Bewertungen

für Quinta da Ria/Quinta de Cima, Vila Nova de Cacela, Portugal

4.0 von 5 Sternen21 Bewertungen

5 Sterne:
8
4 Sterne:
6
3 Sterne:
7
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 21 von 21

LittleTiger 1 Bewertung

Sehr gut

Wir waren in den Osterferien jeweils 2x Mal 18-Loch auf den beiden Plätzen.
Der Pflegezustand war hervorragend. Auch abseits der Fairways und der Grüns super Zustand.
Es hat viel Spaß gemacht dort zu spielen.
Wir kommen nächstes Jahr sicher wieder.

OPA JOHNNY-der GOLFPLATZ-SAMMLER 14 Bewertungen

Ideale Kombination

Ich war jetzt schon das 5. mal auf der Anlage. Diese bietet die ideale Voraussetzung für einen ausgiebigen Golf-Urlaub, da man beide Plätze direkt am Hotel hat und somit keine weiten Anfahrtswege. Die Abwechslung ist auch gegeben- auf einem Platz am Meer entlang, auf dem anderen kann man während dem Spiel die Apfelsinen pflücken (oder auflesen...). Im Januar beide Plätze in einem Top-Zustand. Aber "viel los", dann kommt es darauf an, wie die Einteilung zwischen den Gruppen und den Einzel-Spieler funktioniert - das könnte verbessert werden.

Yomi 13 Bewertungen

Platz mit vielen Bunkern

Für Anfang Januar waren die Grüns perfekt. Die Fairways haben auf Grund der großen Trockenheit im letzten Jahr ganz schön gelitten. Die vielen Bunker waren die größte Herausforderung, sehr schöner Sand, teilweise ordentlich hohe Kanten. Ich Dussel hab halt zu oft darin gelegen. Sehr schön sind die vielen alten Oliven und Affenbrotbäume. Wir können den Platz auf jeden Fall weiterempfehlen.

Wutz 28 Bewertungen

Spitze

Beide Plätze sind für Hochsommer 7/17 im sensationellen Zustand und scheuen keinen Vergleich (zB zum Faldo in Amendoeira).
Von Langeweile keine Spur, der sehr starke Wind vom Meer kann allerdings an manchen Tagen die Freude trüben. Der Ria hat schöne Aussichten auf den Atlantik, der Cima ist mehr zurückgezogen entlang einiger Orangenplantagen.
Beide Plätze kann man gut gehen und bleiben fair.
Wir kommen wieder!

Brassie 6 Bewertungen

Platz zum Austoben...

Auf dem Quinta da Ria sind die Aussichten zum Meer tatsächlich schön, der Platz an sich aber eher ein guter Kurs zum Austoben. Kaum Gefahr rechts und links der Bahn und somit kaum ein Grund zum strategischen Spiel. Das macht zwar "mal" Spass, aber ist auch irgendwie nicht sooo spannend. Platzzustand war gut was Fairway wie Grüns betroffen hat, preislich für einen aus meiner Sicht zu gut bewerteten Platz aber am oberen Ende...

Anja81 28 Bewertungen

Ordentliche Resortplätze

Wir (HCP 0 und 11) haben die Plätze im Oktober 2016 bei einem Aufenthalt im Robinson Club Quinta da Ria gespielt.
Die Plätze sind vom Design her gut spielbare Ferienplätze. Die Grüns sind in ordentlichen Zustand und wenig onduliert. Der Ball kann gut im Spiel gehalten werden. Insbesondere auf dem Platz Quinta de Cima sind die Fairways sehr breit. Uns hat von der Anlage Quinta da Ria besser gefallen, insbesondere aufgrund der tollen Bahnen mit Blick aufs Meer.
Die Plätze sind flach mit kurzen Wegen und können gut zu Fuß bewältigt werden.
Im Oktober war es kein Problem auch kurzfristig Tee-Times zu bekommen oder zu ändern.
Ein großer Kritikpunkt ist jedoch der Pflegezustand der Fairways. Wir haben am Samstag gespielt. Zuletzt hatte es Dienstag geregnet. Die Faiways waren jedoch seit einer Woche nicht mehr gemäht worden und daher als Fairway nicht mehr erkennbar. Da wir einige umliegende Plätze mit perfekten, gemähten Fairways gespielt haben, ist die Antwort vom Club, dass sie wegen des Regens erst wieder Montag mähen, schon sehr fraglich. Wenn man jedoch solche Fairways, die dem Rough gleichen, präsentiert, muss man dies kommunizieren und kann unmöglich das volle Greenfee verlangen!
Gesamtfazit: Die Plätze sind durchschnittlich, mehr auch nicht. Es lohnt sich ein Ausflug zum nur 15 min entfernten Monte Rei. Dieser Platz ist zwar teurer, insgesamt erhält man dort aber deutlich mehr für sein Geld.

Viel-Golfer 4 Bewertungen

Na ja...

Beide Plätze gespielt Mitte September 2015 (Ria 2x). Quinta da Ria u. Cima: Abschläge und Grüns in einwandfreien Zustand, ebenso die Bunker. Aber der Rest! Fairways zu ca. 30% kein Gras, Semirought teilweise blanke Erde oder aber in der Nähe der Bewässerung sehr weich und feucht, teilweise auch mit tiefen Furchen durchzogen (z.B. 30 cm neben dem Vorgrün lag der Ball unspielbar). Hinweistafeln ohne Entferungen zu Bunkern oder Wasserhindernissen. Beide Plätze haben einen sehr schönen alten Baumbestand. Fairways sind breit genug um auch problemlos mit dem Driver ans Werk zugehen.
Ria: Umgebung und Aussicht auf allen Bahnen sehr schön, nichts stört und dann natürlich der Blick aufs Meer.
Cima: Umgebung und Aussicht leider auch auf unschöne Gebäude, Brachgelände mit Containern u. Flutlichtmasten. Außerdem muss man 2x einen landwirtschaftlichen Weg überqueren und wird dabei von einer Staubwolke eingedeckt (wenn Verkehr). Ganz störend: An 4 Bahnen störender Lärm durch eine vielbefahrene Straße.
Drivingranch, Chipping- und Puttinggreens sehr großzügig und gepflegt. Das Clubhaus sieht nicht gerade einladend aus, hat außen und innen eher den Charakter eines zweitklassikgem Strandrestaurants.
Berücksichtigt man noch das Preisleistungsverhältnis so bleibt das Fazit: Es gibt viele, viele schönere Plätze in Europa

KlausG 5 Bewertungen

Küstenplatz Quinta da Ria

Quinta da Ria / Quinta da Cima sind die 2 Plätze, in deren Mitte der Robinson Club Quinta da Ria liegt. Es wird aber bei Buchung im Golfbüro des Robinson Clubs nicht billiger.

Hier die Bewertung für den Quinta da Ria:
Die Back-Nine sind die Schöneren, die Bahn 10 geht um den uralten Olivenbaum, die Bahn 11 dann gerade hin zum Meer, die nächsten Bahnen sind dann am Meer. Ab der 14 dann wieder zum Hotel hin.
Wenn ich tagsüber kein Golf gespielt hatte, bin ich zumindest abends die BackNine gegangen. Schönes Landschaftsdesign.

Bei den Front Nine sind die 1, die 2, die 6 und die 7 sehr schön, die 8 und 9 kann man sich eigentlich schenken; schmal und nur hin und her.

Greenfee vor Ostern ist High Season, also knapp 100 Euro für 18 Loch, 30 Euro fürs Cart und Jeton für die Drivingrange extra.

Beide Plätze sind vor Ostern knall voll, da hier die Highest Season der Golfgruppen mit den jeweiligen Trainern ist. Hat zur Folge, dass teils die DR (Nord UND Süd !) für diese Gruppen komplett reserviert ist.
Pünktlich zu den Schul-Osterferien hört dieser Spuk aber auf und es wird deutlich ruhiger.

kalle 338 Bewertungen

Unterschiedlich und überbewertet

Entgegen der üblichen Meinung, fanden wir Quinta da Ria richtig schön!
Meer, Bahnen und Spielspass alles perfekt!
Der hochgelobte "Championcourse" Quinta de Cima ist ein Witz! Sicherlich es ist ein better Golfplatz, aber dafür muss ich nicht sn die Algarve fahren!
Ein Platz wie bei uns um die Ecke, fällt gegenüber des anderen guten Plätzen deutlich ab!
Ria 3,5Sterne;
Cima 2,5Sterne;
Zusammen einfach ne 3!

ayko 1 Bewertung

Schöne Küste

Habe Ende September 14 wegen der guten Kritiken den Platz gespielt. Die Lage an der Küste, besonders die zweiten 9, wunderbar. Die Spielbahnen waren in einem holprigen und ungepflegten Zustand - die Grüns waren ok. Zwischen Bahn 10 und 11 waren die Böschungsabstützungen in einem maroden Zustand und gefährlich...
Schöne Küste für einen hohen Preis : 171 € für Twilight mit Buggy für 2!

Klaus H. 17 Bewertungen

2 hervorragende Plätze zu angemessenem Preis

Quinta da Ria mit schönen Bahnen mit Meerblick und teilweise anspruchsvollen Fairways, immer mit vielen Wasserhindernissen und Bunkern. Abwechslungsreiches Golfen in ansprechender Golflandschaft.

Quinta da Cima ist wegen seiner Länge (ca. 6200 m) eine ständige Herausforderung für ein Par. Viele Bunker und zahlreiche Wasserhindernisse. Echter Prüfstein für jeden sportlich ambitionierten Golfer.

Beide Plätze sind bestens gepflegt, die Greens tadellos. Günstige Greenfeepaket-Preise ab 14.00 Uhr : 2 Spieler inkl. Cart = 120 €.
Das Golfbüro ist freundlich und professionell. Hervorzuheben ist auch der - übrigens deutschsprachige - Caddy Master, der stets mit freundlichen Worten sich um die Ausrüstung und Carts kümmerte.

Bunkerqueen 13 Bewertungen

Quinta da ria... chic

Im Zuge der East Algarve Trophy hier:
Super scenic ocean views... eher flacher Course... gepflegt und nett zu spielen.
Golf-Segways gibt es hier, den ich leider nicht gemietet hab. Beim nächsten Mal ;-) Netter Besitzer, den wir kurz kennen lernen durften. Netter Service im Clubhouse.
Der angrenzende Robinson-Club sorgte für gute Laune Musik. Dank Helene F. ;-D

Weingolfer 17 Bewertungen

Urlaubsgolf mit viel Wasser, Bunker, Wind in toller Landschaft

Wir (Ehepaar HCP 18 und 31) haben beide Plätze erneut gespielt. Quinta da Ria mit Bahnen am Meer und teilweise engen Fairways, immer mit vielen Wasserhindernissen und Bunkern. Quinta da Cima ist wegen seiner Länge schwieriger; auch hier viele Bunker und zahlreiche Wasserhindernisse. Mit Buggy haben wir nicht länger als 4 Stunden pro Runde benötigt.
Beide Plätze sind gepflegt, die Greens tadellos. Inmitten beider Plätze liegt der Robinsonclub (hervorragende portugiesische Weinkarte) mit ermäßigten Greenfees und gratis Trolleys. Das Golfbüro ist freundlich und professionell. Nachmittags Startzeiten auch ohne Reservierung. Im Februar/ März und November sind viele Golfgruppen mit Pro unterwegs; wir meiden diese Zeit.
Die Landschaft mit Olivenbäumen und Orangenhainen sowie der Blick auf den Atlantik und die beiden Plätze machen richtig Freude beim Urlaubsgolf. Wir kommen wieder.

Eagle Rider 2 Bewertungen

Segway Golf

Beide Anlagen als Urlaubsplaetze konzipiert, leider war da Cima während meines Aufenthalts für 1 Woche geschlossen. Ohne Ankuendigung in einem Golfresort ein absolutes No Go!

Zu empfehlen ist das Segway Golf für 27 Euro / 18 Loch. Guenstiger kann man keine 4 Stunden Segway fahren...

Golfbuero Robinson leider nicht sehr aufmerksam.

Federer 12 Bewertungen

Urlaubsgolf

Quinta da Ria und Quinta da Cima sind recht ähnlich und für den Golftourismus angelegt. Harte Grüns, keine Divots, breite Fairways.
Relativ viele Bunker und der Wind machen es einem trotzdem nicht leicht sein HCP zu spielen. Für den Single-Handicaper gibt es bessere Plätze. Für Anfänger sehr gut geeignet.

Golfkreuzfahrer 7 Bewertungen

Mandelblüte und Orangenhain

Zwei Meisterschaftsplätze 1x direkt am Meer mit kürzeren Bahnen aber trickreich. Bei Wind eine echte Herausforderung. 1x länger im Landesinneren mit einigen Wasserhindernissen und teils schwierigen Greens. Platz war in gutem Zustand. Durch die lange Trockenheit sind die Bälle gut gerollt.
Einfaches Clubhaus mit kleinem Proshop. Preise moderat Panama Jack Logo Strohhut 36.--€
Teetimes wurden eingehalten Spielzeit knapp 5 Stunden auf vollem Platz.
Nachmittags war nichts los.
Robinson Club super Preis-Leistungsverhältniss. Golfbüro sehr gut organisiert. Wir hatten Leihschläger von golfclubhire für 55.--€ pro Woche. Neues Material Taylor Made Eisen und Burner 55 Wir kommen gerne wieder.

eliseo70 6 Bewertungen

Golfgenuss pur mit tollem Meerblick

Beide Plätze sind unterschiedlich.

Quinta da Ria liegt unmittelbar am Meer mit atemberaubender Aussicht von mehreren Löchern. Spielerisch zeigt sich der Platz anspruchsvoll und abwechslungsreich. Optisch genial - Mandeln, Datteln, Pflaumen, Weinstöcke, Johannisbrotbäume. Ein perfektes Urlaubsgolf.

Quinta de Cima präsentiert sich dagegen von der sportlichen Seite. Vor allem Kämpfer werden an diesem Platz ihre Freude haben. Lange Fairways mit vielen (gut gepflegten) Bunkern und Wassern schlängeln sich durch Oliven und Orangenhaine. Ein Platz dessen sportliche Herausforderung Spaß macht.

Mittendrin liegt übrigens der Robinson Club Quinta da Ria - mit eigener Strandbar...

Hewo 76 Bewertungen

Zwei Plätze für entspannte Runden

In der Struktur sind beide Plätze identisch. Sie sind nicht besonders lang, haben aber doch Abwechslung bei den Bahnen. Der Atlantik ist zwar in Sichtweite, kommt aber nicht ins Spiel. Für Urlaubsrunden ideal.

senior1 2 Bewertungen

Zwei Plätze ein Genuss

Quinta da Cima ist ein Parklandcourse der durch seine Länge schwer zu spielen um sein persönliches HCP zu erreichen, breite Spielebahnen verhindern Ballverlust.

Quinta da Ria ist ein Platz der durch seine Ausblicke auf das Meer beeindruckt.

Beide Plätze sind sehr gepflegt und ohne Abstriche empfehlenswert. Durch den Robinson Club in unmittelbaren Nähe bietet sich hier ein perfektes Urlaubsziel.

galle

Harry Hall 19 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

First Class Golf

Nehmen Sie sich Zeit, diese beiden Kurse zu spielen. Sie sind ganz anders, aber jeder hat seinen eigenen Charme und sicherlich jeder hat seine eigenen Herausforderungen. Cima ist eine tolle Meisterschaft Stil natürlich. Ria ist eine etwas kürzere Strecke, aber mit einigen grandiosen Löcher. Zum Beispiel die letzten drei Löcher auf Ria sind sehr bemerkenswert. Ein großes Golf Club, wo die Qualität der Dienstleistung entspricht dem Golf. Die Leute hier sind sehr schön. Eine wunderbare Erfahrung. Empfohlen.

Übersetzt von Google.

Janne 14 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Great place

Dieser Ort Quinta da Ria und Quinta de Cima ist die Art der Kurse, die Sie gerne für sich behalten würde. Was verweilt hier ist ein Eindruck von Glück, entdeckt zu haben etwas Persönliches, aber die muss man mit anderen chare.

Übersetzt von Google.

Quinta da Ria/Quinta de Cima - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben