Bewertungen

für Ile aux Cerfs Golf Club, Mauritius

4.7 von 5 Sternen30 Bewertungen

5 Sterne:
23
4 Sterne:
5
3 Sterne:
2
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 30 von 30

Tobigrae11 19 Bewertungen

Traumhafter Platz

3x gespielt im September

Wir konnten den Platz im Ende September 3 mal spielen. Da wir Gäste des Anahita waren, war es für uns kostenlos diesen Platz zu spielen. Zu diesen Bedingungen kann ich den Platz einfach nur als Traum bewerten. Schon die Fahrt mit dem Boot zur Insel ist ein für mich ein Highlight. Der Platz bietet genügend Abwechslung zwischen langen und kurzen Schlägen, welche für ein gutes Score benötigt werden. Buggy mir MUR 2'200 pro Runde (ca. 50 Euro) eher an der oberen Grenze.

Tipp: Das 19te Loch kann man getrost ignorieren. Nach der Runde den direkten Transfer (Buggy) an den Privatstrand (Jeweils ein separater Strand für Hotelgäste und Golfgäste) nehmen und das Getränk am Strand geniessen.

Grüns kann ich nicht bewerten, da diese Aerifiziert waren. Die spätere gute Qualität und Spurtreue waren jedoch ersichtlich.

fabue 1 Bewertung

Kluges Spiel erforderlich

Eines vorweg, der Platz „four Seasons“ ist teurer!
Allein die Lage und die Anfahrt per Boot sind ein Erlebnis. Diesen Platz haben wir im September 2017 vier mal gespielt. Wer seine Carryweiten kennt und zurückhaltend, sprich klug spielt, wird viel Freude an diesem Platz haben. Vorlegen lohnt sich. Die Bahnen sind relativ kurz, aber spannend. Ballverluste halten sich bei o.g. Spielweise in Grenzen.
Man muss die Landschaft geniessen. Die Ausblicke, die Lagune.
Dieser Platz ist wunderschön in die Natur eingefügt. Traumhaft!
Der Service ist perfekt. Ab 10.00 Uhr wurde der Platz voll. Beste Startzeit: 8.00 bis 9.00 Uhr.

Aguila1910 10 Bewertungen

Netter Platz, aber überteuert

Wir haben den Ile aux Cerfs einmal gespielt. Natürlich ist es ein schöner Platz und natürlich hat er auch einen gewissen Flair, aber er ist unserer Meinung nach viel zu teuer.
Da empfehle ich viel mehr den Four Seasons Golf Course. Günstiger und unserer Ansicht nach auch ein viel schönerer Platz. Aber das ist bekanntlich Geschmacksache.

Man sollte übrigens für den Ile aux Cerfs ein Mindesthandicap von 25 haben um an diesem Platz annäherend eine Freude zu haben. Alles andere ist eine Qual und man verliert sehr viele Bälle.

reiner2304 286 Bewertungen

Ja, sollte man mal gespielt haben, aber ein MUSS?

Gespielt am 3.5.2017. Der 18-Loch-Platz von Bernhard Langer designt liegt auf einer Insel und somit mit einigen Bahnen direkt am Meer. Angeschlossen ist er dem Hotel Le Touessrok. Von hier erfolgt der Bootstransfer (ca. 10 Minuten Fahrzeit). Leider ist das für Gäste schlecht ausgeschildert. Man sollte auf dem Hotelparkplatz parken und dann an der Rezeption fragen. Dann wird man zum Boot gebracht. Der Platz ist grundsätzlich flach und man kann trotz einiger Wege zwischen den Abschlägen auf ein Cart verzichten. Das Design ist ohne Frage abwechslungsreich. Immer wieder müssen Schluchten überspielt (direkt an Bahn 1 z.B., was nicht so toll für einen Start ist) oder Wasserhindernisse aus dem Spiel genommen werden. Die Bunker sind gut platziert und die schnellen Grüns meist etwas erhöht angelegt. Doglegs runden das Golferlebnis ab. Es gibt vier Teeboxen und man tut gut daran seine Spielstärke realistisch einzuschätzen, da sonst einige Ballverluste vorprogrammiert sind. Der Pflegezustand ist einwandfrei. Auch der Service stimmt grundsätzlich. Als Gastspieler und nicht Hotelgast wird man freundlich empfangen. Die Bags werden einem an der Anlegestelle am Golfplatz abgenommen und bis zum Proshop gefahren, bzw. auch getragen. Im kleinen Proshop, wo man freundlich aber auch geschäftsmäßig bedient wird, zahlt man sein für Mauritius fast schon angemessenes Greenfee als Gastspieler ohne Hotelzugehörigkeit von umgerechnet ca. 160 € incl. Cart mit GPS und Wasser. Golffeecart Inhaber erhalten hier auf Nachfrage 30% Rabatt. Wir haben aufgrund der Umstände, dass der Platz wegen ständiger Regenfälle mehr oder weniger unter Wasser stand und keine Carts benutzt werden konnten, sogar „nur“ 100 € bezahlt. Mit etwas Nachverhandlung sogar mit kostenlosen Trolly (Leider gibt es hier nur die Einfachvariante), die eigentlich alle vorreserviert waren! Somit wären wir beim Problem. Es hat wie gesagt in den Vortagen extrem geregnet. Und auch nachdem wir bezahlt hatten und ca. eine Stunde vor unserer Startzeit regnete es erneut kleine Hunde. Trotzdem wurden die Spieler auf den Platz gelassen, obwohl auf dem auf den Fairways und in den Bunkern das Wasser stand. An ein reguläres Spiel war nicht zu denken. Das war schon erstaunlich! Gott sei Dank hatte der Wettergott nach 5 Bahnen ein Einsehen und der Regen hörte auf. So konnten wir dann zumindest die Backnine noch entspannt genießen. Auf den Backnine kommt man entlang der Bahnen immer wieder an den Grillständen der Ausflugsboote vorbei, mit den entsprechenden Gerüchen und Geräuschen. Der Spielbetrieb war bei einer Startzeit am Vormittag rege aber nicht überlaufen. Eine Startzeit hatten wir im Vorfeld per E-Mail problemlos reserviert und auch einmal wegen des Wetters kurzfristig verschoben. Es ist schon etwas Besonderes diesen Platz einmal gespielt zu haben, aber sicher kein MUSS. Es gibt auf Mauritius bessere Plätze und der Bootstransfer ist zwar ganz nett, kostet aber Zeit, die man unbedingt einkalkulieren sollte.

Anja81 25 Bewertungen

Einfach nur fantastisch!

Ich habe den Platz nach November 2015 nun im März 2015 zum 2. Mal gespielt und bin immer noch begeistert.
Das Platzdesign ist toll. Die Bahnen sind so abwechslungsreich und perfekt in das Gelände eingefügt. Man muss taktisch spielen, denn die Bahnen sind meist eng und die vielen Hindernisse sind tricky. Es gibt traumhafte Blicke auf das türkise Meer, Grün 11 ist das Highlight.
Der Pflegezustand ist nach wie vor einfach perfekt. Spielbahnen wie ein Teppich, Grüns sehr schnell und Bunker sehr gepflegt.
Super Service um und auf dem Platz..
Ein Cart würde ich auf jeden Fall empfehlen.
Gäste des Longbeach spielen den Platz greenfeefrei. Cart und alles, was man verzehrt/kauft, kann man auf die Zimmerrechnung schreiben lassen.
Tip: Unbedingt für nach der Runde Badesachen mitnehmen und sich auf einen der Strände an der Ile aux Cerfs vom Clubhaus aus fahren lassen.

Tigermiezi 11 Bewertungen

Wunderschöner Platz - aber...

Haben den Ile aux Cerfs gerade 2 x gespielt. Bereits die Überfahrt mit dem Boot vermittelt ein wundervolles Urlaubsfeeling... Netter Empfang im Proshop, während die Bags im Cart verstaut werden (man könnte ihn eigentlich ganz gut zu Fuß gehen - teilweise jedoch etwas längere Wege zwischen den Bahnen - bei über 30 Grad und mehr als 80% Luftfeuchtigkeit im Februar kann man das jedoch getrost vergessen). Der Platz selbst (Fairways und Grüns) war in einem guten bis sehr guten Zustand. Den Driver sollte man stecken lassen, da bereits mit Hölzern/Eisen die Bälle z.T. unauffindbar waren (blinde Schläge, Doglegs, Mangroven etc.). Man sollte Ile aux Cerfs mind. 2 x gespielt haben, um ihn zu "bezwingen"... z.T. wundervolle Ausblicke (Bahn 11 & 12 sind der Hammer, jedoch ist hier auch ein bisserl "Trubel" am Strand, da hier viele Tagesausflügler/Einheimische grillen. Da ist es besser, die linke Seite zu meiden). Also nicht nur genügend Bälle mitnehmen sondern auch die Kamera/Handy nicht vergessen... Wir durften den Platz im Rahmen unseres Aufenthaltes im Long Beach Hotel kostenlos spielen und mussten nur das Cart (50,- €) bezahlen. Die Driving-Range Bälle waren kostenlos. Alles in allem sollte man den Platz gespielt haben - Anahita hat uns persönlich jedoch besser gefallen.

RLiedtke 25 Bewertungen

Zweifellos ein schöner Platz...

... mit einigen ganz wenigen Abstrichen:
1. der Preis ist mit 170€ pP einfach zu hoch - selbst für Mauritius

2. man muss den Platz mind. zwei mal spielen; beim ersten Mal ist es unmöglich, die z. T. blinden Löcher taktisch anzugehen, selbst mit GPS im Buggy! Da die Bahnen zwar nicht lang sind (White Tees ca. 6.100 Meter), aber dafür umso enger ist ein relativ hoher Ballschwund unvermeidbar (Hcp. 7)

3. ich bin persönlich nicht so der Freund von "Grün treffen - ansonsten Ball verloren"; dies ist beim Großteil der Löcher der Fall! Für höhere Handicaps sicher nicht so gravierend, aber mit dem Anspruch, zumindest theoretisch jedes Grün regulär anzuspielen, kann das zu Frust führen, wenn man nur 2m zu lang ist, aber der Ball einfach weg ist, bzw. unspielbar in den Mangroven liegt

4. die cartwege brauchen DRINGEND eine Renovierung!

Ansonsten Pflege, Zustand Greens, Fairways, Abschläge, Carts - alles TOP! Sehr freundliches Personal, besonders Bedienung im Langer Grill und einer der Caddy Master!!! Design und Umgebung sind auf der Ile auf Cerfs natürlich einzigartig; viele Löcher führen an weißen Stränden mit türkisblauem Wasser entlang - einfach nur geil!

Der gute H. Langer (Bernhard) war übrigens noch nie dort?! Haben uns einige der Mitarbeiter mit Bedauern bestätigt. Die würden sich schon sehr freuen, wenn er wenigstens einmal vorbei schauen würde - mir war's wurscht

golf-fun 29 Bewertungen

Absolut die Nr. 1

Dieser Platz ist ein wirkliches Highlight! Speziell von den hintersten Abschlägen eine totale Herausforderung. Die Pflege, Freundlichkeit usw. ... Alles Top!
Wir haben hier 7 mal gespielt und jede Sekunde genossen!
Der Hammer ist die Wahl zwischen dem "Alten oder Neuen"
18. Grün!

Atlan 1 Bewertung

Top Golfplatz

Ein Erlebnis, was man so schnell nicht vergisst. Nach der Überfahrt auf die Insel wird man von dem freundlichen Personal in empfang genommen und zum Clubhaus gefahren. Auch hier herzlicher und bester Service, obwohl wir das Greenfee frei hatten und nur für Cart und Rangebälle gezahlt haben. Als wir aus dem Clubhaus kamen war das Cart schon fertig gepackt, incl. Wasserflaschen in der Kühlbox. Auch während der Runde wurde ständig Foodservice angeboten.
Der Patz selbst war in einem ausgezeichneten Zustand, Abschläge, Fairways, Bunker und Grüns alles top gepflegt. Und dann die traumhaften Ausblicke aufs Meer bzw. Mauritius, einfach unvergesslich.
Spielerisch ist der Platz eine Herausforderung, nicht durch die Länge der Bahnen, sondern weil hier wirklich präzises Spiel nötig ist, die Grüns sind nicht allzu Tief, stark onduliert, sehr schnell und enden entweder an einem Abhang oder im Gebüsch. 170 m carry sollte man schon schaffen um den einen oder anderen Mangrovenwald oder Teich zu überwinden, aber Vorsicht, nicht immer ist der Driver hier die erste Wahl. Ein Wort zum Score, je öfter desto besser, und bei präzisem Spiel ist auch der Ballverlust gering.
Wir haben den Platz vier mal gespielt, es war jedesmal ein Erlebnis.

ABL 5 Bewertungen

Inselcharme vom Feinsten

Hatten von unserem Hotel Shuttle incl. (leider war die Zeit zum Einspielen immer sehr knapp - doch durch die Temperaturen ohnehin ausreichend) Ebenso hatte wir durch unser Arrangement den Platz kostenlos und unlimitert dabei und mussten nur das Cart zahlen (25 Euro pro Person). Ebenso zahlten wir 10 Euro für die Range (angeblich mit 52 Bälle?) Defensiv spielen wäre die Divise gewesen, dann hält sich der Ballverlust in Grenzen. Die Eindrücke bestechen und sind eine echte Bereicherung. Spielten an einem Sonntag und man hat uns darauf hingewiesen, dass man Cart niemals alleine lassen sollte, da es offensichtlich Diebstähle gab. (Polizei entlang vom Strand!) Sehr toller Golfplatz unbedingt zum enpfehlen

volvistie 14 Bewertungen

Zeiten ändern sich

Vorweg dieser Platz ist etwas Besonderes und wird es auch immer bleiben. Wir spielen in nunmehr seit 4 Jahren immer wieder und es gab bisher im jeden Jahr Veränderungen und auch Verbesserungen.
Ende diesen Jahres wird das neue Grün auf Loch 9 eingeweiht und im nächsten Jahr das neue Grün an der 18 Spielbahn fertiggestellt.
An alle die den Platz schon mal gespielt haben, diese beiden Änderungen werden den Platz verändern. Beide Grüns wurden von den Gästen als zu schwer empfunden und nun reagiert man. Das neue Grün auf Bahn 9 verändert dieses Loch total, da das Wasser um das Grün aus dem Spiel ist. Ich finde die Bahn hat jetzt den Charakter verloren. An der 18 wird das schwierige Grün komplett verlegt. Zugegeben die 18 war schon der Hammer als Abschluss, aber ob jetzt dieser Eingriff nicht etwas zu heftig ist? Klar habe auch ich mir die Zähne (Ballverlust) an der 18 ausgebissen, aber das gehört eben dazu.
Dennoch gilt diesen Platz sollte man schon einmal wegen der besonderen Lage gespielt haben nach wie vor.
Nicht zu vergessen ist das alle Aussagen bezüglich Service, Zustand unverändert weiter gelten.

anton-fritz 107 Bewertungen

Polarisiert

Polarisiert! Exklusives Service mit dem Boot und auch im Clubhaus ist alles wirklich entspannend und gut. Möglicherweise ist unser HCP (17 und 24) nicht gut genug um den eigentlich phantastischen Platz (liegt auf einer vorgelagerten Insel) auch genießen zu können. Wir waren im Nachhinein sehr ergriffen aber echten Spaß hat es nicht gemacht. Der Ballverlusst war enorm!! Egal: ein Erlebnis war es allemal und ist auch für alle Masochisten sicher ein wirkliches Spitzenerlebnis.

guiseppe2014 4 Bewertungen

Top Platz

Wir haben den Platz im Jan 15 - 4 mal gespielt.
Der Service war gut aber nicht überweltigend. Der Cart ist neben einem GPS auch mit einer Kühlbox ausgestatten und man bekommt 2 Flaschen Wasser. Weitere Getränke werden einem auch noch auf der Runde angeboten. Guter Service.
Da der Platz relativ kurz ist kann man den Driver auch mal stecken lassen bzw. auf den weißen Abschlag wechseln.
Bei uns war es sehr nass jedoch war der Platz in einen super Zustand. Die Grüns waren hart und sehr schnell.
Es gibt generell viel Wasser und man braucht genügend Bälle.

Man sollte sich die Zeit nehmen und den Blick auf das Meer genießen. Von jeder Bahn kann man das Meer sehen Herrlich.

Die Bahn 5 (Par 4 260 m) kann man direkt angreifen. Der Blick an Loch 11 ist Traumhaft.
Bei der 17 geht es zuerst einmal 160 m carry über einen Mangrovental.

Das Signature Hole die 18 (Par 4) ist der Hammer. Es erfordert zunächst ein gezielten Schlag auf die Ebene ehe man das stark ondulierte Grün angreifen kann, was schwerlich zu treffen ist, da es ringsherum wieder ein Mangrovental gibt.

Alles in allem ein super schöner Platz in einem Topzustand. Mit 175€ ist das Greenfee aber nicht ganz ohne. Jedoch wenn man in einem Partnerhotel wohnt ist das Greenfee gratis. Der Cart kostet 25€/ Person

Es ist ein schönes Clubhouse mit Blick auf die 18.

K. Per 162 Bewertungen

Traumplatz

Haben heute den 1.1.15 diesen Traumplatz gespielt, ein absolutes Highlight! Überfahrt mit Boot sehr entspannt, Rezeption sehr freundlich, Driving Range nett aber nicht außergewöhnlich.
Die einzelnen Bahnen sind traumhaft in die wunderschöne und gepflegte Anlage integriert, mit spannenden und immer wieder herausfordernden Balllagen. Platz sollte man unbedingt mehrmals spielen, um einen halbwegs guten Score zu erreichen.
Hervorzuheben sind die zum Teil bis zu 5 - 10 m erhöhten Greens, die auf allen Seiten abschüssig sind. Wenn man nicht das Green auf der richtigen Stelle trifft, rollte der Ball auf der anderen Seite wieder runter.
Wunderschön Loch 3, Par 5 (glaublich), auch Loch 18, das schwerste Loch am Platz, wenn man ein paar Löcher ungerechterweise herausheben möchte.
Greens pfeilschnell und zum Teil sehr onduliert.
Der Platz ist auf alle Fälle sein Geld wert!
Habe den Platz von den Championsabschlägen (weiß) gespielt, bzw. meine liebe Frau von rot. Dies wiederspricht den Angaben auf dieser Seite, da es nur mehr den "Langer" Abschlag = schwarz vom noch hinteren Tee gibt!!

matthias H. 31 Bewertungen

Sehr schön!

Topgepflegter typischer B. Langer Platz.
Je nach Wind und Abschlagbox sehr interessant zu spielen!
Kann auch schon mal länger dauern - also Photos machen nicht vergessen!

kuefy 31 Bewertungen

Die vorderen Abschläge benutzen

Ein ganz toller Platz, und wenn man die vorderen Abschläge nimmt, kommt auch ein guter Score zusammen. Auf den Löchern mit engen Fairways den Driver stecken lassen. Tolles Panorama (Aufenthalt Oktober 2014)

Tommy_B 28 Bewertungen

Einfach nur traumhaftes Golferlebnis

Ich habe den Platz im März 2014 gespielt. Niemals zuvor habe ich auf einem vergleichbaren Platz gespielt. Das Gesamterlebnis auf perfekt gepflegten Bahnen entlang des indischen Ozeans oder an der Mangrovenlagune entlang zu spielen, die Landschaft und Eindrücke zu geniessen ist kaum zu überbieten. Ein Muss für jeden anspruchsvollen Golfer.
Der Platz selbst ist nicht allzu schwer, aber verlangt sowohl von den Herren aber auch von den Damen zum Teil ordentliche Drives in Länge und Präzision. Die Grüns sind pfeilschnell und sehr präzise.
Der Service im Clubhouse und auch auf der Runde ist perfekt und angenehm unaufdringlich. Der ProShop, klein aber fein, ist gut sortiert, aber nicht ganz billig.
Nach der Runde sollte man sich unbedingt noch den Privatstrand des Club mit gegrilltem Lobster und einem kalten Bier gönnen...

RF 3 Bewertungen

Herrlicher Platz

Wir waren Mitte Dezember 2013 für 1 Woche dort. Die Bootsfahrt war jeden Tag wieder ein tolles Erlebnis. Sehr freundliches Und hilfsbereites Personal. Club Restaurant gutes Essen und ebenfalls sehr freundliche Bedienung. Platz sehr schön angelegt; für Anfänger eine Herausforderung, aber es lohnt sich! Ballverlust wohl bei allen Spielern vergleichsweise hoch.

Platz in gutem Zustand. Wir sind sicher nicht das letzte Mal auf diesem Platz gewesen. Perfekte Kombination mit dem Hotel Le Touessrok!
Z

bodenma 15 Bewertungen

Besser geht es nicht!

Wir haben den Platz Ende Januar 2014 gespielt. Der Platz befand sich in einem ausgezeichnetem Zustand. Abschläge, Fairways und Grüns waren in einem 1a Zustand.

Der Platz ist teilweise etwas eng und fordert ein genaues Spiel.

Die Lage des Platzes auf der Ile des Cerfes ist außergewöhnlich. Die Anfahrt mit dem Boot versprüht schon ein besonderes Flair. Der Platz ist eher flach, aber ein Cart ist obligatorisch und im Greenfee enthalten. Das Layout ist perfekt und lässt immer wieder atemberaubende Blicke auf den indischen Ozean zu.

Der Service und die Freundlichkeit im Office, am Start und auf dem Platzwaren das Beste was wir bis jetzt erlebt haben.

Fazit: Ausgezeichnet, unser absoluter Favorit. Hier würden wir sofort wieder spielen.

Golf4fun 73 Bewertungen

Traumgolf

Kann die sehr guten Bewertungen nur bestätigen (Platzzustand, Lage, Freundlichkeit, usw.) Wir spielten den Platz kurz vor Weihnachten zu zweit und es war wenig los.

Sportlich gesehen sollte man jedoch über genügend Golferfahrung verfügen, sonst stellt sich der Frust über viele verlorene Bälle oder den teilweise sehr schwierigen Spielbahnen ein.

Absolute Top-Empfehlung.

volvistie 14 Bewertungen

Muß mindestens einmal sein

Haben dieses Jahr diesen Platz gespielt und müssen zugeben ein absolutes Muß. Man wird nicht viel ähnliche Plätze auf der Welt finden und jede Bahn hat ihren Reiz und auch die entsprechende Schwierigkeit.
Man sollte schon einige Bälle dabei haben und sich auch sicherlich für den Platz wegen der zum Teil traumhaften Kulisse auch Zeit nehmen.
Allerdings war der Platz sehr voll und manchmal war die Wartezeit beim Abschlag mit 15 Minuten etwas nervig, aber es hat trotzdem Spass gemacht.
Die zum Teil als störend empfundenen Grillgäste entlag der einen hinteren Spielbahnen fand ich eigentlich lustig. Die Musik war nett und die Leute guter Stimmung. Andere Länder andere Sitten.
Es ist eine Leistung den Platz in diesem guten Zustand halten zu können und der Aufwand der Wasserversorgung mit Pipeline schon ein Wahnsinn, deshalb sind die hohen Greenfeekosten auch gerechtfertigt.

Oldive 25 Bewertungen

Golfen auf höchstem Niveau!

Bereits bei der sehr schönen (im Preis enthaltenen) Bootsüberfahrt beginnt ein einmaliges Ferienerlebnis. Der Empfang im Clubhaus, nach einem kurzen Cart-Transfer, ist sehr freundlich und man fühlt sich als Gast umsorgt und willkommen.

Pro Tag waren aktuell nur ca. 50 Gäste auf der Anlage, so dass Staus kaum vorkommen. Hier sollte man aber auch Anfängern ihre Zeit gönnen, da jede Bahn zu einer kleinen Pause und zum Träumen einlädt. Mal ganz ab von Scores und Spielfluss darf auf diesem Platz die Seele baumeln...

Die von anderen Kritikern "bemängelten" einheimischen Grillgäste am Strand (eine lange Bahn, die parallel zum Strand verläuft), waren für uns eher Lokalkolorit und die leckeren Düfte machten Appetit auf das Lunch. Wir hätten uns gern dazu gesellt...

Das Clubhaus, Sanitäranlagen, Restaurant und Service waren auf höchstem Niveau, einige ältere Kritiken sind für mich nicht nachvollziehbar! Auch am Preis hat sich erfreulicherweise etwas getan: als Gast des Belle Mare Plage zahlten wir 115.- € pro Person (Car und Transfer incl.), bei der zweiten Runde nur noch 75.- € (dann auch Rangebälle incl.). Das ist sehr fair, wenn man die überall völlig überzogenen Greefee-Preise bedenkt.

Der Platz ist für jedes HCP spielbar (Ausnahme Bahn 18) und dank unterschiedlicher Abschläge kann jeder hier Freude und Erfolgserlebnisse erleben. Design und Pflegezustand sind erstklassig. Für mich zählte das Spielen zu den schönsten Erlebnissen in diesem Urlaub und wäre der einzige Grund erneut nach Mauritius zu reisen (ansonsten ist die Insel m.E. völlig überbewertet).

Gesamteindruck: unter meinen Top 3 in der Welt und ein MUSS für jeden Golfer auf Mauritius.

Einen herzlichen Dank an das Management für dieses Erlebnis und allen zukünftigen Gästen ein schönes Spiel.

MarcDI 10 Bewertungen

Traumhaft gelegen und herausfordernd

Der Start ist schon mal einmalig: Eine 15minütige Überfahrt mit der Fähre zum Anlegesteg des Golfplatzes. Sehr netter Empfang, Service allgemein auf hohem Niveau. Die Abschläge sind tough, die Fairways eher schmal und die Längen so bemessen dass der Driver oft nicht die beste Wahl ist. Insgesamt eine grosse Herausforderung, die auch schon mal ein paar Bälle im Rough verschwinden lässt. Ferienatmosphäre deutlich zu spüren, insbesondere bei den Spielbahnen die am traumhaften Strand entlang führen. Buggy empfehlenswert, da die Runde gerne mal gute 4.5 Stunden dauern kann (Spielniveau und Tempo der Feriengäste lässt auch mal zu wünschen übrig) und daher eine schattige Sitzgelegenheit beim Warten gut tut. Habe den Platz 3x gespielt und würde jederzeit wieder. Sicher ein Golferlebnis das man sich gönnen sollte wenn auf Mauritius.

SaTu 1 Bewertung

Es lohnt sich

Wir waren Ende Januar aufgrund eines Tips der Reiseleitung auf dem Platz. Wir waren so begeistert, dass wir ihn zweimal gespielt haben. Das tolle Erlebnis startet bereits mit der Bootsfahrt auf die Insel. Mit dem Golfcar wurden wir zum Golfhaus gebracht, wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Da wir aufgrund der frühen Abschlagszeiten im Hotel das Frühstück verpasst haben, bestellten wir vor Ort Sandwiches, welche uns später, nett eingepackt, bei Loch 2 geliefert wurden. Getränke wurden uns während dem Spiel mehrmals angeboten, in der Kühlbox waren bereits 4 Flaschen Wasser beim starten parat. Nun zum Spiel: Der Platz ist nicht einfach (wir empfehlen einen guten Vorrat an Golfbällen), die Anlage jedoch sensationell angelegt, an mehreren Löchern spielt mann/frau parallel zum türkisblauen Meer, traumhaft. Die Qualität des Platzes ist sehr gut, die Greens gross, eher schwierig, aber sehr gepflegt. Wir haben die 18 Loch insgesamt sehr genossen, der Empfang nach dem Spiel wurde mit einer netten Begrüssung inkl. kalten nassen Tücher fürs verschwitzte Gesicht, putzen der Schläger und Schuhen noch einmal positiv umrahmt. Unsere Erwartungen wurden übertroffen und auch beim zweiten mal spielen nicht enttäuscht.

wolfgang.p 5 Bewertungen

Tolle Lage

Wir waren über Weihnachten 2012/2013 in Mauritius. Die Lage des Platzes ist sensationell, Zustand war gut. Die Grüns waren in Odnung. Trotz allem ist das preis-leistungs Verhältniss m.E. zu hoch. Leider waren immer wieder Anfänger auf dem Platz umd haben so den Spielfluss erheblich geatört. Auch die Beschreibung der Bahnen lies zu Wünschen übrig. Einmal ja, aber wohl nicht nochmal.

Heiduckenkönig 13 Bewertungen

Sehr anspruchsvoll

Insgesamt leibt festzustellen - diesen Platz muss man mal gespielt haben, auch wenn das Greenfee relativ hoch ist. Schon die Überfahrt mit dem Boot weckt die Erwartungshaltung. Dann angekommen wird man sehr zuvorkommend behandelt und verwöhnt. Der Platz ist insbesondere für Spieler/innen mit höherem HCP eine echte Herausforderung und man sollte genügend Bälle mitnehmen. Aber auch für bessere Handicapper ist der Platz herausfordernd. Ein wenig störend waren die Griller an einigen anliegenden Stränden, die einem schon mal vor den "Abschlag" laufen. Aber die Aussicht auf einigen Löchern entschädigt auch das.

Arni62 3 Bewertungen

Netter Platz - aber total überbewertet!

Wir waren im Februar 2012 auf Mauritius und nach dem wir 10 Runden auf vier "Ostküsten-Plätze" (Belle Mare, Anahita, Touessrok) gespielt haben sind wir beide (HCP 14 und 20) der Meinung, dass dieser Platz absolut überbewertet ist. Der Pflegezustand war grauenhaft! Der Platz an sich war noch so lala, aber Bunker ohne Sand, überall Unkraut und verwachsene Wege - naja! Und die Sanitätanlagen, Umkleiden etc. hätten auch ne Renovierung nötig. Der Platz hat teilweise schöne und spektakuläre Ausblicke und Herausforderungen, aber die Boots-Ausflügler, die neben dem Fairway ihr BBQ gemacht haben, haben uns die Löcher am Meer entlang, dann doch etwas verdorben. Service und Freundlichkeit war ok, obwohl der Restaurant Chef nach großem Getue, dass er sofort anruft und uns pünktlich zum Anleger bringen lässt, dann doch kein Boot gerufen hatte und wir trotz mehrmaligem Nachfragen eine dreiviertel Stunde aufs Boot warten mussten. Wir haben im Four Seasons gewohnt und der Anahita Course dort, vom Touessrok nur 10 min. mit dem Boot entfernt, auf der gegenüberliegenden Seite der Lagune, war das absolute Gegenteil. Vielleicht hat der Head-Greenkeeper dahin gewechselt??? Traumhaft schöner Platz in einem super Pflegezustand. Da der Anahita Course am Ende unserer Woche aerifziert wurde, durften wir in dieser Zeit sogar den Touessrok kostenlos spielen. Gottseidank, für 175 Eur hätten wir uns in den "allerwertesten" Gebissen! Wir waren so enttäuscht, dass wir lieber einen Tag am Strand verbummelt haben, als ihn ein zweites Mal kostenlos zu spielen!

Putzerfish 3 Bewertungen

Ein Traum

Als Gäste des Belle Mare Plage (15km nördlich der Ile aux Cerf) zahlten wir 4600 Rp. (=rund 110 EUR) incl. Bootstransfer und Cart. Wenn ich bedenke, dass wir hier in D auf manch schnödem Plätzchen schon 75 EUR GF gezahlt haben, ist das mehr als angemessen.

Ein Muss, und wenn man noch mit dem vorletzten Schlag aus 150 m am schwierigsten Loch, dem 18., über Schlucht, Wasser und Gestrüpp gleicher Länge (!!) drüber kommt dann fühlt man sich wie der König der Golfer ;-)

Viel Spass allen Aspiranten!

rseil 2 Bewertungen

Platz im Golfer-Himmel

Habe den Platz im August 2009 gespielt. Der Traum beginnt bereits wenn man am Steg des Hotels abgeholt wird. Man fährt mit einem Motorboot über die Lagune zur Insel Ile aux Cerfs, wird am Steg der Insel erwartet, namentlich begrüßt und zum Clubhaus gefahren. Dort steht bereits das Cart bereit und schon kanns los gehen. Der erste Abschlag geht gleich mal über eine kleine Schlucht für die man einen geraden Drive mit ca 150 m Carry benötigt. Fairways und Grüns sind beschaffen als spiele man auf einem Teppich. Sportlich ist er nicht zu anspruchsvoll aber auch nicht leicht. Außer man schlägt vom Langer-Tee ab, dann wirds eng, dann braucht man an einigen Bahnen 170 - 200 m Carry. Man sollte auch genügend Bälle dabei haben. Aber das interessiert nicht wenn man auf diesem einzigartigen Platz spielt wo man fast von allen Bahnen auf den Indischen Ocean sieht. Es war einfach traumhaft schön.

Leider ist das spielen hier sehr teuer:
Greenfee 195,00 Euro inkl. Cart und Getränke in der Kühlbox
zusätzlich Driving Range inkl. 50 Bälle 25,00 Euro
2. Person im Cart (Nichtspielerin) 30,00 Euro

Aber einmal gaht das schon!!!

Wenn man in Mauritius ist und fährt ohne hier gespielt zu haben wieder nach hause dann ärgert man sich ein Leben lang.

Danut Munteanu 53 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Es ist ein Muss!

Ich war hier unterwegs, zum Spielen. Es ist ein Muss, meiner Meinung nach, für jeden Golfer.
Es ist eine in einer Lebenserfahrung!
Alles war absolut großartig! Keine Zweifel darüber...
HERRLICH...

Übersetzt von Google.

Ile aux Cerfs Golf Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben