Diskussionen bis 14.00 Uhr mittags mit unseren Koffern in der Lobby auf unser Zimmer warten mussten. Halber Urlaubstag war weg. Das Essen im Hauptrestaurant war reichhaltig, allerdings entsprach die tgl. Lautstärke einer Bahnhofsatmosphäre. Auch auf die Kleiderordnung wurde nicht geachtet. Das entsprach nicht einem 5Sterne Hotel Niveau!!! Vom gediegenen Abendbrot konnte man hier nicht sprechen. Das Hotel ist bei den indischen Großfamilien sehr beliebt und so war auch der Trubel. Am Pool wurden bereits schon morgens um 7.00 Uhr die Liegen mit Handtüchern reserviert!!! Ein absolutes NoGo!!! Personal fühlte sich nicht dafür verantwortlich!!!
Absolutes Highlight der Anahita Golfplatz. Hier war alles perfekt!!! Service, Personal, etc., alles TipTop

10
Anonym

Deutschland, Paar, 7 Nächte

Außergewöhnlich

Sehr empfehlenswert

9,2
Uwe

Deutschland, Paar, 9 Nächte

9 Tage Long Beach...

Wir waren Anfang Mai 2022 für 16 Tage Golfurlaub auf Mauritius und hatten die erste 9 Nächte im Long Beach Juniorsuite Meeresblick inklusive AI gebucht.

Der Transfer vom Flughafen zum Hotel dauerte circa eine Stunde und wurde von einem sehr netten Fahrer mit Geschichten und Informationen über Mauritius verkürzt.
Der Empfang im Hotel war sehr freundlich und begann mit einem Willkommensdrink. Nach den Regularien (problemloser Test) haben wir das Zimmer in einem Gebäude mit ca 8 Einheiten im 1. Stock bezogen.

Im ersten Moment war das Zimmer etwas weit weg vom Strand, dennoch hatten wir einen tollen Ausblick. Vor uns gab es noch eine Reihe einstöckige Zimmer/ Wohnungen.
Das Zimmer war geräumig, sauber und vor allem sehr gut schallisoliert. Von unseren möglicherweise auch ruhigen Nachbarn haben wir zu keinem Zeitpunkt etwas gehört.

Die Hotelanlage hat einen sehr schönen zentralen Platz mit Sitzgelegenheiten umrahmt von Restaurants, Bar und am Rande Geschäfte. Am ersten Abend haben wir im Buffetrestaurant gegessen.

Uns hat das Essen am Buffet leider überhaupt nicht zugesagt (wir haben aber auch begeisterte Gäste wahrgenommen). Für die anderen Restaurants muss man am Morgen reservieren. Das erwies sich doch als etwas problematisch, da man mindestens zwei Tage Vorlauf hatte aber auch nicht länger als 4 Tage im Voraus buchen konnten. Aus diesem Grund haben wir uns am späteren Abend auf die Entdeckungsreise in die anderen Restaurants begeben und sind am Ende im Chopsticks gelandet. Der Service war ausgesprochen freundlich ja sogar herzlich. Besonders erwähnenswert für uns sind Priya und Ryan. Sie sie haben sich wirklich sehr um uns gekümmert und auch insbesondere in den letzten Abend wunderbar gestaltet.

Aufgrund der Erfahrungen mit dem Buffetrestaurant haben wir versucht am Mittag oder Nachmittag unser Hauptmahlzeit einzunehmen, sodass wir am Abend nur noch eine Kleinigkeit zu uns genommen haben.

Erwähnenswert aus unserer Sicht ist, dass das AI Konzept von den Erfahrungen, die wir woanders gemacht haben, deutlich abweicht. Selbstverständlich bekommt man in den Restaurants etwas zu essen und an den Bars etwas zu trinken. Dennoch sind viele Produkte insbesondere attraktive Produkte im Essensbereich mit Zuzahlungen versehen. Wir hatten die Hoffnung auf einer Insel besonders schöne Meeresfrüchte zu uns zu nehmen. Die gab es jedoch kaum bzw nur mit Aufpreis. Die Qualität der Cocktails, die wir gerne im Urlaub genießen, war eher mittelmäßig.

Dies ist jedoch eine Kritik auf einem recht hohen Niveau Wie schon geschrieben haben wir weder gehungert noch haben wir Durst erleiden müssen.

Wir haben in den 9 Tagen 8 mal gegolft und zwar abwechselnd die Ile aux cerf und den Anahita Golfclub. Dieses würden wir in der Form nicht noch einmal tun, da das hin- und hertragen der Bags trotz Service ein wenig nervig war. Ich würde bei so einem Split empfehlen zunächst auf einem Golfplatz, dann den anderen zu spielen. So kann man die Bags vor Ort belassen. Der Transfer zu beiden Golfplätzen dauert circa 30 Minuten wobei bei der Ile aus cerf noch die Überfahrt hinzu kommt (10 Minunten).

Der Anahita Golfplatz zeichnet sich durch breite, gerade Fairways aus. Die Grüns sind groß, waren mittelschnell und spurtreu. Der ganze Platz war für uns in einem guten bis sehr guten Zustand und gut bespielbar (HCP 23 und 28). Einige Bahnen geht Richtung Meer oder erlauben einen Meerblick. In der Summe ein schöner Golfplatz, den man problemlos spielen kann. Besonders erwähnt sei an dieser Stelle die Freundlichkeit und die Herzlichkeit der Mitarbeiter. Insbesondere im Anahita Golfclub möchte ich Samuel erwähnen Es war eine Freude, sich mit ihm einzuspielen. Wir haben Cart zusätzlich genutzt. Dieser Platz ist jedoch problemlos zu Fuß zu bewältigen.

Der Golfplatz Ile aux cerf ist mit Sicherheit etwas Besonderes. Die Anreise mit einem Boot bei schönem Wetter hat schon was. Ebenso der freundliche Empfang und der Service bis zum Clubhaus. Der Platz selber das war in einem sehr guten Zustand. Die Fairways waren sehr ist gut gepflegt, die Grüns schnell. Die Bahnen sind enger angelegt und insbesondere nach die Löcher 17 und 18 durchaus eine Herausforderung (Schluchten die zu überspielen sind). Die Löcher 11 und 12 liegen direkt am Meer und bieten wirklich gut Fotomotive. Ich bin der Meinung ein MUSS, wenn man schon einmal da ist.

Uns wurde die Ile aux cerf und das Restaurant als AI inkludiert angekündigt. Das stimmt aber nur bedingt. Eine Flasche Wasser und ein Essen/Snack (sehr mäßige Qualität) sind im AI Paket enthalten, alles weitere ist zu zahlen. In diesem Restaurant haben wir tatsächlich auch einen nicht ganz so freundlichen Mitarbeiter Reise erlebt (der einzige in 16 Tagen).

Erwähnenswert zu beiden Golfplätzen ist das Thema des Transfers. Wie schon beschrieben dauert es zirka 30 Minuten, um zu den Golfplätzen zu gelangen. Etwas nervig ist, dass der erste Rücktransfer erst um 13:30 Uhr erfolgt. Das heißt mit anderen Worten vor 14:00 Uhr gegebenenfalls etwas später kann man so nicht im Hotel sein. Da beginnt im Hotel jedoch schon die Nachmittagsruhe (ab 15:00 Uhr). Um den Tag gut nutzen zu können, golfen wir gerne in der Früh. Da die erste Rückfahrt aber erst um 13:30 Uhr stattfindet, haben wir einmal 2 Stunden warten müssen Und die anderen Male haben wir einen zusätzlichen Transfer privat bezahlt.

Mein Fazit zum Aufenthalt in Long Beach:

Die Mitarbeiter waren überaus freundlich, ja man hatte das Gefühl sogar der Herzlichkeit. Das Zimmer ist völlig ok. Größe, Sauberkeit und Lage waren sehr gut. Das Essen mit einigen Abstrichen war „in Ordnung“. Sehr schön ist der da als Erwachsenebereich mit eigenem Pool und sehr viel Ruhe (wenn man denn eine Liegemuschel) erwischt. Den Anahita Golfplatz würden wir bestenfalls noch einmal spielen, ansonsten ist die Ile aux cerf sehr zu empfehlen.

In unserer Reisezeit gab es doch immer wieder Wind (Ostseite) und auch hin und wieder etwas Regen. Am Abend wird es möglicherweise für die eine oder andere Dame schon etwas frischer, so dass ein Umhang oder Jäckchen durchaus angebracht ist. Tagsüber hatten wir schöne warme 28/29 Grad im Schatten, was durchaus ein sommerliches Feeling mit sich brachte.

Long Beach Mauritius

www.longbeachmauritius.com

Individuelle Beratung / Buchung

Mo-Do: 9:00 - 18:00 Uhr, Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

+49 (89) 85853-300

Keine Angebote verpassen!