Bewertungen

für Vale do Lobo Ocean Golf Course, Vale do Lobo, Portugal

4.0 von 5 Sternen21 Bewertungen

5 Sterne:
4
4 Sterne:
14
3 Sterne:
2
2 Sterne:
1
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 21 von 21

Guy Guth (L) 11 Bewertungen

Einfach schön und preislich in Ordnung

Den Ocean Course haben wir jetzt im Juni 2019 gespielt und dies gleich am frühen morgen. Wir starteten um 7:20 nachdem wir uns im modernen Clubhouse angemeldet hatten. Von dem erhöhten Abschlag des 1 Loches hat man gleich einen schönen Ausblick. In Gedanken bin ich jetzt noch beim par 3 auf der 7. Erhöhter Abschlag und ein schmaler Flur bis zum Green, den man mit etwas Präzision ohne weiteres mit dem ersten Schlag erreicht. Bei der 8 geht es steil hoch sowie auch bei der 9. Hier gilt beim Abschlag vorsichtig zu sein und seinen Ball nach rechts zu spielen jedoch den Wasserlauf im Auge zu behalten. Bei der 11 schlägt man den Ball vom Abschlag ab und kann sich an der schwarz/weissen Stange mittig Fairway orientieren. Oben angekommen sieht man das Richtung Meer orientierte Green. Die 13 gefiel mehr sehr gut weil auch hier Präzision erfordert ist um das Green das sich auf einem Plateau befindet zu erreichen. Mit der 14 geht es auf einem breitem Fairway Richtung Meer und Strand und dies ohne grössere Schwierigkeit. Bei der 15 spielt man am Strand entlang und muss Rechnung halten mit dem Wind der vom Atlantik her bläst. Das Green ist beschützt von einem Bunker und über die gesamte Länge der Bahn ist linksseitig alles out of bounds. Vorsicht ist hier geboten denn man tendiert des Windes wegen sich links zu halten jedoch wenn dieser in jenem Moment nicht bläst... liegt der Ball im Gestrüpp. Allgemein ein toller Course in gutem Zustand und mit vielen Bäumen gesäumt entlang der Fairways die einem das ein oder andere mal Kopfzerbrechen machen und dennoch für jeden mittelmässigen Golfer gut zu spielen sind. Nach der Runde zeigte ich dem Mann vom Verleih meinen vom Vale de Lobo für €45 geliehenes Set wo beim Putter, Wedge, Sandwedge die Griffe aalglatt waren und von Grip keine Spur war. Hier könnte er nichts machen lautete die Antwort. Das Material wäre halt so. Deshalb kann ich jedem nur empfehlen eine Kontrolle der Griffe vor der Runde zu tätigen und dies bei einem Preise von €45. Das Fee für €91 war voll in Ordnung und das Personal war auch sehr nett.

Enjoy Golf 59 Bewertungen

Tolle Meerlöcher, aber sonst...

Ich spiele den Ocean Course lieber als den Royal. Es gibt zum Glück mehr als ein tolles Loch (vor allem in Richtung resp. am Meer), hier kann der Platz mit der hochklassigen Konkurrenz an der Algarve mithalten. Insgesamt fehlt aber auch dem Ocean Course die Homogenität. Mal toll, mal mässig, mal recht grosszügig, dann wieder eng. Man merkt, dass der Platz in Etappen entwickelt wurde, dass verschiedene Designs zusammengelegt und partiell ergänzt wurden. Am Ende bleibt der Eindruck, dass es in Vale do Lobo mehr um den Verkauf von Villen und Appartments als um Golf geht. Auch wenn die Löcher 11-15 richtig Spass machen, es gibt überzeugenderes Golf Design an der Algarve.

Golfbaellchen66 56 Bewertungen

Ein Platz, der Spass macht

Im Februar 2019 bei perfektem Wetter gespielt. Wollte den Platz eigendlich laufen, entdeckte aber kurz vor der Runde ein GolfBoard zwischen den Buggys. Kurze Einweisung vom netten Caddy Master, €30 bezahlt und los gings. Nicht ganz leicht, das Ding zu steuern, aber für alle, die Golf nicht bierenst betreiben kann ich nur sagen: das Ding macht Spass.

Der Platz selbst war in gutem Pflegezustand, einige Cartwege wurden allerdings gerade neu gemacht, so das es hier leichte Einschänkungen gab.

Negativ aufgefallen ist nur das fehlen einer Buggy Bar oder Halfway Hauses.

reiner2304 328 Bewertungen

Schöner Platz, schöne Sicht, guter Preis

Nachdem wir im Jahr 2009 den Royal-Course mit dem berühmten Loch über die Algarveklippen gespielt haben, haben wir uns diesmal am 27.11.2018 für den leicht hügeligen (Cart nicht unbedingt erforderlich/Carts haben auch schon bessere Tage gesehen) Ocean-Course entschieden. Die insgesamt 36-Loch-Anlage liegt inmitten des Villenortes Vale do Lobo unmittelbar an der Küste. Genau wie beim Royal-Course führt aber eigentlich nur eine Bahn (15 / PAR 3) direkt am Meer lang. Aber von ein paar anderen Bahnen hat man eine sehr schöne Sicht auf das Meer oder spielt darauf zu. Insgesamt hat der Course einen Resort-Charakter und man spielt auch an einigen Villen vorbei, die aber nicht groß auffallen oder stören. Man schlägt auch von einigen erhöhten Abschlägen ab (z.B. Bahn 1,3,9,10). Es kann auch aber auch zu blinden Schlägen kommen. Es gibt ein paar Wasserhindernisse, ansonsten sind die meisten Abschläge offen. Der Pflegezustand war absolut in Ordnung, aufgrund des vielen Regens in letzter Zeit aber viele nasse Stellen im Fairway. Die Grüns top in Ordnung, treu und schnell. Der Spielbetrieb ist recht rege und man sollte frühzeitig reservieren oder eher am Nachmittag spielen. Das Regelgreenfee im November für beide Plätze gleich mit 87 € bei Onlinebuchung über die Homepage ist für die Region im Vergleich z.B. Quinta do Lago-Plätze, schon fast günstig. Und ab 13:00 Uhr reduziert sich das Greenfee nochmals auf 57 €. Das Greenfee zahlt man im offenbar gerade umgebauten modernen Clubhaus am Golfcounter. Die Mitarbeiter am Counter, der Starter und der Marshall waren alle sehr nett. Insgesamt sicher eine abwechslungsreiche Runde auf einem gefälligen Platz, daher durchaus eine Empfehlung wert.

Rolo67 20 Bewertungen

Kulisse

Wirklich malerische Kulisse, wir waren Ende August fast allein, aber die Leute sind noch immer so unfreundlich wie im letzten Jahr. Sehr hohes Ross. Platz aber toll, wenn er offensichtlich seine besten Jahre hinter sich hat. Cart nackt ohne alles (GPS, autom. Bremse, Schlägerwäscher, alles nicht dran).

Matze051068 6 Bewertungen

Teuer, aber lohnenswert mit tollen Ausblicken

Wir haben gestern also den Ocean-Cours genießen können. Für uns als Genuss-Golfer war es ein wirklich tolles Erlebnis hier. Qualität der Anlage ist in jeder Hinsicht top.
Insbesonders die Luxusvillen überall an den Spielbahnen und natürlich die Blicke auf den Atlantik an den Löchern 11,14 und 15 waren schwer beeindruckend. Ein bisschen abfallend waren die Löcher 5 und 6, die ein wenig angestückelt wirken.
Sehr freundlich und zuvorkommend war das gesamte Personal auf der modernen Luxusanlage.
Was natürlich ein wenig happig ist, ist das Greenfee von fast 100 Euro in der "günstigen" Saison, so dass wir den Platz nicht unbedingt so schnell nochmal spielen würden.
Aber tatsächlich sind wir froh es zumindest einmal getan zu haben.
Es hat sich gelohnt.

Rolo67 20 Bewertungen

Spektakulär mit kleinen Schönheitsfehlern

Sehr schöner Platz, tolles Ambiente, cooles Clubhaus, gute Gastronomie. Was mich etwas stört ist das elitäre Gehabe (meine - knackige - Frau sollte den oberen Knopf Ihrer Bluse zumachen, während andere ihren Schwabbel frei zur Schau stellen), aber dann kriegt man einen Buggy ohne GPS (krass, da bist Du verloren an manchem Loch), ohne Stift, ohne Sand, ohne Schlägerwäscher. Aber offensichtlich läuft der Laden trotzdem, also warum etwas verbessern?

Winkler 2 Bewertungen

Gut, aber

Wir haben den Platz am 4.4.17 gespielt und waren mit dem Pflegezustand der Fairways und der Grüns recht zufrieden. Auch die Terasse und das Clubhaus genügten höheren Ansprüchen. Unzufrieden waren wir aber mit den Fahrwegen für die Buggies. Sie waren sehr rumpelig und müßten dringend überholt werden.

Rodigan 45 Bewertungen

Schöne Ausblicke und tolle Lage

Wir haben den Platz im März 2017 gespielt.
Der Platz befindet sich einem hochpreisigen, vorwiegend von Briten bewohnten Ressort und wird entlang aller Spielbahnen von großzügigen Villen gesäumt.
Angenehm wirkt, dass diese nicht wie auf vielen anderen Plätzen mit hohen Mauern vom Platz abgetrennt sind, sondern sehr offen entlang der Spielbahnen angelegt sind.
Viele Löcher bieten weite Ausblicke in die Landschaft oder auf das Meer, wie z.B. Loch 14 und 15. Landschaftlich sicher die Highlights des Platzes.
Die Drivingrange, wie schon in anderen Kommentaren beschrieben, ist sicherlich keinen Besuch wert.
Von der Idee her, auf 2 Etagen angelegt, sicher ganz nett. Aber vom Pflegezustand her in die Jahre gekommen und so kurz, dass man nur Eisen spielen kann, um die Spieler auf dem gegenüber liegenden Chipinggrün nicht zu gefährden.
Der Pflegezustand des sonstigen Platzes war gut und bot keinen Anlass zur Kritik.
Clubhaus und Terrasse bieten angenehme Aufenthaltsqualität und die Karte bietet genügend Auswahl für jeden Geschmack.
Das reguläre Greenfee orientiert sich sicherlich am allgemeinen Preisniveuau des Resorts und bewegt sich für das gebotene am oberen Ende.
Wenn man den Platz als Paket bucht und er damit bei rd. 100.-€ liegt, lohnt er sich aber auf jeden Fall zu spielen.

Birdie Hunter 10 Bewertungen

Überbewertet

Ich habe den Platz am Sonntag, 20. November 2016 gespielt. Die Dame am Empfang ist freundlich und hilfsbereit. Der Buggy wird mir ohne Scorekarte, Tees, Bleistift, Sandflasche und Getränke ausgehändigt - nicht schlecht für diese Greenfee... Die Driving Range, die diesen Namen gar nicht erst verdient, ist verrottet, ungepflegt und schäbig. Gerade mal mit dem Eisen 9 kann abgeschlagen werden. Die Bälle sind grösstenteils komplett abgewetzt, ohne Dimples und viele haben Kerben/Schlitze. Der Platz ist ok, aber nicht mehr. Auch hier stelle ich fest, dass nur oberflächlich gepflegt wird. Einige Teeboxen ähneln einem Kamelrücken... es ist nicht einfach eine flache Stelle zu finden. Die Grüns sind gut gepflegt. Insgesamt ist der Platz meines Erachtens für die wenigen wirklich schönen Löcher entlang dem Meer vollkommen überwertet, und die Greenfee eine Frechheit. Für die Infrastruktur sollten sich die Betreiber schämen. Hier lebt man vom Ruf vergangener Zeiten. Investiert - siehe Driving Range Ausrüstung - wird hier schon lange nicht mehr. Sparen Sie sich die Zeit und das Geld. In der Algarve gibt es viele gute Golfanlagen - diese gehört nicht dazu!

Mustapha 12 Bewertungen

Toller Platz

Tolles Layout mit durchschnittlichem Pflegezustand. Sehr abwechslungsreich mit atemberaubenden Ausblicken. Teils grosse Distanzen zwischen den Bahnen - Cart sollte Pflicht sein - oft Wartezeiten, welche den Spielfluss ins Stocken brachten... Trotzdem werden wir auf jeden Fall wieder kommen!
Mustapha

RRB 1 Bewertung

Super Platz, aber sorry to say: "Abzocke"

Gespielt am 20.06.2016, Hdc. 23,1 und 26: Exzellenter Platz, sehr guter Zustand, die letzten 9 Löcher sind eine Augenweide. Der Platz ist sehr fair, gut zu spielen, auch für nicht < 20 Handicaper (keine 200 Meter Drives über die Schlucht wie im Royal Course), aber mit einigen Herausforderungen bei den Par 3. Super Club-House, angenehme Mitspieler.
Wir haben schon über 50 Plätze gespielt, dies ist einer der Top 3.
Nachteil: Green Fee war im Internet angegeben mit 86 €/Person ohne Hinweis auf Gültigkeit bei Buchung über Internet. An der Reception wurde mir mitgeteilt: 110 €/Person. Der 86€ Preis würde nur bei Reservierung über Internet gelten (ich hatte telefonisch reserviert) und man hätte keinen Zugang über Internet. Allerdings war man so "großzügig", für den Cart nichts zu berechnen. Da wir nicht zurückfahren wollten (45 Min.), haben wir notgedrungen akzeptiert. Trotz des exzellenten Platzes bleibt natürlich ein "Störgefühl". Also für alle: Reservierung über Internet!

AndreasPees 18 Bewertungen

Klasse Kurs

Toller Platz mit teils wirklich atemberaubendem Ausblick. Pro Shop mit Riesen-Auswahl, tolles Clubhaus.

manfredf 39 Bewertungen

9 Löcher sehr schön, 9 durchschnittlich

Dazu eher unterdurchschnittliches Personal.

Die zweiten 9 sind tatsächlich fast alle sehr schön, von den ersten 9 nur die 1 und 9. Da wurde sehr offensichtlich ein wunderschöner 18-Loch Platz zerrissen und mit 2-mal 9 schwächeren Löchern zu 2 Plätzen aufgeblasen.
Der Pflegezustand war letzte Woche auch nicht überzeugend.

UWV 63 Bewertungen

Lebt vom Glanz der Vergangenheit

Der Platz hat ein paar schöne Löcher, war aber auf den Fairways und Grüns ziemlich zerknackt und kaputt. Zu teuer für das was er bietet.

Walchwiler 64 Bewertungen

Zu teuer

Driving Range in schlechtem Zustand, Rasenabschlag ein Acker.
20 Rangebälle 3 Euro.
Buggy 50 Euro, twilight 30 Euro.
Platz schön zu spielen aber viel zu teuer. 100 Euro wären genug!
Achtung Algarve es gibt auch an andern Orten schöne Plätze zu einem fairen Preis.

echt 38 Bewertungen

Toller Platz

Für mich einer der schönsten Plätze an der Algarve. Kompakter Platz der zum Tragen geeignet ist. Schöne Löcher mit viel Wasser und einige direkt am Atlantik. Die Aussicht ist besser als auf dem Royal. Über ein Partnerhotel ist auch das Greenfee ok.
Gerne wieder.

Hewo 77 Bewertungen

Toller Course - teurer Spass

Der Platz hat einige wirklich tolle Bahnen. Der Pflegezustand ist - im Vergleich zu anderen Plaetzen in dieser Preislage - eher durchschnittlich. Fuer fast 100€ erwarte ich da schon etwas mehr. Das Clubhaus ist wirklich nett - das Personal...

bthiem 3 Bewertungen

Sehr schön angelegter Course mit spektakulären Löchern

Das Clubhaus und die Gesamtanlage ist hervorragend angelegt mit landestypischem Natursteinpflasterwegen. Recht gut organisiert.

Leider war die Driving Range überhaupt nicht geöffnet, was ich schon als ein großes Manko empfand, gerade wenn man im Urlaub mit einem gemieteten Schlägerset spielt.

Der Platz entschädigt aber entsprechend! Teilweise sehr schhöne erhöhte Abschläge oder stark erhöhte Grüns. Pflegezustand war gut bis sehr gut.

Teilweise spektakulärer Meerblick, z.B. Grün direkt vor dem Strand aus erhöhter Position angespielt oder ein Par 3 parallel zum Ozean.

Weitläufige Anlage - Cart daher Pflicht. Das Cart war leider vorher nicht vorbuchbar.

Für Cart wurden zus. 45,- fällig, für einen Callaway Leihschlägersatz (3 Jahre alt) weitere 45,--. Das war fast noch einmal soviel wie das vorgebuchte Greenfee von 98,--.

Trotzdem würde ich wiederkommen da der Platz und das Gesamtfeeling das Greenfee allemal Wert sind. Würde aber das Schlägerset vorher am Flughafen von Faro mieten (Woche 35,-- bis 45,--).

J.R.K. 1 Bewertung

Landschaftlich & sportlich sehr reizvoller und Top gepflegter Platz.

Also der Vale do Lobo-Oceanic Curse ist für einen Spieler wie mich der erst die zweite Saison Golf spielt und bisher nur deutsche Plätze spielte, ein echter Traum, schneeweiser und "fluffiger" Bunkersand aus denen es eine Freude ist herrauszuspielen.

Gepflegte grosse Grüns, allerdings meist ohne grosse Ondulierung, auf denen ich meinen Londoner Flightpartner (der hier Mitglied ist) durch viele Einputts und gutes Kurzspiel erstaunen konnte.

Dadurch das es wenig Rough, aber viele schöne Bäume gibt, ist lästiges Ballsuchen passé und dafür gutes Spiel zwischen den Bäumen nötig falls man das Fairway verlässt.

Gut platzierte Wasserhindernisse auf denen man mit langen präzisen Drives massiv abkürzen kann, wenn es denn gelingt.

Landschaftlich beeindruckt der Baumbestand (Pinie/Korkeiche) und das Grün mit Palme und Meereshintergrund.
Eine langen Stufenwasserfall gabs auch.

Es gibt einige blinde Abschläge und durchaus einige Höhenmeter zu bewältigen, die einen schon etwas abverlangen, schlieslich haben hier auch schon zwei Mal die Portugal Open stattgefunden.

Einziges Manko war für mich die Driving Range die zwar Zweistöckig angelegt war, aber nach ca. 30m in einen Netz endete und mit 3 Euro für 20 Bälle nicht meinen Erwartungen entsprach.

Das Greenfee war etwas hoch, aber für die gebrachte Leistung durchaus angemessen.

Reydefelpas 7 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Wert

The Royal einfacher aber härter mit einem Angelrute zu fahren, wenn man nicht stark darüber nachdenken, es ist, hat es viele Pisten und recht groß.
Sehr schöne Strecke, breite Fairways und nicht zu viele Konfliktzonen, ein paar Grün am Strand entlang, und im Allgemeinen sehr gut msntenimiento, es fehlen uba nejor Entwertung von Grün zum nächsten Abschlag, denken Sie daran, dass, wenn Sie 8 getan 9 gibt es eine Menge von Abstand, Sie denken, Sie verpasst haben, aber Sie werden nicht 9.
Sie spielen es, wenn Sie können, Sie eine gute Zeit haben werden.

Übersetzt von Google.

Vale do Lobo Ocean Golf Course - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben