The Gymkhana Club

18 Loch

The Gymkhana Club

The Gymkhana Club

Vacoas, Mauritius

Tel.: +230 296 1404

Charakteristik

The Gymkhana, ein Privatclub, ist der älteste 18-Loch-Golfplatz im Hochland der Insel. Dennoch können auch Nicht-Mitglieder den Platz von Montag bis Freitag bespielen. Auch Spieler ohne Platzreife können sich hier versuchen, da der Platz relativ leicht zu bespielen ist. An den Wochenenden ist der Golfplatz allein den Mitgliedern vorbehalten. Die Temperaturen sind hier etwas kühler als in den Küstenregionen und es muss mit kurzen Regenschauern gerechnet werden.

Der Golfplatz

18-Loch Platz

Schwierigkeitsgrad: Leicht - Sportlich

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Gelb (Herren)72--4870 m

Gästeinformation

18-Loch Platz

Gäste sind Montag - Freitag (außer an Feiertagen) willkommen.

Ausstattung

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Caddie auf Anfrage

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 1902

Bewertungen

3.0 von 5 Sternen3 Bewertungen

5 Sterne:
0
4 Sterne:
1
3 Sterne:
1
2 Sterne:
1
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

smart-iron 1 Bewertung

Ordentlicher Platz mit guten Grüns. Schön für zwischendurch

Mit Hotelplätzen am Meer kann man den Gymkhana Club nicht vergleichen. Hier geht es um das Spiel und nicht das Drumherum. Im Sekretariat wurde ich freundlich begrüßt und konnte dienstags ohne gebuchte Abschlagszeit spielen. Der Caddie ist obligatorisch und auch ratsam, da die Wegführung zwischen den Bahnen teilweise nicht auf den ersten Blick klar ist. Die Abschläge sind schon etwas mitgenommen, im Großen und Ganzen aber ok. Die Grüns sind in einwandfreiem Zustand. Wasserhindernisse habe ich nicht gesehen. Die Bunker sind gut spielbar und keine große Herausforderung. Alles in Allem würde ich den Club den Leuten empfehlen, die zwischen der Arbeit gerne auf den Platz wollen. Für Urlauber empfiehlt es sich, die schöneren Plätze der bekannten Hotels zu spielen. Hier insbesondere vom Belle Mare Plage und Tamarina Golf Estate.

reiner2304 328 Bewertungen

Golf ohne Touristen

Gespielt am 20.4.2017. Der älteste Golfclub auf Mauritius hat 18 Löcher und liegt ziemlich zentral etwas westlich mitten zwischen zwei größeren Orten unterhalb von Port Louis. Man sollte schon gutes Kartenmaterial oder GPS haben um den Club zu finden, denn eine Beschilderung haben wir nicht gesehen. Es ist eindeutig ein Mitgliederclub, Touristen verirren sich hier eher selten hin. Man muss zu den Nobelhotelplätzen auch eine Menge Abstriche machen. Es ist ein flacher Parklandplatz mit so gut wie keinen Wasserhindernissen oder sonstigen Herausforderungen. Ausreichend Bunker sind vorhanden allerdings leider mit betonhartem Sand darin. Der Platz ist kurz, die Bäume eingewachsen und es gibt ein paar Doglegs. Etwas gewöhnungsbedürftig ist, dass einem teilweise auf der gleichen Bahn Spieler entgegen kommen, da sich das Fairway z.B. der Bahnen 3 und 4 geteilt wird. Auch spielt man viel an Straßen entlang mit dem entsprechenden Geräuschpegel. Auf den Backnine überquert man noch eine Straße und spielt entlang der eingezäumten Polizeiakademie. Der Pflegezustand war insgesamt gesehen eher durchwachsen, die Abschläge nicht gemäht, uneben und nicht sehr ansehnlich. Die teilweise stark ondulieren Grüns waren allerdings top in Schuss. Als Gastspieler sollte man einen Tag vorher eine Startzeit reservieren. Wochentags darf man zwischen 7.30 Uhr und 13:00 Uhr spielen. Der Spielbetrieb bei unserer Startzeit um 11 Uhr war überschaubar. Die E-Mail-Reservierung über den Caddymaster hat einwandfrei funktioniert. Wir wurden am Counter im altehrwürdigen und etwas in die Jahre gekommenen Clubhaus freundlich begrüßt. Das wirklich für Mauritius sehr günstige Greenfee von umgerechnet 48 € pro Person wollte ich per Kreditkarte bezahlen. Nach einem langen Marsch durch sämtliche Büros des Clubhauses fand man dann im Restaurant ein funktionstüchtiges Kartenlesegerät. Don`t worry be happy! Gäste müssen mit Caddy spielen und das Polo gehört selbstverständlich in die Hose. Carts gibt es nicht. Die uns zugewiesenen Caddys waren gut und freundlich, konnten sich das Tippen und telefonieren mit dem Handy allerdings dann doch nicht verkneifen. Das Caddyfee kostet dann ohne Trinkgeld nochmals umgerechnet 8 €, was natürlich großzügig aufgerundet werden sollte. Eine Driving-Range gibt es nicht! Abschließend sicher eine Erfahrung unter Einheimischen (die etwas besser betuchten) zu golfen, aber ein MUSS ist es hier sicher nicht.

kuefy 31 Bewertungen

Muss man gesehen haben

Der älteste Platz auf der Insel. Ein netter Parklandplatz mit eigenem Flair. Es gibt keine Carts sondern nur Caddys, was mir aber sowieso lieber ist. Da der Platz und die Greens teilweise in Ausbesserung waren haben wir pro Person nur 2600 Mur inkl. Caddys, Lunch und Polos (Startgeschenk) bezahlt. Der Platz wird vorrangig von Mitgliedern bespielt, Gäste sind Montag bis Freitag willkommen. Das Personal war sehr freundlich.

The Gymkhana Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle Bewertungen ansehen