Bewertungen

für Blue Bay Golf, Curaçao

3.7 von 5 Sternen6 Bewertungen

5 Sterne:
1
4 Sterne:
4
3 Sterne:
0
2 Sterne:
0
1 Stern:
1
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 6 von 6

tbru 22 Bewertungen

Resort Platz Blue Bay

Typischer Resortplatz auf Curacao. Der Platz befindet sich im Resort Blue Bay nahe Willemstad. Zur Zeit wird der Platz offensichtlich umgebaut, wir haben 2 neue Bahnen gesehen. Einige Bahnen direkt am Meer sind landschaftlich wunderschön! Leider wird die aktuelle 17 wohl neuen Ferienhäusern zum Opfer fallen. Der Platz selbst war in recht gutem Zustand, trotz stetigem Wind und der Temperaturen! Greenkeeping war ständig am Arbeiten. Die Bunker dem Klima zufolge hart.
Das neue Clubhaus ist klein aber Service und Angebot okay. Der ProShop bietet nur minimales Angebot. Das Greenfee ist mit 110$ karibisch hoch. Als Resortgast gibt's 30% Rabatt.
Wir hatten einen Bungalow im Resort gemietet. Hier war das Preis-Leistungsverhältnis eher schlecht.
Unser Resumee;
Golf Top
Bungalow Flop

Oesigolfer 24 Bewertungen

Bezahlbarer Platz auf Curacao

Das Bluebay Golf liegt innerhalb der Blue Bay Resort Anlage (gated communitiy) und steht auch externen Gästen offen. Das Clubhaus liegt neben dem sehr schönen Strand (und man sollte durchaus überlegen, nach der Runde eine weitere im Meer badend zu verbringen), und bietet neben dem kleinen Proshop auch ein Restaurant, außerdem Umkleidemöglichkeiten und Duschen.
Der Platz ist relativ weit gestreut, man muss also ein Cart nehmen, was aber im Preis ohnehin inkludiert ist. Eine kleine Driving Range (die seit Mitte Januar im Greenfee - inklusive Bälle!! - inkludiert ist) kurz vor Loch 1 ermöglicht ein Einschlagen vor der Runde.

Der Platz (Par72) bietet durchaus seine Tücken, das so genannte Signature Hole ist das Par 3 Loch 5 mit Schlag über den Ozean, der die Bälle magisch anzieht. Vom Mens Tee (weiss) zwischen 170 und 195m, dazu der teils heftige Wind, ist schon mal ne Ansage.

Die Fairways sind recht trocken, daher springen die Bälle auch mal weiter, die Grüns waren zu unserem Besuch in relativ trockenem Zustand (und entsprechend der Trockenheit eben braun und holprig - ein Tag auch mal komplett gesandet). Echte Spurtreue kann man nicht erwarten, jeder Fußabdruck des Vorflights ist auf dem sandigen Boden gut zu sehen.

Die Bunker sind recht hart, klar, bei dem Wind hält sich feiner Sand nicht lange.

Den Score zusammen zu halten, fällt nicht immer leicht, insgesamt kann man aber gut Spaß haben hier, vor allem, weil das Greenfee bezahlbar ist. Hotelgäste erhalten 30% Reduktion, es gibt aber auch Packages, die jedem offen stehen (10-er Karte kostete 560,- $ und ist teilbar)

Der Platz soll allerdings in naher Zukunft umgebaut werden, das Clubhaus versetzt und neu geschaffen werden, dann wird sich das vielleicht auch auf die Greenfeepreise auswirken. Vor allem, wenn man bedenkt, dass das andere Resort (Santa Barbara im Südosten der Insel) wesentlich teurer ist (trotz des größten Packages kommt man dort nicht unter 100,- $ für eine Runde Golf, die einzelne kostet sogar knapp 200,- $ für externe Gäste).

Da allerdings der Blue Bay Platz wohl auch dazu dient, die umliegenden Grundstücke mit Häusern teurer zu machen (und heftige Bauarbeiten überall im Gange sind) wird sich dort in naher Zukunft wohl einiges ändern. So wird die bisherige 18. Loch entlang des Ozeans verschwinden, dort werden Häuser gebaut, ebenso wird das Clubhaus als Appartmenthaus umgebaut und an anderer Stelle ein neues Clubhaus errichtet. So werden in den nächsten 2 Jahren wohl einige Veränderungen anstehen...

Neuer Pro ist seit Februar 2016 übrigens Roland Jan Schippers (vormals Holland und auch Abu Dhabi). Er hat bereits die Preise leicht reduziert, z.B. ist die Range nun inklusive einer gebuchten Golfrunde etc.
Außerdem will er die Golfcommunitiy stärken, die Gäste näher zusammenbringen, mehr Deutsche auf der Anlage haben (bisher sind es eben überwiegend Holländer). Außerdem ist sein Ziel, die Platzkosten von 1,5 auf 1 Mio zu reduzieren.

bobdelle 31 Bewertungen

Ein weiteres Highlight auf den ABC - Inseln

Wie fast alle karibischen Plätze leider dieser auch an der Sparsamkeit von Wasser, trotzdem muss man diesen Platz auf Grund seiner grandiosen Löcher spielen, die für alle eine Herausforderung sind. Die Aussichten auf die karibische See sind grandios und seine Spielweise muss auch der Wind eingerechnet werden.

Das Clubhaus mit seinem Strand lädt anschliessend zum Sprung ins Meer ein und unter Palmen kann man den Rest des Tages geniessen.

Aueler Golfer 1 Bewertung

Platz ohne Wasser

So einen vertrockneten Platz hab ich noch nie gespielt. Selbst auf dem Fairway sind die Bälle je nach Untergrund mal nach rechts und mal zur anderen Seite versprungen.
Ja es ist zur Zeit heiß hier und das Greenfee (Green ist hier kaum was) hat nur 80 $ gekostet. Die 18 hat einen schönen Blick auf die Klippen, hab ich aber in der Karibik schon öfters gesehen. Fazit das Geld kann man auch anders wo ausgeben.

buehlerto 1 Bewertung

Meer und Fauna

Der Golfplatz ist wundervoll und spektaktulär angelegt, aber sehr schwierig zu spielen, da meist viel Wind vorherrscht. Die Fairways waren in der Regel braun und hart, wir hatten eine Trockenperiode mit Wassermangel. (Februar).Im schönem Clubhouse sind sehr nette Leute. Schöne interressante Fauna, wie Leguane, seltene Vögel und Flamingos

dorum 4 Bewertungen

Meer, Botanik und Zoo

Wunderschön direkt am Meer gelegener Platz für ein anspruchsvolles Spiel, tlws. mit spektakulären Abschlägen.

Die Bepflanzung und Beobachtungen in Tier- und Vogelwelt lassen kleine Pflegemängel vergessen.

Clubhaus top.

Blue Bay Golf - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben