Bewertungen

für Paradis Golf Club, Mauritius

3.8 von 5 Sternen17 Bewertungen

5 Sterne:
3
4 Sterne:
7
3 Sterne:
7
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 17 von 17

K. Per 246 Bewertungen

Schöner Platz in traumhafter Landschaft

Gepflegter Golfplatz in wunderschöner Landschaft, sehr gute Grüns, relativ schnell aber linientreu. grüns nicht besonders onduliert, eher schwer lesbar.
Die Spielbahnen sind abwechslungsreif, gut gepflegte Fairways, Bunker jedoch gewöhnungsbedürftig, da ziemlich hart.
Gefallen hat mir auch die verschiedensten Bäume und Pflanzen neben den Bahnen und nicht nur die Palmen.

Der Platz ist nicht besonders schwer, mit zum Teil breiten Spielbahnen, ein Hotelplatz eben.

Die Aussicht in die Lagune und den Le Morne jedoch sehenswert.

Am besten haben mir die Löcher 4,6 und 16 gefallen.

Sekretariat sehr freundlich, die Bedienung nach dem Spiel sensationell, zum Bier (dass ich leider beim Last In) gegen meine Frau verloren habe, gabs "Spring Rolls" in bester Qualität und kostenlos!!!

JBr 10 Bewertungen

Traumhafter Golfplatz vor traumhafter Kulisse

Habe den Golfplatz im Juni 2017 gespielt und war begeistert. Sowohl der Ausblick auf den hohen Berg Le Morne wie auch auf das Meer und die Lagune sind wunderschön.
Sehr freundlicher Empfang bei der Rezeption und auch im Golfshop. Bälle für die Driving Range (ca. 40 Bälle) erhält man kostenlos).
Die Abschlagszone sind teilweise eng, alle Fairways waren in einem Topzustand. Ebenso auch die Grüns die zum Teil sehr ondoliert sind.
Das Loch 4 ist gleich mal eine erste Herausforderung. Abschlag mit einem leichten Dogleg nach Links, Zweiter (oder dritter) Schlag über die Meeresbucht auf das Grün. Ebenso ist auch das Loch 8. Loch 9,10 und 13,15,16 liegen direkt an der Lagunenbucht. Bei starkem Wind wird ist ein präzises Spiel sehr wichtig.
Die Grüns waren alle in einem Topzustand.
Ein absolutes Muss für alle Golf-Liebhaber.

reiner2304 320 Bewertungen

Gute Kulisse aber insgesamt eher überbewertet

Gespielt am 18.4.2017. Der flache 18-Loch-Platz innerhalb des Beachcomber-Hotelkomplex im Süden von Mauritius ist wohl einer der berühmten Plätze auf der Insel, den man 1x gespielt haben sollte. Umso enttäuschter waren wir davon. Die ersten 9 Löcher haben eher Parklandcharakter mit wenig Herausforderungen, wenn man von den teilweise engen Abschlägen absieht, auch wenn man hier und da mal ein Wasserhindernis überspielen muss. Erst auf den zweiten 9 geht es dann entlang der Lagune. Beeindruckend ist natürlich der berühmte Felsen (Brabant) der immer ein gutes Fotomotiv darstellt. Trotzdem sind uns nach der Runde nicht so viele Löcher in Erinnerung geblieben. Es gibt einige große und gut platzierte Bunker, leider mit sehr hartem Sand. Obwohl der Platz trocken war, rollten die Bälle kaum. Die Grüns waren meist leicht erhöht und insgesamt gesehen in einem guten Zustand aber für unseren Geschmack etwas zu langsam. Teilweise verschiedene Grassorten auf dem Fairway machten das Spiel nicht attraktiver. Die Löcher entlang am Meer entschädigen ein wenig für die Front 9, die auch zum Teil entlang der Hauptstraße gehen. Am wenigsten gefallen hat uns der Service. Als nicht Hotelgast empfiehlt es sich eine Startzeit zu reservieren. Das kann man erst 48 Stunden vor seinem geplanten Spiel machen. Ich habe dies per E-Mail getan und bekam eine Bestätigung für den 18.4. um 12:00 Uhr. Also eine Startzeit zu bekommen war nicht wirklich ein Problem und Beziehungen waren auch nicht nötig. Allerdings wurde uns dann bei der Zufahrt zur Anlage mitgeteilt, dass unsere Startzeit am vorherigen Tage gewesen sei. Wir wurden dann aber dankenswerter Weise trotzdem eingelassen und bekamen dann eine Startzeit um 12:10 Uhr zugewiesen. Mein Einwand, dass der Fehler beim Proshop liegt (ich hatte ja eine E-Mail Bestätigung), wurde ignoriert. Zunächst wollten wir dann ohne Cart spielen und bezahlten das „geschmeidige“ Greenfee für Nichthotelgäste von ca. 160 € pro Person plus 13 € für den Ziehtrolly. Aufgrund der Hitze entschieden wir dann doch noch ein Cart zu nehmen, da kein bisschen Wind auf dem Platz zu verspüren war. Da es für den Aufpreis von weiteren 13 € pro Person keinen Buchungscode gab, ging das erst nicht. Erst als ich Barzahlung anbot ging es plötzlich. Für die kleine Driving-Range bekamen wir dann auf Nachfrage ca. 30 Bälle kostenlos, die man wohl eigentlich auch noch hätte bezahlen müssen. Das Cart hatte dann GPS und zwei kleine Flaschen Wasser gab es auch dazu. Alles in allem hatte man Gefühl nicht so richtig willkommen zu sein. Sich auf dem Platz zu grüßen war unter den Spielern auch nicht unbedingt üblich. Zumindest waren die Umkleiden im neben dem Hotel gelegenen Golfbereich gut runtergekühlt und man konnte Duschen. Letztlich muss man den Platz nicht unbedingt und um jeden Preis spielen, zumal je nach Ort wo man herkommt die Anreise über die Landstraße und durch die Dörfer mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden ist. Die Kulisse ist schon beeindruckend aber sonst?

Schnutzloff 2 Bewertungen

Völlig überbewerteter ungepflegter Platz

Endlich, nach 2 frustranen Fehlversuchen 2011 und 2015, ist es uns mit Hilfe von mauritianischen Golffreunden gelungen, am 22.03.17 den Paradis Golfplatz in Le Morne zu spielen.
Welche Enttäuschung, den ersten eigentlichen Signature-Golfplatz auf Mauritius, der weltweit auf Golfhochglanzprospekten kursiert, gespielt zu haben.
Nach 15 Mauritius Golf Aufenthalten und authentischer Kenntnis aller! Golf-Plaetze, war Le Paradis mit Abstand der schlechteste Platz, mit ungepflegten Fairways und Greens zum Spitzenpreis von ca 150,-€!!
Die ganze Golfanlage, Sanitäre Anlagen, Lounge und Barbereich sind ebenfalls (Eröffnung1992) in die Jahre gekommen.
Die Beachcomber (Eigentümer/Betreiber Gruppe) sollte vom hohen Ross steigen, ganz erheblich investieren und sich dem internationalen Golfsport Öffnen.
Es sehr schade, dass diese einmalige, topografische Lage und Natur in Le Morne Brabant mittlerweile, wie leider so vieles auf Mauritius, nicht mehr den erforderlichen internationalen Standards entspricht.
Mauritiusgolfreisende sollten besser Anahita, Tamarina, Avalon, l ile Aux cerfs o.a. spielen.

RLiedtke 25 Bewertungen

Sehr schön!

Ich denke mal, 4 Sterne sind hier angemessen.
Gute Pflege (z.T. Fairways etwas verbrannt), super Grüns, atemberaubendes Layout mit dem Berg direkt am indischen Ozean, freundliches Personal, von Champions Tees auch nicht zu kurz!

Nur der hohe Preis (ca. 200 EUR pP) gibt einen Stern Abzug. Aber ein sehr schöner Golf Tag!

golf-fun 29 Bewertungen

Top!

Sehr schöner Platz! Von den hinteren Tees absolut herausvordernd, da ja meist ein wenig Wind herrscht!
Je nach Jahreszeit ist ein Cart sehr empfehlenswert, obwohl nagelneue Trolleys zur Verfügung stehen.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt!

kuefy 31 Bewertungen

Netter Platz, teilweise kurze Löcher

Ein schöner Platz, gepflegt und so wie man sich einen Platz vorstellt. Einige Löcher sind eine Augenweide. Abzug gabs für die Bunker in denen kaum Sand war. Weiters hatten wir auf einigen Löchern am Meer massiven Gegenwind, was dort üblich sein dürfte und mit der Zeit nicht angenehm ist.

Michi_HH 5 Bewertungen

Unser Hausplatz war gut

Wir haben im September 2014 Mauritius besucht. Dabei waren wir 4mal auf unserem, dem Hotel angeschlossenen Platz, unterwegs. Auch wenn der Platz kürzer als 'normal' und flach ist, macht ihn der oft heftige Wind sportlich interessant.

Die Grüns fanden wir sehr gut, die Faiways mit dem schlafenden Gras eher aggressiv. Ein etwas unsauberer Schlag kostet einen schnell nicht nur 10% der Länge sondern gut 40%.

Die Bunker sind ungewöhnlich fest. An den Bunkerrändern und unter den Palmen gab es recht viele Bereiche, die als Ground under Repair ausgewiesen waren.

Die Länge einiger Bahnen machen das Par 'easy' und lassen dann doch auch schnell mal eine unerwartete Birdiechance zu.

Der Herr sollte auf jeden Fall von Blau spielen, die Dame von Rot, sonst wird es langweilig.

Service war immer freundlich. Auch das Buchen von Auswärtsplätzen klappte sehr gut. Die Trolleys teilweise reif zum Entsorgen.

Der Turnierbetrieb schränkte das freie Spielen (Golf unlimited) der Hotelgäste ein. Das ist aber eher etwas was die Hotel Organsiation betrifft als den Platz. Daher trotzdem noch 4 Sterne.

Wolf.P. 12 Bewertungen

Lage und Blick toll

Wir haben Le Paradis im Februar 2014 gespielt. Der Platz liegt sehr schön, oft direkt am Wasser mit "paradis Blick". Trotzdem würde ich ihn nicht ein zweites Mal spielen, da gibt es deutlich bessere Alternativen. Die Fairways waren gut, die grüns leider nicht so, den Marshall haben wir nur einmal auf der Runde gesehen...

bodenma 16 Bewertungen

Paradis-Feeling

Wir haben den Platz Ende Januar 2014 gespielt. Der Platz befand sich in einem sehr guten Zustand. Abschläge und Grüns waren top. Auf den Fairways hat man es mit sehr stumpfen aggressiven Gras zu tun.

Der Platz ist eher flach und liegt auf einer Halbinsel vor dem Berg le Morne. Die Spielbahnen verlaufen immer wieder entlang von Lagunen oder weissem Sandstrand. Die paradisische Szenerie ist wunderschön und entschädigt für manch missratenen Schlag.

Der Service und die Freundlichkeit im Office und am Start waren sehr gut.

Fazit: Schöner Platz, aber für Greenfee-Spieler etwas zu teuer. Auf Mauritius gibt es für gleiches Geld noch bessere Plätze.

Spassgolfer71 2 Bewertungen

Tolles Layout, leider schlechter Zustand der Fairways.

Der Platz hat ein tolles Layout direkt am indischen Ozean mit tollem Blick auf den Le Morne und ist trotz viel Wasser und über 70 Bunkern für alle Handicapklassen sehr gut bespielbar. Besonders die Bahnen entlang des Meeres sind ein Traum und lassen schlechte Schläge vergessen und Laden zum Genießen ein. Grüns und Abschläge in einem Top-Zustand, leider waren die Fairways sehr trocken und mit Flechten überzogen, was den Spass am Spiel doch beeinträchtigte. Cart auf neuestem Stand mit GPS und elektronischer Scorecard ausgestattet. Trotzdem kann der Platz gut gelaufen werden, da er flach ist und Palmen genügend Schatten spenden. Der Empfang im Clubhaus war sehr nett und herzlich und die Mitarbeiter sehr hilfsbereit. Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist das Restaurant, da hier nur sehr, sehr wenige Sandwiches als Essen angeboten werden, was wohl daran liegt, dass der Golfplatz zu einem Hotel gehört.

ggp 43 Bewertungen

Anspruchsvolles Spiel bei viel Wind

Der Course hat viel Wasser und viel Sand. Die eigentliche Herausforderung ist aber sicherlich der unberechenbare Wind. Die Tee-boxes und Greens sind in sehr gutem Zustand. Die Fairways manchmal etwas braun. Die Löcher 12,13,16,17,18 direkt am Meer sind landschaftlich schön und anspruchsvoll. Alles in allem ein toller Platz mit viel tropischem Ambiente.

jghamburg 11 Bewertungen

Schöner Golfplatz

Zugegeben, er ist eher einer der schlechteren auf Mauritius. Jedoch muss man sagen, dass alle Golfplätze auf Mauritius einen extrem hohen Standard haben. Somit war auch dieser Golfplatz wirklich schön! Leicht war der Platz auch nicht, da sich der indische Ozean bei Wind als äußerst Ballhungrig erweist. Als wir im April 2013 dort waren, waren die Grüns in einem super Zustand und der Platz belohnt durch tolle Ausblicke auf die Berge und das Meer.

Fazit: Erst die anderen Plätze auf Mauritius spielen und dann, falls es noch Zeit gibt ist Le Paradis auch noch eine schöne Alternative.

Heiduckenkönig 17 Bewertungen

Einer der schlechteren auf Mauritius

Wir haben fast alle Plätze auf Mauritius gespielt. Dieser fällt gegenüber den anderen Plätzen schon sehr ab und ist das Greenfee nicht wert. Auch der Service lässt gegenüber den anderen Plätzen sehr zu wünschen übrig. Im Preis für den Buggy war kein Wasser und keine Coolbox enthalten. Das Personal machte auch nicht den Eindruck, als wären Greenfeespieler unbedingt willkommen. Vielleicht ist das ja etwas anders, wenn man Gast der angeschlossenen Hotels ist.

Harkort 14 Bewertungen

Schönes Spiel

Wir waren im Mai 2012 10 Tage im Dinarobin und haben fast jeden Tag gespielt. Greenfee war im Hotel inbegriffen - allerdings haben sie das dann durch überteuerte Carts kompensiert. Landschaftlich sehr schön gelegen unter dem Morne Brabant mit mehreren Löchern, die direkt am Strand entlang gehen. Wir hatten auch einen sehr guten Pflegezustand angetroffen - muss wohl manchmal wegen Wassermangel schwer sein, den aufrecht zu erhalten.

plechingerc 1 Bewertung

Inklusive ein toller Platz

Wir verbringen zwei Wochen hier (Ende August - Anfang September 2010). Die Bewertungen können soweit bestätigt werden, die Fairways sind nicht großartig, aber auch nicht katastrophal (generell o.k. mit braunen / kahlen Stellen). Wenn man sein Urlaubsgolf nicht zu ernst nimmt, kann man (mit vom Clubhaus angegebenem Besserlegen) schönes Golf spielen. Die Grüns sind in sehr gutem Zustand. Manche Bahnen werden wieder instand gesetzt (#12 Par 4 auf Par 3 kurz gesteckt), das ist nicht so schön. Da der Platz in unserem Hotel Beachcomber Paradis, Golfplatz direkt vor der Türe, komplett inklusive ist, spiele ich jeden Tag mindestens 9 Loch, was wirklich sehr schön ist. Habe noch keine anderen Plätze gespielt, dieser Platz ist bisher aber unter deutschen Standards, macht aber trotzdem viel Freude. Greenfees über Eur 50 wäre er aber nicht wert, es scheint aber dass man ohne entsprechendes Hotel gar nicht auf den Platz kommt.

jack200106 21 Bewertungen

Zu viel versprochen

Der Name verspricht mehr als der Platz zu halten in der Lage ist. Der eingeschränkte Raum unterhalb des Felsens „Le Morne“ wurde sicherlich gut genutzt vom Designer. Viele Palmen unterbrechen/begleiten die Fairways, Bunker sind klug positioniert (nicht nur zur Verteidigung des Grüns, auch riesige Sandflecken inklusive Baum- und Seegrasbewuchs um Fairways zu trennen). Großflächige Wasserbecken sowie ein kleiner Kanal den es zweimal zu überspielen gilt bereichern die Anlage bevor es auf die letzten Bahnen 12 bis 18 geht die sich um die Bucht ranken von denen die 16 als Signatur-Hole zu bezeichnen ist. Hierbei muss das Wasser der Bucht auf den Bahnen 13 und 16 vom Damen-, Herren und Championsabschlag überspielt werden. Leider ist der Platz in keinem sehr guten Pflegezustand (Status Februar 2010, welcher allerdings im November 2008 auch nicht besser/anders war). Von regelmäßig dort spielenden Gästen wurde lapidar angemerkt: "das war schon immer so". Das Gras auf den Fairways ist schlicht mit "schlecht gepflegt" zu betiteln. Es ist trocken bis braun und an vielen Stellen verbrannt sodass es zu kahlen Stellen kommt. Die Fairways werden zu wenig gewässert und haben somit viele trockene harte Stellen, sicherlich ein Tribut an die exponierte Lage des Golfplatzes. Die Grüns sind in Ordnung und unterliegen offensichtlich einer aufmerksameren Pflege. Der Hubschrauberlandeplatz neben dem Grün der 14 ist auch nicht eben eine Bereicherung der Anlage. Das Clubhaus ist ausreichend groß, der Service freundlich und aufmerksam. Für einen Gastspieler stehen alle erforderlichen Einrichtungen (Pro Shop, Dusche, Cart, Trolley’s) zur Verfügung. Die Drivingrange ist ein wenig klein geraten und liegt neben den ersten 200 Metern der 1, ist aber nur durch Palmen und nicht durch einen Zaun/Netz getrennt. Tee Times sind erforderlich und unbedingt einzuhalten.

Paradis Golf Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben