Golfclub Morsum auf Sylt e.V.

18 Loch

Golfclub Morsum auf Sylt e.V.
Golfclub Morsum auf Sylt e.V.Golfclub Morsum auf Sylt e.V.Golfclub Morsum auf Sylt e.V.

Golfclub Morsum auf Sylt e.V.

Uasterhörn 37, D-25980 Morsum, Deutschland

Tel.: +49 4651 890387, Fax: +49 4651 97153

Charakteristik

Der Golfclub Morsum auf Sylt liegt versteckt ganz im Osten der Insel.Abseits des Trubels anderer Plätze, kann man hier ganz in Ruhe das Spiel und die schöne Morsumer Landschaft genießen. Der Platz ist sehr schön in die vorhandene Natur integriert und ermöglicht herrliche Blicke auf das angrenzende Wattenmeer. Es ist keine Seltenheit, dass Fasane oder Rehe die Spielbahn kreuzen. Durch den Wind und die vielen Wasserhindernisse stellt der Platz auch für tiefe Handicaps eine Herausforderung dar. Gäste werden um Anmeldung gebeten. Mitglieder benötigen keine Startzeiten und haben im Spielbetrieb Vorrang.

Der Golfplatz

18-Loch Platz

Eröffnet 66

Gelände: Flach mit Wasserhindernissen

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchsvoll

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Gelb (Herren)7272.51316009 m
Blau (Herren)7069.61255444 m
Rot (Damen)7273.61325138 m

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (12 Rangeabschläge)
  • Putting Green

Gästeinformation

18-Loch Platz

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (36) ist erforderlich.

VcG-Spieler sind zugelassen.

Etikette

Softspikes empfohlen.

Hunde nicht erlaubt.

GPS-Geräte zugelassen.

Gäste sind herzlich willkommen, es wird um eine Anmeldung gebeten. Mitglieder benötigen keine Startzeiten und haben im Spielbetrieb Vorrang, dies gilt es zu beachten. Deshalb sind unsere ausgemachten Teetimes nur Richtzeiten. Größtenteils ist unsere Anlage sehr leer, und man kann sehr ungestört den schönen Platz und die Natur genießen. Gäste benötigen mindestens ein WHI von 36,0.

Greenfee-Preise

18-Loch Platz

GreenfeeMo. - Fr.Sa./So./Feiertage
18-Loch-Greenfee
Hochsaison 01.07.-31.08.2021125 €125 €
Zwischensaison 01.05.-30.06. und 01.09.-03.10.202195 €95 €
Nebensaison 26.03.-30.04. und 04.10.-31.10.202180 €80 €
9-Loch-Greenfee
Hochsaison 01.07.-31.08.202165 €65 €
Zwischensaison 01.05.-30.06. und 01.09.-03.10.202155 €55 €
Nebensaison 26.03.-30.04. und 04.10.-31.10.202145 €45 €

Jugendliche/Studenten bis 26 Jahre erhalten Ermäßigung.

Driving Range

Montag - Sonntag
Balltokenkostenlos

Ausstattung

Club Einrichtungen

  • Clubhaus
  • Gästesanitär

Restaurant

Florian Marwede
Tel.: 04651890387
info@golfclubmorsum.de

Die Gastronomie steht nur Greenfeespielern und Mitgliedern zur Verfügung.

Pro-Shop

Rudolf Köster
Tel.: 0174-1611930

Eine Grundversorgung ist gegeben, Leihschläger, Tees, Bälle, Handschuhe, Caps ….

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Trolley zu mieten
  • Elektrotrolley zu mieten
  • Elektrocart zu mieten
  • Caddie auf Anfrage

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 1964

Personen

PositionName
PräsidentJohn Jahr
ClubsekretärRudolf Köster04651-890387
Leiter GastronomieFlorian Marwede

Bewertungen

3.9 von 5 Sternen40 Bewertungen

5 Sterne:
22
4 Sterne:
4
3 Sterne:
7
2 Sterne:
3
1 Stern:
4
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

Berlin Golf Bear 74 Bewertungen

Sehr nett, aber überteuert

Gespielt Anfang Oktober 2020, HCP 12

Ein relativ offener Platz im Heide-Landschafts-Stil mit einigen Links-Elementen - für eine derart flache Landschaft sind viele Bahnen ganz schön wellig. Ganz zu Beginn zwei bis drei Löcher mit schönem Blick auf´s Meer, ansonsten eher karg.

Leider sind die meisten Bahnen nicht besonders originell – viele ähneln sich doch recht stark und geraten schnell wieder in Vergessenheit. Nur wenige Bahnen mit Wasserhindernissen sind taktisch interessant – ansonsten gilt es, den Ball möglichst weit nach vorne zu ballern, die Fairways sind breit genug. Das „Nach-vorne-ballern“ gestaltet sich jedoch teils gar nicht so einfach. Der Platz ist nicht wirklich kurz (6.009m von den regulären gelben Herren-Abschlägen) und insbesondere bei Gegenwind (es blies KRÄFTIG – die Möwen sind jedenfalls zu Fuss gegangen, wohl weil das schneller war, als gegen den Wind zu fliegen) sind die Grüns (moderat onduliert und sehr langsam) für uns normalsterbliche Golfer kaum „in regulation“ erreichbar – „Bogey“ fühlt sich schon wie „Par“ an!
Selbst die Par3s sind zum Teil „knackig“ (180m) und auch die Wege zwischen den Bahnen sind teils etwas länger und nicht immer auf Anhieb auffindbar – daher (und als Schutz gegen Wind und Wetter) sei ein Cart allen empfohlen, die hier eines nutzen dürfen (nur mit Attest oder ab 70 Jahren).

Der Pflegezustand ist insgesamt sehr gut. Einziges Manko sind die teilweise im Rough liegengebliebenen Mährückstände, was das Suchen der Bälle unnötig erschwert.

Dass man hier im Club gegenüber Gästen eher ablehnend oder gar hochnäsig eingestellt sei, können wir überhaupt nicht bestätigen – ganz im Gegenteil! Alle, denn wir begegnet sind – Pro, Gastronomie, Mitglieder –, waren wirklich sehr nett und auch die telefonische Buchung der Tee-Time verlief völlig unproblematisch. Eine entspannte Halfway-Pause im Strandkorb mit Kuchen, Kakao und Rum war problemlos möglich und die Gastronomin hat alleine unseretwegen sogar noch ihren Feierabend ein wenig nach hinten verschoben, um uns sehr leckeres Krabbenbrot und Spaghetti mit frischen Pfifferlingen zu kredenzen!

Leider gilt jedoch wie für so Vieles auf Sylt: Einfach zu teuer! Selbst das in der Nebensaison reduzierte GF von EUR 70,- ist für diesen durchschnittlichen Platz deutlich zu viel, ebenso wie die 45,- für´s Cart. Die Grüns waren bedauerlicherweise auch noch recht frisch aerifiziert und entsprechend holprig – darauf wurde weder beim Buchen der Startzeit noch beim Einchecken hingewiesen – eine Greenfee-Reduktion (wie anderenorts üblich) gab es auch nicht.

Fazit: Gut gepflegter, jedoch überteuerter Durchschnittsplatz - 3 Sterne. (Im „Golf Bear Ranking“: 5 von 10 Punkten.)

NB - Mein persönliches Ranking der vier Sylter Plätze:
Klare Führung für „Budersand“ – die anderen drei Plätze liegen in der Wertung ganz dicht beieinander. „GC Sylt“ auf Platz 2, aufgrund der etwas gefälligeren Landschaft ganz knapp vor dem „Marine“ Kurs - leicht abgeschlagen aufgrund der weniger abwechslungsreichen Bahnen „Morsum“).
Empfehlung: Wenn man mal auf der Insel ist – alle vier Plätze „mitnehmen“. Wenn man zufällig nicht da ist – extra hinfahren wegen „Budersand“!

nutz 1 Bewertung

Tolle Runde auf einem schönen Platz

Netter Platz an einer ruhigen Lage, überaus freundliches Personal im Sekretariat sowie Service und leckeres Essen nach der Runde
- dieser Platz isz definitiv zu empfehlen!

Golf-Olli 3 Bewertungen

Sehr gepflegter Küstenplatz mit hartem Rough

Der Platz hat ein sehr schönes Design mit abwechslungsreichen Löchern und war top gepflegt. Man zahlt das in diesem Privat-Club aber auch mit einem Greenfee von 90€ aufwärts, was auf Sylt der Spitzenwert ist. Angenehm war das sehr freundliche Sekretariat und die (Corona-bedingt) kostenfreien Range-Bälle. Sehr unangenehm war das extreme Rough, das typischerweise kniehoch und sehr dicht ist, so dass ich keinen einzigen verzogenen Ball wiedergefunden habe und ca. 20 Bälle verloren habe.
Mein Fazit: Ich bin trotz Hcp 12 definitiv nicht gut genug für diesen schönen Platz und spiele zukünftig lieber die drei anderen Sylter Alternativen.

Golfclub Morsum auf Sylt e.V. - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle 40 Bewertungen ansehen