Benamor Golf

18 Loch

Benamor Golf
Benamor GolfBenamor GolfBenamor GolfBenamor GolfBenamor GolfBenamor GolfBenamor Golf

Benamor Golf

Quinta de Benamor, Conceiçâo, P-8800-067 Conceiçao de Tavira, Portugal

Tel.: +351 281 320 880, Fax: +351 281 320 888

Der Golfplatz

18-Loch Benamor Golf Platz

Design: Henry Cotton

Gelände: Hügelig mit Wasserhindernissen

Schwierigkeitsgrad: Sportlich

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Weiß (Herren)---5497 m
Gelb (Herren)71--5197 m
Rot (Damen)71--4760 m

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (16 Rangeabschläge)
  • Putting Green
  • Übungsbunker

Gästeinformation

18-Loch Benamor Golf Platz

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (H 28 / D 36) ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.

Hunde nicht erlaubt.

GPS-Geräte zugelassen.

Greenfee-Preise

18-Loch Benamor Golf Platz

GreenfeeMo. - Fr.Sa./So./Feiertage
18-Loch-Greenfee75 €75 €
9-Loch-Greenfee45 €45 €

Driving Range

Montag - Sonntag
Benutzung der Driving Rangekostenlos
Balltoken (25 Bälle)3 €

Ausstattung

Club Einrichtungen

  • Clubhaus
  • Gästesanitär
  • Golfplatz akzeptiert Kreditkarten
  • Bar
  • Beverage Cart

Restaurant

Benamor Golf Restaurant
Tel.: +351 281 320 880, Fax: +351 281 320 888
rgoncalves@benamorgolf.com
Kreditkarten akzeptiert.

Pro-Shop

Benamor

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Trolley zu mieten
  • Elektrotrolley zu mieten
  • Elektrocart zu mieten

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 2000
Mitgliedschaft: möglich

Personen

PositionName
GeschäftsführerJoão Paulo Sousa
DirektorinM. Helena Neto
ProKeith Ashdown
HeadgreenkeeperNuno Conceicão
Leiter GastronomieRicardo Gonçalves

Bewertungen

3.7 von 5 Sternen14 Bewertungen

5 Sterne:
1
4 Sterne:
9
3 Sterne:
3
2 Sterne:
1
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

reiner2304 461 Bewertungen

Mal kein Resortcourse in schöner Umgebung

Gespielt am 4.9.2022. Die 18 Loch-Anlage des Benamor Golfclub liegt auf halbem Weg zwischen Faro und der spanischen Grenze oberhalb der Nationalstraße 125 direkt am Ferienort Cabanas. Die Lage an der Nationalstraße bringt es mit sich, dass man von vielen Löchern den Verkehr hört. Ansonsten liegt die Anlage ohne Villenbebauung zwischen Oliven- und Mandelbäumen in absoluter Natur und hat uns positiv überrascht. Von ein paar Bahnen hat man Meerblick und auch die Sicht von einigen Bahnen ins Hinterland auf die Hügel ist schön anzusehen. Das Geläuf ist grundsätzlich leicht hügelig. Nicht ganz so sportlich Ambitionierte können ein Cart nehmen. Es kommt durchaus auch zu blinden Schlägen. Obwohl die meisten Bahnen gerade aus gehen wird es nicht langweilig. Es gibt auch hier und da leichte Doglegs sowie gut platzierte Bunker und einige wenige Wasserhindernisse. Bis auf ein oder zwei Bahnen sind die Abschläge meistens recht offen und hohes Rough gibt es nicht. Ein paar erhöhte Abschläge machen das Spiel noch interessanter. Vor allem an den beiden PAR 3, der 10 und 17, gilt es das Grün direkt zu treffen. Ansonsten ist der Platz bei PAR 71 eher kurz. Die Herren können hier durchaus mal die hinteren weißen Abschläge, statt wie sonst gelb, nehmen. Der Pflegezustand war, bis auf ein paar zu eng gesteckte und etwas abgenutzte Abschläge sehr gut. Die Fairways hatten wenig braune Stellen und die Grüns (mäßig onduliert) waren gut und treu. Die Bunker waren meist mit hellem Sand gut spielbar. Der Spielbetrieb an einem Sonntagvormittag war überschaubar. Zu zweit konnten wir sogar etwas früher als gebucht losspielen und sind erst an der 18 auf einen Dreierflight aufgelaufen. Es spielen wohl mehr Mitglieder als Touristen hier. Auffällig war, dass nicht jedes Mitglied freundlich grüßte. Eine Startzeit kann man leicht über die Homepage einsehen und mit einer kleinen Vermittlungsgebühr auch buchen. Wir haben 55 € pro Spieler plus 25 € für das Cart bezahlt. Das Cart war allerdings ohne GPS und Wasser gab es auch nicht dazu. Das Greenfee richtet sich nach Saisonzeiten und Startzeit. Über Mittag wird es günstiger und es gibt Pakete mit Cart. Die Dame im Clubhaus war geschäftig freundlich. Das Clubhaus selbst hat den Anschein einer ehemaligen Finca. Das Sanitär ist absolut in Ordnung. Auf den Frontnine gibt es kein separates WC, aber auf den Backnine. Die Terrasse des Restaurant befindet sich vor dem 9 Grün. Man kann hier sehr gut etwas essen und der Keller war freundlich und fix. Man spielt in Benamor einen eher ursprünglichen und keinen Resortcourse, was einen für die Region eher ungewöhnlichen Charme hat. Uns hat es gefallen, daher unserer Empfehlung.

Gerryhex 11 Bewertungen

Schön

Freundliche Empfang aber korrekt. Die über internet gebucht termin wurde vin club verschoben und ein buggy stand nicht mehr zur Verfügung. Ich habe bei 34 grad nur 9 holes gespielt in angenehme flight. Der drink war mehr als verdient. Beim nächsten mal werde die backnine spielen.

Jefe33 75 Bewertungen

Tricky

Der Platz ist kurz hat aber etliche tricky zu spielende Löcher was ihn dadurch intressant macht. Die Par 3 sind eine Herausforderung. Spassig: Auf dem Platz steht ein Gebäude das in der rechte Hälfte ein Kapelle enthält und in der linken Hälfte die Caddyhalle. Negativ: Die Dame/das Mädchen im Pro Shop. Auf unser "Bom dia" bekamen wir keine Antwort. Sie las ihre Zeitschrift weiter und aß ihr Brötchen weiter. Nach etwa 60 Sekunden schaute sie auf, nahm den Voucher und las weiter. Auf die Frage nach Trollys sagte sie 6 €, kassierte und las weiter. Der restliche Tag aber positiv. Sehr freundliche Ober im Restaurant und als Mitspieler ein Mitglied das äußerst nett und höflich war und uns jedes Loch perfekt erklärte. Obrigado John. Wieder spielen? Eventuell.

Benamor Golf - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle 14 Bewertungen ansehen