Bewertungen

für Tróia Golf, Carvalhal, Portugal

4.6 von 5 Sternen19 Bewertungen

5 Sterne:
15
4 Sterne:
0
3 Sterne:
4
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 19 von 19

martin99 3 Bewertungen

Schade, hier ginge mehr

Habe den Platz im September 2023 gespielt. Ich kann mich der vorherigen Bewertung nur anschließen. Der Platzlayout ist interessant und fordernd, insbesondere die Par 3 Löcher mit Meerblick sind toll. Aber leider sind Platzzustand, Beschilderung und Driving Range verbesserungswürdig. Auch das Clubrestaurant ist nicht wirklich einladend. Kein Vergleich zum Dunas Course, der gerade in der Gegend ensteht. Nur wegen Troia muss man nicht aus Lissabon oder der Algarve anreisen. Als Tipp: auch wenn man sonst nicht von weiß abschlägt, sollte man das zumindest vom Abschlag 1 machen und sich den Spass über Wasser und enge Landezone gönnen.

bretsche 2 Bewertungen

Was wird doch für ein Hipe um diesen Platz gemacht

Wir haben am 09.06.22 gespielt. Was als erstes bei der Ankunft auffällt sind die heruntergekommenen Sonnenüberdachungen der Parkplätze.
Auf dem Weg ins Clubhaus sieht man Beschilderungen deren Aufschrift abblättert oder die völlig fehlen.
Der Empfang ist freundlich und alles klappt wie am Schnürchen … müssten wir an Loch 2 nicht das Cart tauschen, weil uns ein nicht geladenes übergeben wurde. Das Cart selbst alt, verdreckt mit beschädigtem Sitz und Spinnweben (!) an den Pedalen. Und wer glaubt bei 33° gäbe es vielleicht eine Flasche Wasser … weit gefehlt. Scorekarte und Bleistift ebenfalls nicht.

Das Cart, gebucht wegen der brütenden Temperaturen (33°, kein Wind), erwies sich als wertvoll. Schließlich gibt es auf dem Platz den einen oder anderen blinden Schlag den man dann mit Cart einfacher sondiert. Denn wer glaubt, dass es an den Abschlägen einen Hinweis auf den Bahnverlauf gibt, irrt. Auf der Scorekarte, wie auf vielen Plätzen üblich, fehlt ebenfalls ein Übersicht zur groben Orientierung. Wer also zu Fuß unterwegs ist sollte sich das Birdiebook gönnen.

Der Besuch der Driving Range war interessant. Die Hälfte des Geländes war umgegraben als wäre eine Rotte Wildschweine durchgezogen. Die Bälle waren ein Sammelsurium der letzten 10 Jahre.

Das Layout des Platzes ist schön und durchaus anspruchsvoll. Was meine Frau allerdings nicht abgehalten hat von blau zu spielen da ihr rot doch etwas lächerlich vorkam.
Wir hatten keinen Wind also konnten wir unseren Score zusammenhalten.

Der Zustand der Fairways war okay, die Grüns allerdings langsam.
Der Platz selbst wird wohl nur gemäht. Aber zur Platzpflege gehört m.E. auch die Pflege der WasteAreas. Das wird wohl tunlichst unterlassen. Dass Gras in den meisten Bunkern wächst scheint die Greenkeeper auch wenig zu stören. Ich habe definitiv gepflegtere Linksplätze gespielt. Wege sind nur zu erahnen und die Bänke sind wohl noch aus dem Gründungsjahr. Wie wohl alles, was nicht unmittelbar zum Platz selbst gehört.

Zurück im Clubhaus erwartet uns der Charme einer Werkskantine mit massig Enten auf der Terrasse. Das mag süß sein aber wenig hygienisch. Der Service war vorhanden, mehr aber auch nicht. Wir bestellten Cesars Salad und bekamen eine Handvoll Eissalat mit ein paar Croutons und etwas Hühnchen, garniert mit einer mayonnaiseähnlichen Pampe … für 12€. Ja gehts noch.
Am nächsten Tag spielten wir Quinta do Peru … Cesars Salad bestellt … mehr, erheblich bessere Qualität und das für 5,50€ (!!!).

Das Fazit. Den Platz kann man durchaus spielen aber dann nix wie weg. Und für 254€ incl. Cart unangemessen teuer. Das Gesamtpaket Troia stimmt nicht. Nicht für diesen Preis.

Für den Platz gibts 3 Sterne, für den Rest null.

P.S. An Abschlag 1 von weiß sieht man das Fairway 1 sehr wohl, nicht viel und eng.

Anja81 45 Bewertungen

Spielspaß

Ein Platz, der Spielspaß bringt und den ich auch öfter spielen wollen würde. Ich kann die vorherigen Bewertungen nur bedingt verstehen: der Platz ist nicht sooo schwer, klar sollte man dafür (wie auf jedem Platz) auf dem richtigen Tee stehen. Auf den Bahnen und um die Grüns befinden sich viele Hindernisse, so dass strategisches Spiel gefragt ist und man nicht einfach überall hinschlagen kann und auch nicht immer den Driver vom Tee nehmen sollte, aber auch nicht muss. Aber wenn man abseits der Bahn ist, findet man die Bälle zumeist wieder (anders als in West Cliffs). Und die Grüns waren weich und wenig onduliert und damit leicht anzuspielen.
Der Pflegezustand nur ok. Die Grüns aerifiziert (wussten wir aber vorher, dafür haben wir als Ausgleich kostenlos ein Cart bekommen), daher etwas langsamer, die Abschläge nicht so gut vom Zustand.
Auf dem Platz war sehr wenig los, so dass wir im 2 er Flight sehr zügig spielen konnten.
Der Service im Clubhaus sehr freundlich, die Preise (im Vergleich zu den Plätzen um Praia del Rey) ok (ClubSW 13, Cola 2,50, Espresso 1,50).

torsten 91 Bewertungen

Toller Platz

Teures greenfee 250 euro (2 personen mit Cart)

Muss man den platz spielen; ja (man sollte allerdings schon etwas spielen können)

Die Par 3 machen alle Spass
Alle gut bewacht von Bunkern

Kaum Wasser, viel sand,
Der Blick auf das Meer und den Wind um die Nase - das macht Spass

Also : teuer, auf jeden Fall spielen

Heinz G 10 Bewertungen

Von Weissen Tees nur was für Masochisten

Früher schon mal gespielt. Stimmt - er ist nicht verbaut worden, was z. B. gerade bei Quinta da Marinha eine Plage ist. Aber wer in Troja am 1. Abschlag weiss steht und ein Fairway sieht hat bessere Augen als ich. 60 Meter carry über Wasser, dann viele Bäume und ein Fairway in der Breite eines Handtuchs. Nach 35 Jahren Golf mit HCP 7 habe ich kaum einen anderen Platz gesehen, den ich so ungern von Weiss spiele. Mir ist er zu eng, ein normales Spiel kaum möglich. Wer solche Plätze mag kann gerne seine Grenzen in Barbaroux testen an einem Pete Dye Platz. Auch Sevi Ballesteros hat einige solche Plätze hinterlassen, die selbst Pros zur Verzweiflung bringen. Und nur von der Aussicht und der Natur habe ich beim Golfen auch nicht gelebt. Challenge ja (z.B. Penha Longa), Masochismus nein.

Enjoy Golf 65 Bewertungen

Wild Challenge

Endlich wieder mal ein Platz, der auch fast 40 Jahre nach seiner Entstehung noch weitgehend Natur pur ist. Nur bei zwei Löchern grenzen – in angemessener Distanz – Häuser des Troia-Resorts ans Fairway. Insgesamt bestimmt aber die Dünenlandschaft den Charakter des Platzes. Auch unter den zahlreichen Nadelbäumen entlang des Fairways befindet sich meist eine riesige Waste Area – gut, wenn man/frau lange Schläge aus dem Sand mit Eisen und Hybrid beherrscht. Damit die Herausforderung nicht kleiner wird, sind die meist erhöhten und eher kleinen Greens von tiefen Bunkern bewacht. Not easy für Par-Spieler, ganz angenehm für solide Bogey-Golfer. Höhepunkte auf einem Platz ohne leichte Löcher gibt es einige. Da wären z.B. die 3, ein Par 4 mit seitlich versetztem Fairway parallel zum Meer oder die 16, ein langes Par 5-Dogleg, bei dem es drei sehr gute Schläge braucht, um das Green zu erreichen. Fazit: Ein Platz eher für mittlere bis gute Spieler – Anfänger dürften am sandigen Drumherum keine grosse Freude haben.

Slicegolfer;-) 17 Bewertungen

Toller Kurs

Gespielt 24.03.2018.
Für die Jahreszeit in sehr gutem Zustand. Sehr gutes Layout, einige Grüns sehr schwierig.
Schöne Aussichten aufs Meer, durch die Lage aber auch windanfällig und daher verblasen schon mal die Bälle, man kann sie aber gut wiederfinden.
Service gut und nett.
Insgesamt mit der beste Kurs den ich in Portugal gespielt habe.
Anfahrt mit der Fähre sollte man machen (wann fährt man schon mal mit der Fähre zum Golfplatz).

Golfus austriacus 3 Bewertungen

Aussergwöhnliche Lage mit interessanter Anreise per Fähre

Gepflegter Club, schönes Ambiente, Bahnen z Teil am Meer entlang.
Driver nicht immer erforderlich, nicht ungewöhnlich lang, aber manchmal tricky dog legs. Bitte mit Cart am Fairway bleiben, der Sand könnte sonst zum Treibsand mutieren.
Sehr gute Grüns, wir hatten das Glück den Platz fast alleine zu spielen.
Der Platz ist auch ein Genuss selbst wenn das eigene Spiel mal so nicht läuft., Dünen eben und so Ginsterzeug daneben, aber nicht unfair. Bälle sind zu finden wenns mal kein Fairwaysplitter wird.
Einzige Kritik. Keine Längenangaben seitlich, und somit waren wir zum schätzen verurteilt. auch egal im Urlaub, manche Bodenmarkierung war dennoch vorhanden.
Die Restaurant Kritiken haben uns bewogen nicht einzukehren.

Sollte man gespielt haben wenn man Lissabon Umgebung als Golfdestination wählt.
Ist eine European Golf Destination und daher für uns sehr günstg zu spielen.

Schöne Abwechslung bietet die Anreise per Fähre.
Nur ob ich dort eine Woche auf der Habinsel bleiben möchte?
Schwierig zu sagen, es war ausserhalb der Saison

Insgesamt: Sollte man angereist und gespielt haben. Zumindest einmal in seiner Golferkarriere

edefe 1 Bewertung

Schöner Dünencourse-katastrophaler Restaurantservice

Sind extra von unserem Feriendomizil in Quinta do. Lago angereist und wollten den vielgelobten Trent Jones Platz spielen. Der schöne Dünenplatz entsprach voll den vielen positiven Bewertungen. Allerdings mischte sich-nach dem Spiel ein bitterer Nachgeschmack ein. Trotz mehrfachem Reklamieren beim Personal des Clubhausrestaurants wurden wir auch nach ca. 1/2 Stunde noch nicht bedient und traten ohne Das nach einem Golspiel übliche Trinken und Essen unsere 220 km Heimreise nach QdL an.
Einfach schade und deshalb können wir den Troia Golfclub nur für diejenigen empfehlen, die in der Nähe wohnen und nicht auf das Clubrestaurant angewiesen sind.

Jefe33 109 Bewertungen

Wunderbare Gegend

Da ich allen neuen gespielten Plätzen rund um Lissabon 4 bzw. 5 Sterne geben würde, hätten Praia d'el Rey und Troia eigentlich 6 Sterne verdient. Gepflegte, nicht zu schnelle Grüns; relativ viele interessante, die Grüns verteidigende Bunker, sowie die unendlichen Waste-Areas machen den Platz absolut attraktiv. Fazit: Toller Dünenkurs und nahegelegenes wunderschönes Naturschutzreservat mit seltener Flora und Fauna. Die 25 minütige Fährüberfahrt von Setubal mit Auto und vier Personen für 26 € sehe ich eher als günstig an.

Gilfert 17 Bewertungen

Frühjahr

Spielten den Platz am 18.2.2016 bei strahlendem Sonnenschein. Platz aussergewöhnlich gut, schnelle Greens toller Platz, ein unbedingtes muß! Fährpreis unverschämt, unbedingt aussen umfahren!! Grüße Gilfert.

DosEquis 28 Bewertungen

Neben Royal Obidos der beste Platz an Lissabons Küsten

Die ersten neun Löcher sind erste Sahne, insbesondere das dritte Loch, ein Par 4 mit versetztem Fairway. Trent Jones Sr. betrachtet es als das beste Par 4 welches er je designed hat. Die zweiten Neun fallen etwas ab aber die Löcher am Meer entschädigen wieder und wenn man den letzten Drive von Weiß über die Bäume bekommt ist der Tag gerettet. Auch mal unbedingt den ersten Abschlag von Weiß über den See riskieren! Der Platz bietet viele Varianten, grandiose Aussichten und war im Okt. nicht sehr voll. Unbedingt spielen!! (Wenn man nicht die Fähre nehmen möchte, man kann auch aussen herum fahren, landschaftlich sehr reizvoll).

Über Greenfeeanbieter auch relativ günstig zu buchen. Clubhaus kann man sich schenken, kein gutes Essen, schlechter Service und m.E. zu teuer, Sekretariat aber sehr freundlich!

TomOne 8 Bewertungen

Wunderschön

Klasse Platz, tolle Aussicht - Atlantik, Dünen, Arrabidagebirge in Mitten von Pinien.
Ausspruchvoll zu spielen.
Wir haben am 14. November bei Sonnenschein und 20 Grad, unglaublich.
Anreise mit der Fähre über Setubal ist ein tolles Roadtrip!

Wolle61 46 Bewertungen

Einmalige Lage

Auf dem Weg von der Algarve zum Airport Lissabon legten wir hier einen Zwischenstopp ein und haben es nicht bereut. Die Lage direkt am Meer ist einmalig. Einige der Grüns werden von zahlreichen Bunkern geschützt und erfordern genaue Annäherungsschläge. Das lange Loch 18 mit dem erhöhten Grün ist dann die letzte Herausforderung, die man meistern muss. Der Platz war in einem sehr guten Zustand. Leider spielten wir aber zu einer Zeit, wo es eine Fliegenplage gab und ein ruhiges Spiel fast unmöglich machte.

kalle 708 Bewertungen

Einer der Besten!

Dieser alte Dünencourse aus der Feder vom legendären Robert Trend Jones sen., gehört für mich zu den besten Plätzen Europas!
Die gesamte Insel ist ein Erlebnis und der Platz selbst eine einzige Augenweide! Troia ist in der Top 3 Portugals!

Hewo 97 Bewertungen

Super Platz

Wir sind von der Algarve angereist, um diesen Platz zu spielen. Bereits bei der Anreise sieht man viele Duenen und ahnt schon was kommt. Direkt am Meer bekommt man auch den Wind aus erster Hand. Wir spielten bei einem Sturm, der eigentlich schon ein Golfspiel fast unmoeglich macht. Der Platz war gut gepflegt und hat richtig Spass gemacht. Die lange Anreise hatte sich gelohnt.

gerywhite 4 Bewertungen

Traumhaft

Nach Praja del Rey der schönste Platz im Areal Lissabon. Super schnelle Grüns, Top gepflegt. Wunderbare Natur. Toller Ausblick auf den Atlantik. Linksplatz-Atmosphäre. Sehr nettes Personal. Wir waren im Februar die einzigen Spieler. Man muss mit der Fähre auf die Insel aber es lohnt sich.

golf2xs 3 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Ein verstecktes Juwel

Dies ist eine wunderschöne Strecke mit mehreren Bohrungen sehr ähnlich denen auf Troon oder Turnberry gefunden. Einige Grüns sind wenig mehr als der Größe eines Squash-Court auf kleinen Sanddünen thront. Der Kurs ist gut gebunkert und hat oft engen Fairways von Pinien gesäumt, obwohl viele Bäume in den letzten Jahren zu einem gewissen Knollenfäule / Insekten gestorben.

Wir haben es für das Spielen über 10 Jahren und es gehört immer noch in meine Top 10 der europäischen Festland Kurse - es ist ein echter Golfer Golfplatz und werden Sie nicht enttäuschen. Sehr empfehlenswert und lohnt sich die Reise über die Mündung - als Ergebnis ist es oft sehr ruhig.

Übersetzt von Google.

DelPiero-10 17 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Ausgezeichnet Golfplatz

Meine Frau und ich spielte in dieser natürlich die erste Zeit. Es ist ein ausgezeichneter Golfplatz von Robert Trent Jones sen konzipiert. Von Anfang bis wir genossen diesen Kurs. Einige Löcher haben einen schönen Blick über den Atlantischen Ozean und wenn der Wind bläst sie ist eine echte Herausforderung. Wenn Sie denken, wird dieser Kurs ist einfach versuchen es von den weißen Abschlägen, wenn es windig ist. Die Grüns sind klein und sehr schwer zu erreichen, weil die Grüns Bunker schützen überall.
Es ist ein Muss natürlich spielen, wenn Sie in diesem Bereich sind, oder wenn Sie sich nicht scheuen zur Senkung von Lissabon (verwenden Sie nur die Straße oder versuchen die Fähre von Setabul). Nimmt fast 01.30 auf der Autobahn, aber es lohnt dieses Laufwerk.

Übersetzt von Google.

Tróia Golf - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben