Bewertungen

für Sporting Club Berlin Scharmützelsee e.V., Bad Saarow, Deutschland

3.9 von 5 Sternen21 Bewertungen

5 Sterne:
8
4 Sterne:
7
3 Sterne:
3
2 Sterne:
1
1 Stern:
2
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 21 von 21

Oesigolfer 40 Bewertungen

Bad Saarow Turnierwoche 2019 - Stan Eby Platz

Habe am 1.7. dort im Rahmen der Turnierwoche (die übrigens sehr attraktiv ist, leider konnte ich nur am ersten Tag mitspielen) den Stan Eby Platz gespielt. Organisation, Platzzustand, Turnierbetreuung, ein Knaller, einfach hervorragend.
Zum Stan Eby Platz - ist als der "leichteste" geratet, ein Links-Platz mit recht offenen Fairways und schönem Layout. Ist etwas weiter vom Hotel entfernt (Silberberg), aber dort Parkplätze. Leider dort nur alte Trolleys vorhanden (TIP: Spanngurt oder -gummi sinnvoll, um das Bag in Schräglagen nicht zu "verlieren"). Schöner Platz der seine Tücken hat, aber stets fair ist. Für alle Spielstärken geeignet!
Der Golfplatz ist - ander als hier oben in der Info formuliert - allerdings nur noch unter https://www. gcbadsaarow. de zu erreichen. Den Sporting Club gibt es nicht mehr.
Anfahrt aus Berlin eine gute Stunde (je nach Staulage), 70km.
Nächstes Jahr würde ich gern das Angebot inklusive Hotel nutzen, um alle 3 Plätze hintereinander zu spielen.
I'll be back!

Leonard Roppelt 13 Bewertungen

Top

1. Stan Eby 2. Faldo 3. Palmer Sehr schönes Resort, super Anlage gute Trainingsmöglichkeiten und geniale Plätze. In genau dieser Reihenfolge würde ich sie auflisten.

su-go 31 Bewertungen

Arnold Palmer TOP - Faldo okay

Arnold Palmer:
Wir haben dieses Jahr 3 Mal dort gespielt. Definitiv einer der besten Kurse (Parkland) in Berlin-Brandenburg. Pflegezustand allgemein Top. Tolle Grüns, sehr gepflegte Fairways und Abschläge. Einige der Bunker könnten ein wenig mehr Sand gebrauchen. Kann aber auch sein, dass dies mit den Unwettern der letzten Zeit zu tun hatte und sich der Sand einfach nur zu stark verdichtet hat. Dann müßte man einfach das eine oder andere Mal mehr mit der Maschine zum Auflockern durchgehen.
Nichts destotrotz ein toller Platz, der nach einer Wiederholung ruft.

Faldo:
Den Platz hatten wir uns im vergangenen Jahr mal gegönnt, empfanden ihn aber als (nach unserem Geschmack) "langweilig". Linkskurse sind definitiv anders. Einzig die Topfbunker auf den Fairways erinnern daran, dass dies ein Linkskurs sein soll.
Der Zustand war damals sehr gut. Allerdings erwartet man vom Namen Faldo und dem doch recht hohen Greenfee eigentlich mehr.

Wir würden uns beim nächsten Besuch definitiv wieder für den Arnold Palmer entscheiden.

Gastro:
Bei Turnieren haben wir gute Erfahrungen gemacht.
Beim normalen Besuch sind wir leider schon auch mal reingefallen. Montag ist Ruhetag und als wir zuletzt Dienstag da waren, war ebenfalls geschlossen. Man verwies uns auf das Hotel, wo hingegen aufgrund einer Tagung auch nur eingeschränkter Betrieb möglich war.
Das hat den Golftag etwas getrübt, zumal man bei der Buchung der Startzeit durchaus darauf hätte hinweisen können, dass die Gastro eigentlich an diesem Tage geschlossen ist.
Die Preise sind "sportlich" - aber man fährt ja auch nicht dort hin, um besonders billig zu essen und zu trinken.

Wir kommen trotzdem wieder

Dodu 1 Bewertung

Nick Faldo war ein Erlebnis

Ich habe den Nick Faldo Platz Mitte April gespielt, und es war super. Für die Jahreszeit ein super Pflegezustand. Zudem noch im Angebot an einem Feiertag für 60 Euro. Der Platz ist zudem echt ein Erlebnis. Mit den vielen Bunkern sollte man schon überlegen wo man hin spielt, und lieber ein mal mehr vorlegen. Also ich fand es ein super Erlebnis, und werde es sicherlich wieder machen.

GolfjeckDD 1 Bewertung

Schöne Plätze, leider mit sehr schlechter Organisation in der Gastronomie

Wir haben am Wochenende mit 4 Personen 2 schöne Golfrunden erlebt. Die Plätze waren in einem für die Jahreszeit sehr guten Zustand. Leider enden da die positiven Darstellungen.
Bereits am Samstag wurden wir beim Bestellen von Kaffee und Kuchen gebeten, den Bereich schnell wieder zu verlassen. Als wir am Sonntag nach dem Spielen des Stan Eby nochmal versucht haben Kuchen zu bestellen, wurde mit Verweis auf eine Veranstaltung abgelehnt. An beiden Tagen war die Terrasse zu diesem Zeitpunkt von weniger als 25 Personen besucht.
Selbst unsere 2. Gruppe (18 Personen), die im Hotel Gast waren, bekam den Hinweis, schnell zu verzehren.
Eine Anlage mit diesem Selbstverständnis muss in der Lage sein ein Turnier und eine Vielzahl der Hotel- und Greenfeegäste parallel zu bewirten. Ansonsten bleiben die Gäste zukünftig aus. Wer möchte sich schon in seiner Freizeit als Gast 3. Klasse fühlen.
Ich hoffe, es ändert sich etwas. Die Herrengruppe kommt zumindest nächstes Jahr nicht wieder.

Tiger Katt 1 Bewertung

Top Anlage in Berlin Brandenburg

Kann die negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Da ich in drei Ligen spiele und auch privat viele verschiedene Plätze aufsuche, kann ich behaupten das man in Saarow mit Seddin mit Abstand die besten Plätze mit höchster Qualität in Berlin Brandenburg besitzt.

Meenzer 1 Bewertung

Überteuert

Wir haben letze Woche Stan Eby und Palmer gespielt. Erste negative Überraschung: freitags zahlt man bereits den Wochenendtarif!
Für die aufgerufenen Greenfee Preise (80 und 90 EUR) gibt es weitaus schönere und gepflegtere Anlagen in Deutschland!
Dabei ist Stan Eby noch der abwechslungsreichere Kurs mit etwas Blick über die Region. Schwierigkeiten bereiten die gut geschützten Grüns. Palmer hingegen ist ziemlich langweilig auf den ersten 9. Kaum Gelände, nur Waldschneisen. Bei den zweiten 9 gehts dann etwas hügeliger und abwechslungsreicher zu. Bahn 16 ist zur Hälfte einem (Hotel?)bau zum Opfer gefallen und wird dadurch zu einem kurzen Par 3. Selbstverständlich hat man das Greenfee nicht reduziert...
Nach der Runde wollten wir im Clubhaus noch etwas Essen. Leider hat man uns abgewiesen, da für 2 Turniere Platz frei gehalten wurde.
Fazit: kann man haben - muss man aber nicht

PeterV 5 Bewertungen

Sehr schöne Anlage

wir (HC 19 & 25) haben alle Plätze im Rahmen des 3 Tage/ 3 Plätze Angebotes im Juni 2016 gespielt

Stan Eby:
Etwas abgelegen, aber wer im Clubhaus nach dem Weg fragt, dem wird entweder ein Cart, oder das Auto zur Anreise empfohlen. Wer nicht fragt, muss eben die 3km laufen.
Der Platz selbst war schön zu spielen - für mich Platz 3 der Plätze dort

Palmer:
wie schon in anderen Bewertungen erwähnt, ein schöner Parkland Course. Vom Pflegezustand her m.E. etwas schlechter als Eby & Faldo

Faldo:
war unser Highlight! Pflegezustand 1A und trotz aufkommendem Regen (negativ: es gibt leider nur 1 Schutzhütte auf dem ganzen Platz) haben wir beide diesen Platz in bester Erinnerung. Das mag auch daran liegen, dass wir die meisten der reichlich vorhandenen Bunker vermeiden konnten. Ich denke auch, dass es bei diesem Platz nicht unbedingt die Länge macht (ich hatte nur ein H3 und keinen Driver dabei und habe mein HC gespielt). Vielmehr sollte man sich anhand der Tafeln am Abschlag Gedanken machen WO man den Ball hinspielt und ob man ab und zu nicht lieber vorlegt. So ist ein Bogey meist drin und mit einem (glücklichen) Put auch mal ein Par. Fazit: nix für "Haudrauf's" und es ist absolut von Vorteil seine Längen zu kennen; o)

Thomasmayer 1 Bewertung

Mehr Schein als Sein

Ich, für mich habe beschlossen in Bad Saarow das letzte Mal gewesen zu sein. Rundengetränk 2,50€. Normalerweise zählt man 1,50€. Aber es kommt noch besser... Für 3 Stück 0,4 Liter Tonicwater wollte man von mir 21€ haben. Wir haben Jungsenioren Callenger dort gespielt und dort hat man die Golfer bei fast 30 Grad ohne Rundenverpflegung gelassen. Ich finde das ist schon fast Körperverletzung. Das Personal ist total unfreundlich und man wird von irgendwelchen Milchbubis nur von Obenherab behandelt. Vom Clubhaus zum Stan Eby, Tee 1, sind es fast 3 km. Zumindest ist der Geist des Amateur Golfsports dort abhandenkommen.

kalle 417 Bewertungen

Starkes Resort, aber...!

Bad Sarrow ist ein super Golfresort in Deutschland! Jedoch halte auch ich (fast 600 gespielte Plätze) die Kurse überbewertet!

Stan Eby:
Ein schöner abwechslungsreicher Platz der mit einigen Spitzenlöcher aufwarten kann! Gott sei dank viel er den Plänen des arroganten Nick Faldo nicht zum Opfer, der zur deutschen RyderCup Bewerbung im Holzfäller Hemd erschien!!!

Palmer:
Schöner Parkland Course, glaube in meiner Deutschland Rangliste um Platz 35!

Faldo Course:
Wer Winston Links oder Sand (schweden) gespielt weiss wie Innland Plätze im Linksstyle aussehen! Mir fehlen die Pottbunker und der sandige Boden, wie sie in Deutschland vor allem die Kiefer Wald Plätze haben! Der Platz ist vor allem auf Grund seiner Länge sehr schwer, Optisch ist er gut aber bei weitem nicht da wo er hin gelobt wird! Bei mir um 20-25...

Bad Sarrow ist überbewertet, aber dennoch natürlich eines unserer besten Golfresorts in Deutschland!
Die Lage ist generell phantastisch!

robtob 1 Bewertung

Greenfee Glücksache?

Wir haben heute zum 2. Mal den Kurzplatz mit Freunden gespielt, die gerade die Platzreife gemacht haben. Der Platz hat uns gut gefallen, er ist für Einsteiger gut zum Üben.
Eine Katastrophe ist jedoch die Preispolitik. Auf der Internetseite gilt für Hotelgäste und Gäste von Montag bis Sonntag ein Greenfee 20,00.
Letzte Woche wollte man von uns 25,00 haben, diese Woche waren es schon 30,00. Nach mehrfachen Diskussionen und Verweis auf die Internetseite hat man uns dann für 20,00 spielen lassen. Offensichtlich ruft schon der Rydercup, da benötigt man wohl etwas mehr Einnahmen.
Dann bitte auch auf der Internetseite veröffentlichen.

stefanT 2 Bewertungen

Na ja

Habe hier kürzlich gespielt und muss denen recht geben, die den Nick-Faldo-Course als extrem schwer bezeichnen. Ich habe ein 14er Hcp und auch eine gesunde Länge, die man braucht, um Par-Chancen zu haben.
Kurzum: Für mich war das ganze eine Nummer zu groß, wirklich Spaß haben hier wahrscheinlich eher Profigolfer. Sehr ärgerlich, dass man kaum Chancen hat, verzogene Bälle wieder zu finden. Um besten, man fängt erst gar nicht an zu suchen, den das Rough ist wirklich brutal. Wenn man den Course kennt, kann man wahrscheinlich mit gutem Eisenspiel die vielen und tiefen Fairway-Topfbunker vermeiden. Spass macht das nicht und sein Hcp annähernd zu spielen, kann man vergessen.
Der Palmer Course dagegen ist eine Schau, wunderschön und vor allem fair. Wenn dieser Course nicht wäre, würde ich eher empfehlen, dort zu segeln und die tolle Anlage zu genießen.

HWK 4 Bewertungen

Schöne Plätze

Jake McEwan Course:
9-Loch Acker! Lediglich was zum Üben des kurzen Spiels.

Stan Eby Course:
Sieht leichter aus als er ist. Teilweise tückische Grüns. Schönes entspanntes Spielen mit diversen Herausforderungen. Wird m.E. zu Unrecht als eher uninteressant bewertet. Auf jeden Fall gut zu spielen für Spieler mit höherem HCP.

Arnold Palmer Course:
Klasse Parkland Course, für alle Spielstärken geeignet, einfach nur schönes Golfspiel auf abwechselungsreichen Bahnen.

Nick Faldo Course:
Anspruchsvoller Links Course, man sollte gelassen und nicht mit dem Anspruch auf Spielen des eigenen HCP auf die Runde gehen. Wenn dann noch jeder Schlag strategisch gespielt wird, sollte es mit einer schönen Runde klappen. Habe auf diese Weise nicht einen der gemeinen Bunker spielen müssen.

Alle Courses hatten stellenweise größere braune Flecken auf den Fairways, war aber insgesamt noch im Rahmen des Vertretbaren (August 2014).

BRUNO 31 Bewertungen

Palmer - Wie kommt dieser Platz auf Nr. 12 in den Top 100 Courses of Germany?

Hier haben sich die "Bewerter" von Golf Digest offensichtlich vom Namen PALMER blenden lassen.
Die ersten 9 Holes sind eher eintönig, die zweiten 9 dann doch interessanter und anspruchsvoller zu spielen.
Der Pflegezustand war auch nicht überragend, vor allem die Abschläge waren nicht schön; die Greens waren gut.
Alles in allem doch eher eine Enttäuschung.

adamscott 29 Bewertungen

Palmer 5 Sterne, Faldo 4,5 Sterne

Ich habe diesen Sommer die beiden Top-Plätze spielen dürfen und war vor allem vom Palmer sehr begeistert.

Platz-Zustand:
Beide tadellos. Hier macht es Spaß!

Platz-Layout:

Faldo: Ein Inland-Links-Course, der es in sich hat. Die vielen Topfbunker (auch auf dem Fairway) sind ständig im Spiel, Wasser dagegen selten. Der Faldo-Course soll ja der schwerste Platz Deutschlands sein, trotzdem empfand ich ihn nie als unfair - irgendwie hat er wohl charmant seine "Zähne gezeigt". Ein guter Score steht und fällt aber wahrscheinlich mit dem Vermeiden der Fairway-Bunker, da die sonst immer einen Schlag extra kosten. Zum Abschluss sei noch erwähnt, dass ich (als Mann) den Course für Damen als sehr knackig empfinde, da die Damenabschläge (rot) nie unwesentlich kürzer sind als die der Männer (gelb).

Palmer: Ein wunderschönder Parkland-Course und nicht minderschwierig (einen Slope-Punkt weniger)! Steht meines Erachtens zu Unrecht immer ein wenig im Schatten des Faldo. Fängt landschaftlich erstmal ein wenig unspektakulär an, steigert sich aber kontinuierlich mit wunderschönen Bahnen wie z. Bsp. der 9 oder auch der sensationellen 18! Aufgrund des Waldes links und rechts ist vor allem auf den Back-Nine Präzision gefragt.

Gastro / Clubhaus:
Sehr gepflegt, freundliches Personal. Schöne Terrasse direkt am Grün der 18.

Anfahrt:
Das Resort liegt ziemlich weit weg vom Schuss. Auch von Berlin-Mitte ist mal locker eine Stunde einzuplanen - ist also leider nicht mal schnell im Vorbeifahren zu machen...

Gesamt-Fazit:
Hier lässt sich sehr tolles Golf spielen!
Mit 110 EUR Greenfee finde ich den Faldo aber überzogen (mag auch daran liegen, dass ich kein großer Links-Fan bin), deshalb hierfür nur 4,5 Sterne.
Der Palmer bekommt volle 5 Sterne, zumal er mit 80 EUR schon regulär, im Sunset-Tarif mit 40 EUR preislich sogar sehr attraktiv ist! Hier spiele ich definitiv bei nächster Gelegenheit wieder!

M.L. 1 Bewertung

Viel Licht - etwas Schatten

Habe Mitte August sowohl den Faldo als auch den Palmer Course gespielt.

Licht: für meinen Geschmack herrlich angelegte Plätze und aufgrund der unterschiedlichen Charakteristik IMMER eine Reise wert. Aufgrund der relativ geringen Zahl an Clubmitgliedern keine Probleme Tee-Times zu bekommen.
Tolle und super schnelle Greens!
Schatten: die lange Trockenheit hatten den Plätzen bereits sichtbar zugesetzt, aber wirklich verstört war ich zu sehen, dass scheinbar niemand etwas vom Zurücksetzen von Divits gehört hat. ... In anderen Anlagen gibt es für solche Fälle einen Platz-Sheriff!

daher nur 4 Sterne!

Sir Colin 7 Bewertungen

Überbewertet

Bei unserem Besuch dort im Mai 2013 (Hcp 24 und 18) waren wir sehr gespannt auf diesen höchstgelobten, europaweit angeblich besten Inland Links Course und zudem mit 110€ wirklich teurem Platz.
Leider hält der Platz nicht, was da versprochen wird: im Vergleich zu echten Links Courses schneidet er schlecht ab. Eintönige Spielbahnen, die sogenannten Topfbunker sind keine, dafür sind sie aber erher unfair verteilt. Die Abschläge waren nicht gut gepflegt.
Alles in Allem ist der Platz sein Geld nicht wert. Wer einen tollen links Course erleben will, muss Budersand auf Sylt spielen (ist deutlich günstiger). Wir würden unseren Golf-spielenden Freuden diesen Platz nicht empfehlen.

1auto1 18 Bewertungen

Die mit Abstand beste Anlage im Osten Deutschlands

Ich habe das Glück in der Nähe zu wohnen, was es möglich macht hier immer wieder mal auf allen 3,5 Plätzen zu spielen. Jeder der die Möglichkeit hat hier spielen zu können, sollte sich am besten mal zum 63 Loch Turnier, welches zur Sommersonnenwende gespielt wird anzumelden, (mindest HCP 24) dann hat man alle Plätze an einem Tag gespielt.
Die 3 mal 18 Loch sind in ihrer Art so unterschiedlich das es ein Buch werden würde alles zu beschreiben.
JH 16.6

tbru 28 Bewertungen

Extra Klasse

Top Resort in der Nähe von Berlin. Die gesammte Anlage ist im einwandfreiem Zustand, freundlicher Empfang. Wir spielten den Stan Eby Platz im 4 er Flight. Der Zustand des Platzes war perfekt. Doe anderen Plätze folgen bestimmt.

BergBobberle 3 Bewertungen

Hier ist alles dabei!

Faldo Course:
Hammerhart. Ein richtiger Linkskurs mitten in Brandenburg. Sehr gepflegt, sehr viele Topfbunker, sehr schwer! Fast schon unfair.

Palmer Course:
Der berste Kurs im Resort. Ein traumhafer Parklandkurs im amerikanischen Stil.

Eby Course:
Etwas abseits. Ohne Bäume. Nichts besonderes. Eher langweilig.

wardenance 5 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Eine schwierige Inland Verbindungen nichts für Zartbesaitete.

Wie die anderen Kritiken... Sie brauchen, um Ihr ein Spiel auf das Faldo Platz zu bringen. Es ist ein schwerer Verlauf, gut gestaltet Landesinneren Links-Stil, und Sie müssen, um sich aus den Bunkern und den Tag genießen genau.

Der Kurs ist Palmer Park und viel einfacher auf Ihren Körper & Seele. Eine angenehme Parklandschaft Design, wo Sie Ihre Kugel um den üppigen Bäumen gestalten können. A must visit natürlich, auch wenn es nur für den Bezugspunkt, wie hart eine ernsthafte Golfplatz kann.

Übersetzt von Google.

Sporting Club Berlin Scharmützelsee e.V. - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben