Bewertungen

für Playitas Golf, Fuerteventura, Spanien

3.5 von 5 Sternen32 Bewertungen

5 Sterne:
4
4 Sterne:
16
3 Sterne:
5
2 Sterne:
5
1 Stern:
2
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 32 von 32

mabi200 7 Bewertungen

Technisch schwieriger Platz mit sehr schöner Aussicht

Par 67 - aber eine Herausforderung. Wir (Hcp. 15 + 8) waren jetzt zum 2. mal auf dieser Anlage. Die stark ondulierte Grüns sind sehr schwierig zu putten. Starker Wind und das stetige auf und ab mit starkem Seitengefälle, macht das exakte Spiel oft sehr schwer.
Wenn es einem nicht gelingt seine Abschläge auf dem Fairway landen zu lassen, muss man schon mal auf steinigen Lavauntergrund seine Schläger strapazieren - oder muss einfach mit besser legen spielen.

Alles in Allem, kein Platz für hohe Handycapper, die können hier schon mal verzweifeln, aber das Layout des Platzes und die wunderbaren Ausblicke auf Meer und Berge entschädigen dafür. Allerdings muss man auf dieser Anlage schon gut zu Fuß sein - ein Buggy ist angeraten.

Ein absolutes NoGo ist, das der Club um 17;00 Uhr seine Pforten schließt. Wer also eventuell am Nachmittag noch eine schnelle Runde mit Buggy drehen will, muss sehen das er früh genug (14:00) rauskommt.
Es gibt preiswerte Unlimited Angebot (207€ p. Woche für Gäste der Anlage) aber die machen eigentlich keinen Sinn, wenn der Laden um 17:00 schließt.

K. Per 280 Bewertungen

Problemgolf

Kann mich nur dem vorigen Schreiber anschließen - Schottergolf!
Landschaftlich zwar schön, es gibt auch ein paar nette interessante Bahnen, aber im Großen und Ganzen ist der Platz ungepflegt. Fairways mit vielen großflächigen Kahlstellen, Grüns zwar schnell aber mit vielen Ausbesserungen. Bahnen zum Teil uneinsehbar- Glücksgolf, daher ein eher bescheidener Par 67 Platz!

herbertschoene@freenet.de 1 Bewertung

Schottergolf

Wir haben den Platz am 25.03.2019 gespielt. Teilweise hat dies mit Golf wenig zu tun. Die Bahnen sind zum Teil recht gewöhnungsbedürftig und schlecht einsehbar. Zudem recht bergig und ohne Buggy nicht machbar. Speziell die Fairways waren in einem sehr schlechten Zustand, kaum Gras und doch recht steinig. Auch wenn man den Ball gut getroffen hat, so liefen die Bälle von den harten Fairways ab ins Rough, in den Graben oder eben in den Teich. Dagegen waren die Grüns top und sehr gut zu spielen. Die Beschilderung von Loch zu Loch war dürftig und ohne Birdiebook war der Platz eine Achterbahn mit Grussellöchen. Preis Leistung im Vergleich zum Fuerteventura Golfplatz... schlecht...!

poolparadies 6 Bewertungen

Schön und abwechslungsreich

Gespielt im Februar 2019. Platzpflege war ok. Der Empfang war freundlich und nett. Der Platz ist abwechslungsreich und auch nicht einfach zu spielen. Wir kommen gerne wieder.

WW-Golfer 5 Bewertungen

Who let the dog out?!?

Nach dem teilweise desolaten Zustand im Oktober 2017 konnte ich in diesem Jahr (Anfang Oktober 2018) trotz langer Dürreperiode den Platz wieder in besserem Zustand bespielen. Carts dürfen nicht mehr alle fairways befahren und sind auch nicht unbedingt notwendig, wenn man es eher sportlich mag. Eine Warnung muss ich leider vor einer ausgewachsenen Dogge an Loch 10 aussprechen, die den Bereich am Damenabschlag (Herrenabschlag auf dem Hügel) als ihr eigenes Revier betrachtet und dementsprechend aggressiv auftreten kann. Hatte eine unangenehme Begegnung beim Spiel und der Zaun zum Nachbargrundstück ist dort leider nicht dicht!!! Habe den Bereich weitläufig umgangen um den Hund nicht unnötig zu provozieren und habe das Hotelmanagement in Kenntnis gesetzt. Ob es hilft, mögen andere Spieler beurteilen... Preis-Leistungs-Verhätnis ab 14/15 Uhr sehr gut! (35 - 39€ im Sommer + Herbst für Hotelgäste)

Klusi1965 2 Bewertungen

Eher für Freizeitgolfer ohne Ansprüche

Wir haben den Platz jetzt im November 2017 gespielt. Teilweise hat dies mit Golf wenig zu tun. Die Bahnen sind zum Teil recht gewöhnungsbedürftig und schlecht einsehbar. Zudem recht bergig und ohne Buggy nicht machbar. Speziell die Fairways waren in einem sehr schlechten Zustand, kaum Gras und doch recht steinig. Auch wenn man den Ball gut getroffen hat, so liefen die Bälle von den harten Fairways ab ins Rough, in den Graben oder eben in den Teich. Dagegen waren die Grüns top und sehr gut zu spielen. Die Leihschläger von Wilson hatten auch schon mal bessere Tage gesehen und haben uns nicht unbedingt zugesagt. Insgesamt war der Urlaub in der Playitas Anlage absolut top und wir kommen bestimmt wieder. Nur für Golfer gibt es bestimmt bessere Destinationen.

Ilgo 17 Bewertungen

Nur Par 67

Wir haben den Platz Ende Februar 2 x gespielt. Eigentlich hätte es genügend Platz, um mehr als nur einen Par 67 Platz zu bauen. Obwohl das Gelände doch ab und zu recht steil ist. Hervorheben möchte ich Loch 10. Aus meiner Sicht ist das Loch eine Fehlkonstruktion. Schön ist ja der erhöhte Abschlag schon, aber wie soll ein 2. Schlag auf diesem knochentrockenen Fairway bleiben und nicht nach rechts in der Grube landen? Achtung bei der 11; das Grün wäre links hinter dem Hügel. Die 13 ist zu recht das schwierigste Loch auf der Anlage. Dies vor allem, da in Landedistanz der Drives ein uneinsehbarer, gemauerter Graben ist. Falls man den Graben trifft, ist das Wiederfinden des Balles glückssache. Die restlichen Löcher erinnern mich etwas an eine Pitch und Put Anlage und weniger an eine 18 Loch Anlage. Playitas ist eine Ferienanlage für diverse Sportarten. Die Radfahrer, Schwimmer und Ausdauersportler kommen hier eher auf die Kosten als verwöhnte Golfer. Dieser Platz scheint eher das Sportangebot dieser Anlage zu ergänzen als dass er wirklich allen Ansprüchen gerecht werden könnte.
Das Gute aber daran ist, dass der Platz wenig bespielt und jederzeit freie Startplätze vorhanden sind.

DosEquis 22 Bewertungen

Par67-Kurs

Ende2016 und Anfang 2017 jeweils mit Wind von Weiss gespielt. Anfangs war ich nicht sehr angetan aber dann hat es viel Spass gemacht. Schnelle Grüns und teilweise beinharte Fairways kennzeichnen den Platz, 2x habe ich auch die falsche Fahne angespielt, Routing nicht ganz eindeutig. Viele Par3, besonders zum Ende, laden zum präzisen Spiel ein. Rundum eine etwas andere Urlaubsrunde. Anmeldung einfach und korrekt, Twilight ab 14 Uhr mit ca 45 Euro empfehlenswert. Drivingrange liegt etwas entfernt.

Pumbadinho 1 Bewertung

Toller Platz mit kleinen Schönheitsfehlern

Wir haben hier eine Woche im Dezember gespielt. Der Platz ist sehr spektakulär angelegt, besonders die Abschläge auf der 10 und 11 sind sehr schön gelungen. Die Grüns waren extrem schnell und sehr fordernd, es machte immer Spaß sobald man hier lag.
Leider kann ich dem Platz dennoch nur 4 Sterne geben. Grund hierfür sind die Fairways. Manchmal ist es schwer das Fairway zwischen den vielen Löchern zu finden und dann hat man hier nicht zu selten Steine auf dem Boden. Ich war jedenfalls froh, dass ich nicht meine Schläger mitgebracht hatte, da sie bestimmt einige Macken abbekommen hätten.
Ansonsten sollte man auf dem Kurs darauf achten, das Fairway zu treffen, da daneben eine karge Steinlandschaft vorzufinden ist. Dies ist jedoch nicht immer so einfach, auf der 4 zum Beispiel kann man leicht rechts im Steinggraben landen, obwohl der Ball auf der linken Seite des Fairways gelandet ist. Aber die Steongräben sind als Wasserhindernis gekennzeichnet und so kann davor gedropt werden.
Alles in allem ein sehr schöner Kurs und wir kommen gerne wieder, ob aber mit eigenem Equipment, darf bezweifelt werden.

WW-Golfer 5 Bewertungen

Viva Playitas!

Habe den Platz in der KW 41 + 42 fünf mal bespielt im 4. Jahr in Folge.

Leider wurden in der 1. Urlaubswoche alle Putting-Greens und die Pitching-area komplett ausgetauscht und neu angelegt. Deswegen waren jeweils nur 9 Löcher für 2 Tage freigegeben. Ich muss gestehen, dass ich lieber auf den "alten Greens" geputtet habe, da die neuen Greens erst nach ca. 5-6 Tagen wieder gut bespielbar waren und das Gras einen akzeptablen Ball-Lauf zugelassen hat. Alles in Allem war der gesamte Platz aber in einem guten Zustand. (abgesehen von den E-cart-Spuren auf den fairways) Die fairways sind sehr trocken und hart und haben an vielen Stellen Steine unter einer sehr dünnen Grasnarbe. Dadurch verspringen auch "gute Bälle" und landen manchmal im felsigen rough. (Tip für Bahn 4: drive weit links halten wg. Seitengefälle um Ball im Spiel zu halten) Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Murdo (headpro) hat immer ein offenes Ohr für alle Probleme und ist sehr kommunikativ! Freue mich schon auf nächstes Jahr!

Bernd1 1 Bewertung

Eine Herausforderung

Ich komme gerade zurück vom 5ten Urlaub im tollen Playitas Resort und habe auch diesmal vier Runden gespielt. Leider hatte ich diesmal keinen Driver dabei, da er den Flug nicht überlegt hat, man vermisst ihn aber auf diesem relativ kurzen Platz kaum, auch wenn man von weiß spielt. Im Vergleich zum Vorjahr sind jetzt an allen Löchern Tafeln mit Vermassung des Loches aufgestellt.

Immer wieder begeistert mich die Qualität der Grüns und die tolle Landschaft mit den umliegenden braun-schwarzen Lavabergen, dem Grün der Fairways und dem im Hintergrund glitzernden blauen Meer.

Ich finde die Löcher 2-13 sind sehr schwer zu spielen, da Wind und Hanglage die Bälle überall hintragen können. Nach den deshalb manchmal frustrierenden Erlebnissen sind die einfachen Löcher 14-18 oft nochmal Balsam für die gebeutelte Golferseele.

Ich freue mich bereits auf nächstes Jahr.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
12. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Hallo Bernd, Wir freuen uns, Sie wieder im Las Playitas sehen. Vielen Dank. Mehr

Hallo Bernd, Wir freuen uns, Sie wieder im Las Playitas sehen.
Vielen Dank.

Übersetzt von Google.

onaderfuigolfspuid 4 Bewertungen

Klein Arizona

Einfach schön. Toll in die Landschaft eingebettet. Diese Berge ringsum sowie der Meerblick lassen einem das Herz aufgehen. Der Platz ist kurz aber immer eine Herausforderung. Spielte 6 mal im Jan/Feb. 2014 von weiß und hatte immer gegen den Wind, die Schräglagen und die Ausgrenzen zu kämpfen. Natürlich kann man immer etwas negatives finden wenn man sucht. Aber Herr Gott noch mal, freuen wir uns das es Golfplätze auf Fuerte gibt und lasst uns das typisch deutsche Meckern vergessen.
Ich werde ihn mit Sicherheit immer wieder spielen weil er einfach schön liegt und es eine Freude ist ihn zu spielen.
Auch der Empfang, der Pro, die Greenkeeper, die Kellner sind alle sehr freundlich und hilfreich. Greenfee ist Preiswert bei 5 mal für 240 Euro.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
Aktualisiert am 12. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Wäre toll, Sie bald wieder zu sehen.

Übersetzt von Google.

uhlbru 1 Bewertung

Schwieriger Platz für Taktiker

Relativ kurzer Platz mit leichten bis ganz schweren Löchern. Loch 4 + 5 auch mit zu seitlichem Gefälle im Fairway. Sehr schöne Aussicht auf Playjtas und die bergige Wüstenlandschaft. Komme alle Jahre wieder.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für Ihre positive Kommentare Sir / Madame.

Übersetzt von Google.

UWV 65 Bewertungen

Sehr schöne Anlage

Wir hatten das Vergnügen Mitte März den Platz zu spielen und waren sehr positiv überrascht. Sehr gepflegt, anspruchsvoll und ein sehr freundlicher Empfang. Alles gesehen der schönste Platz auf Fuerteventura

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für Ihre positive Kommentare Sir / Madame.

Übersetzt von Google.

glücksburger 1 Bewertung

Spielspaß

Habe in der letzten Januarwoche 2013 fast täglich hier gespielt und einen sehr gepflegten Platz vorgefunden, auf dem den ganzen Tag Greenkeeper aktiv sind. Mir hat gefallen, dass der Architekt viel Wert darauf gelegt hat, die Landschaft miteinzubeziehen - bergauf, bergab - der Ausblick ist an manchen Stellen atemberaubend schön. Wer kurzes Spiel liebt, hat hier besonders viel Freude. Und: der Wind spielt mit ;-)
Der Platz war vormittags sehr frequentiert - nachmittags hat man meist viel Raum - auch um an kniffligen Stellen mal etwas auszuprobieren.
Wünschen würde ich mir, dass an Bahn 3 deutlicher kennzeichnet wird, wos nun tatsächlich langgeht...

Ganz besonders erwähnenswert ist die Hilfsbereitschaft am Empfang.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für Ihre positive Kommentare Sir / Madame.

Übersetzt von Google.

silke 62 Bewertungen

Es war einmal

Wollte den Platz am 27.1.2013 spielen.
Jedoch was fand ich vor?
Ein ausgetrocknetes Stück Landschaft, wo mit viel Geschick ein Golfplatz auszumachen war.
Abschlagsplätze nur zu erahnen nicht zu erkennen, Sandbunker zugewachsen, und mit viel Fantasie war die Position der Grüns auszumachen.
Aber wenigstens die Lage ist/war gut.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Lieber Silke, Vielen Dank für Ihre praktische Kritik an unserer Golfplatz. Jeder Kurs ist anders, wie Sie wissen, und alle Golfer opinión unterscheidet, haben wir einen wunderschönen Meerblick an… Mehr

Lieber Silke,
Vielen Dank für Ihre praktische Kritik an unserer Golfplatz. Jeder Kurs ist anders, wie Sie wissen, und alle Golfer opinión unterscheidet, haben wir einen wunderschönen Meerblick an jedem Loch, und wir wenden große Sorgfalt halten die natürlich in solchen trockenen Bedingungen an die besten Kräften gepflegt. Das ist manchmal nicht genug offensichtlich:-(

Halten Sie spielen und das Spiel genießen.
Murdo

Übersetzt von Google.

adamscott 29 Bewertungen

Schoen fuer Einsteiger / Beste Lage auf der Insel

Zunaechst das Positive im Vergleich zu den anderen beiden Plaetzen der Insel.
Der Golfplatz und das zugehoerige Sporthotel liegen an einer sehr schoenen Bucht, weit weg von der Inselhauptstrasse und damit sehr ruhig. Der Platz ist schoen in die Huegellandschaft eingebettet und bietet viel bergauf und bergab. Die Hotelanlage ist komplett fertig gebaut und damit ist Las Playitas der wohl einzige Golfplatz und Ort der Insel ohne Investruine!

Insgesamt sind die Bahnen sehr kurz, was die Runde aber nicht unbedingt kuerzer macht, denn die Wege zwischen Gruen und Abschlag sind teilweise sehr lang. Ein Hinweisschild am Abschlag mit Entfernungen, Bahn-Layout etc. sucht man leider vergebens. In den Bunkern fehlte ebenfalls wieder der Sand. Nervig ist die Grassorte abseits des Fairways, die jeden Ball schluckt und nicht wieder auftauchen laesst - also ruhig ein paar Baelle mehr einpacken.

Ein besonderes Schmankerl ist das Angebot fuer Golfeinsteiger. Von 9 bis 10.30 Uhr bietet der Club an, die Bahnen 14-18 (liegen alle in der Naehe des Clubhauses) fuer 15 EUR zu spielen. Das sind 4 Par3 und ein Par4 und zu zweit in einer guten Stunde zu schaffen. Insgesamt bietet sich die Anlage ganz gut an fuer Leute, die mit dem Sport beginnen wollen.

Wer ambitionierter spielt, wird aber schnell auf den Fuerteventura Golf Club ausweichen.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Hallo Sir, Vielen Dank für Ihre hilfreiche Anmerkungen. Wir haben jetzt neue Schilder so auch Stevie Wonder seine zurechtzufinden! Mit freundlichen Grüßen Mehr

Hallo Sir, Vielen Dank für Ihre hilfreiche Anmerkungen. Wir haben jetzt neue Schilder so auch Stevie Wonder seine zurechtzufinden!
Mit freundlichen Grüßen

Übersetzt von Google.

Oesigolfer 46 Bewertungen

Las Playitas GC - für mich der schönste Platz der Insel

Nach den beiden Plätzen im Norden (siehe meine Kritik dort) habe ich als dritten und letzten Platz auch diesen im November 2012 gespielt.

Der Par 67 Kurs ist für mich der schönste der Insel, zum einen weil er nicht so stark und eng bebaut ist wie der Las Salinas oder Fuerteventura GC und zum anderen weil er wesentlich mehr mit der vorhandenen Landschaft spielt - es geht wesentlich mehr bergauf und -ab, erhöhte Abschläge mit sehr schönen Ausblicken auf den Platz und das dahinter liegende Meer machen die Runde abwechslungsreich und - wenn man läuft und trägt - auch sportlich anstrengend. Ich habe mit meinen Flightpartnern von weiss gespielt, was ich jedem empfehle!

Insbesondere die zweiten 9 mit gleich 4x Par 3 Löchern verzeihen eigentlich keinen groben Fehler für einen guten Score.

Nach der Bahn 1 - einem einfachen Par 3 - geht es auf die andere Seite der Strasse (durch einen Tunnel), wo man bis zur 13 auch bleibt.
Die für mich schönsten Bahnen sind gleich Bahn 2 mit einem blinden 2. Schlag bergauf aufs Grün (Entfernung beachten!) und Bahn 3 wo mit gutem Rückenwind das 300 m entfernte Grün bergab durchaus angegriffen werden kann, sowie Bahn 5 (bergab der Schlag vom Tee und danach ein schöner langer Schlag aufs große Grün möglich). Bahn 10 und 11 sind die längsten Löcher auf dem Platz, 2x Par 5 mit einmal 475 und dann 505 m. Loch 10 bietet einen erhöhten Abschlag mit herrlicher Aussicht, danach geht es aber bergauf - ein Par ist hier ein guter Score.
Das längste Par 5 (Loch 11) beträgt 505 m bietet aber durch bergab vom Tee erst mal wieder einen herrlicher Blick - der Abschlag sollte gerade sein, dann kann man gut vorlegen (eventuell ist auch das Grün mit dem 2. Schlag zu erreichen, mir gelang es leider nicht, trotz gutem 300 m Drive bergab...). Gleich danach gibt es das längste Par 3 (195m). und mit Bahn 13 folgt das schwerste Loch auf dem Platz, weniger wegen der Länge als wohl vielmehr wegen des Grabens der viele Bälle fängt und der vom Tee nicht wirklich einsehbar ist.

Wie gesagt, ein interessanter Platz, der Spass macht und der nach der 13 wieder zurück auf die Seite des Clubhauses führt und mit ein paar eher leichteren Löchern endet. Dass Loch 18 (Par 3 mit Blick aufs Clubhaus) mit aus dem Kies von der Matte abgeschlagen wird, trübte den Spass für mich nicht.
Einen recht großen Wermutstropfen gibt es aber doch: rund um einige Grüns wurde das sehr dichte Gras stehen gelassen, es ist extrem weich und knöcheltief und ein dort gelandeter Ball ist schnell nicht mehr auffindbar, was wiederum natürlich die Spielfreude erheblich trübt. Ich verstehe nicht wieso das nicht besser gemäht wurde... Die Grüns selber sind recht langsam, aber spurtreu, insofern fair. Die Fairways sind zum Teil recht hart, was die Bälle weit rollen lässt. Wie im Las Salinas sind die Bahnen durch schwarze Kiesareale voneinander getrennt, in denen wachsen Kakteen und sie bilden einen schönen Kontrast zum restlichen Grün.
Die Spielbahnen sind gut ausgeschildert, leider fehlt an den Teeboxen eine Übersicht der Bahn, es ist lediglich die Nummer ausgeschildert, dafür erhält man im Clubhaus vom sehr freundlichen Personal aber ein DIN A 4 Blatt mit der Skizze des Platzes. Ich hatte auch das Glück, Flightpartner zu haben, die den Platz bereits 1x gespielt hatten.

Die Übungsanlagen schliesslich sind okay, allerdings ist die Driving Range weit vom Clubhaus und Tee 1 entfernt - weswegen ich auf das Einschlagen verzichtet habe. Wenn man schon ein Card nimmt (was ich nicht wirklich verstehe, der Platz ist sehr gut zu erlaufen) kann man dort wahrscheinlich wesentlich schneller hin. Putting- und Chippinggrün befinden sich direkt neben Tee 1.

Den Preis fand ich mit 61,- € recht fair, ich würde den Platz im Urlaub sicher öfter spielen.

Fazit: Sehr empfehlenswert, die Anreise vom Süden (ich war nahe Morro Jable untergebracht) ist etwas kürzer als zu den beiden anderen Plätzen. Die Runde ist natürlich kürzer aber eben durchaus kurzweilig! Ich kann mich nach 4 Tagen (wieder zurück in D) jedenfalls noch an jede einzelne Bahn erinnern.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Danke sehr viel für diese gut geschrieben und informativ Stück. Hoffentlich werden wir Sie wieder bei Playitas Golf siehe Sohn. Mehr

Danke sehr viel für diese gut geschrieben und informativ Stück.
Hoffentlich werden wir Sie wieder bei Playitas Golf siehe Sohn.

Übersetzt von Google.

R.Fischer 1 Bewertung

Antwort auf Mielke

Wer lesen kann hat immer Vorteile. Der Golfplatz ist ausgezeichnet Ausgeschildert! Wer von Loch 18 das Clubhaus nicht sieht sage ich nur "Fielmann".Neben dem Clubhaus ist die Cartabgabe ganz GROß zu erkennen. Das Personal ist überaus freundlich. Wer sich aber so dämlich anstellt der hat nichts anderes verdient.
Jeder der Spass am Golfen hat kann ich nur dieses Hotel empfehlen, den Golfplatz miteingeschlossen.
In diesem Sinne, tschau...

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für die Top-Bewertung Señor! Willkommen zurück Sohn.

Übersetzt von Google.

Capetown 1 Bewertung

Besser als erwartet

Fuerteventura ist kein klassisches Domizil für Golfer. Wenn man das weiß und berücksichtigt, kann man gut Golfen. Ich habe den Kurs jetzt zwei Mal gespielt und fand ihn interessant. Er ist nicht sehr lang, dafür manchmal eng und mit ein paar versteckten Tücken, die man vom Abschlag beim ersten Mal nicht sieht. Die Fairways sind etwas trocken, was aber bei der Wasserknappheit nicht wundert. Die Greens waren perfekt gepflegt und das Beste: Es war nichts los. EUR 49 Greenfee, ein E-Kart EUR 25 und der Spass kann losgehen. Und im Clubhaus war man freundlich und aufmerksam.
Fazit: Jederzeit zu empfehlen!

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für Ihre positive Kommentare Sir / gnädige Frau

Übersetzt von Google.

Mielke 1 Bewertung

Höflichkeit

Ich habe wirklich fast schon überall in Europa Golf gespielt. Im November war ich auf Teneriffa und Gomera. Sehr schöne Golfplätze. Dann habe ich mich entschieden, jetzt im Januar auch auf Fuerteventura Golf zu spielen. Am vergangenen Freitag nun auf diesem Platz. Ein wirklich schöner Platz, wenn er richtig ausgeschildert wäre. Ich empfinde die Ausschilderung der einzelnen Löcher extrem schlecht. Das ich auf der 18 von einer Matte abschlagen musste, habe ich so vorher auch noch nicht erlebt. Was dann aber wirklich unerträglich wurde, war das Auftreten des Manager oder vielleicht auch des Pro. Vorgestellt hat sich dieser Schnösel nämlich nicht. Nach der 18 bin ich mit meinem Kart in Richtung Clubhaus gefahren, kam dann an einer Lagerhalle vorbei, was mir schon seltsam erschien und letztendlich gab es keine Zufahrt zum Clubhaus. Ich landete mehr oder weniger auf dem Parkplatz. Mit einem extrem schnoddrigen Auftreten hat mir dieser Mensch dann zu verstehen gegeben, daß das nicht erlaubt sei. Das allerdings war mir auch bereits aufgefallen. Aber was tun? Nun dieser Mensch erklärte mir weiterhin mit unerträglicher Arroganz, ob ich denn das Clubhaus nach der 18 nicht gesehen hätte. Ich hatte es ja gesehen, konnte mir jedoch nicht vorstellen, daß ich von der 18 quer über das Fairway zum Clubhaus fahren sollte. Das muss man aber. Dieser Mensch also sagte mir auf meinen Einwand, daß man so etwas doch nicht erwartet, ich wäre ja auch auf den anderen Löchern immer über die Fairways gefahren, und warum ich das nach der 18 nicht getan hätte. Nun - es gab keine Ausschilderung zum Clubhaus. Sehr nette Leute an der Rezeption, sehr schöner und auch schwieriger Platz und es wäre wirklich vergangenen Freitag ein schöner Abschluß meines Urlaubs gewesen, wenn - ja wenn es diesen unmöglichen Menschen nicht gegeben hätte. Wirklich schade!

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Sehr geehrter Herr, Ich habe gerade festgestellt, diese Post von vor langer Zeit und ich entschuldige mich für die enttäuschend Finish Ihrer Runde. Manchmal kann es schwierig sein, das Clubhaus am… Mehr

Sehr geehrter Herr,

Ich habe gerade festgestellt, diese Post von vor langer Zeit und ich entschuldige mich für die enttäuschend Finish Ihrer Runde.
Manchmal kann es schwierig sein, das Clubhaus am 18. aus dem Grün zu sehen, wie es eine kleine Steigung zwischen ihnen, aber hoffentlich werden fortgesetzt, um die große Golfspiel (stressfrei) zu genießen.
Mit freundlichen Grüßen
Murdo

Übersetzt von Google.

Golfisfun 2 Bewertungen

Ein schwieriger, aber sehr interessanter Platz.

Die Bewertung meines Vorgängers muss ich ganz schnell richtigstellen.. Vermutlich meint er den inzwischen nicht mehr bespielbaren Platz im Süden (Jandia) der Insel.

Ich habe Playitas Golf am 02.01.2012 zum ersten mal (zusammen mit einem Iren, der "local knowledge" hatte) bespielt. Wenn man den Platz nicht kennt, kann das leicht zu einem "Disaster" führen. Besonders die neu angelegten Bahnen 2 bis 13 jenseits der Straße sind vom jeweiligen Abschlag aus häufig überhaupt nicht einsehbar und kaum richtig einzuschätzen. So habe ich z.B. auf der 13 (Par 4,358 m, HCP 1) trotz der Warnung meines Spielpartners einen absolut geraden Abschlag mit dem Driver gemacht und... meinen Ball nicht wieder- gefunden, weil er irgendwo zwischen Felsbrocken verschwunden war, die man vom Teeshot aus nicht erkennen konnte.

Trotzdem war der Platz ein Genuss, obwohl die Überwindung der Höhenunterschiede mit dem Trolley alleine schon eine Herausforderung war, aber auch weil er so ganz anders ist als die beiden sich sehr ähnelnden Plätze in der Nähe des Flughafens.

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Vielen Dank für Ihre positive Kommentare Sir / gnädige Frau

Übersetzt von Google.

Duchs 1 Bewertung

Leider nicht mehr aktiv!!!

Hallo leider ist der Platz nicht mehr aktiv und total verwildert.
Schade ist leider auch, das die Hotels in der unmittelbaren Umgebung noch auf ihren Seiten mit dem Angebot werben. :-(

Kommentar von murdo, Manager von Playitas Golf
5. November 2014
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Sehr geehrter Herr, Es ist schon eine Weile her, seit Sie Ihre Mail aber vielleicht wurden mit Jandia Golf verwirrt? Wir sind offen für die letzten 7 Jahre uninterupted. Wir hoffen, Sie bald zu… Mehr

Sehr geehrter Herr,

Es ist schon eine Weile her, seit Sie Ihre Mail aber vielleicht wurden mit Jandia Golf verwirrt? Wir sind offen für die letzten 7 Jahre uninterupted.
Wir hoffen, Sie bald zu sehen.

Übersetzt von Google.

Marko - Köln 1 Bewertung

Hervorragender Pro & gute Übungsmöglichkeiten

Für mich als Anfänger (seit ca. 6 Monaten) lagen die Prioritäten eher darauf, auf dem Übungsareal zu üben um Fehler zu eliminieren und mehr Sicherheit zu gewinnen.
Folglich nutzte ich eher die Range und das Übungsareal, welche gut gestaltet und gut gepflegt sind.
Mit Pros bin ich mittlerweile eher vorsichtig geworden, denn neben den guten musste ich auch einige negative Erfahrungen machen.
Mit Murdo, dem Pro von Playitas, habe ich aber einen richtigen Glücksgriff getan: Er war durchgehend sehr aufmerksam, konzentriert und hilfbereit. Die kleinen aber feinen und sehr gut nachvollziehbaren Korrekturen zeigen ihre Wirkung auch noch im Nachhinein, sodass ich Murdo's Unterricht nur wärmstens empfehlen kann.

Dan 2 Bewertungen

Sehr guter Pro und abwechlungsreicher Platz

Wir (beide -noch- HCP -54) waren in der 2. Februarwoche 2011 im Playitas-Hotel und haben in der Golfakademie von Pro Murdo McCorquadale einen 1-wöchigen Kurs belegt. Wir konnten uneingeschränkt die Driving Range usw. benutzen. Für uns war dieser technische Platz schon eine "kleine" Herausforderung. Die Bahnen sind hügelig, die Grüns sehr schnell und der Boden recht trocken (ist aber normal dort). Die Bahnen sind sehr abwechlungsreich angelegt, so dass für jeden Golfer etwas dabei sein sollte. Das Wetter war ideal, jeden Tag Sonne, 20-25 Grad, zumTeil windig - macht es aber sehr angenehm. Die Aussichten auf den Atklantik und die umgebenden Hügel sind attraktiv. Der Platz war zu diesem Zeitpunkt nicht überlaufen, wir konnten immer problemlos spielen und hatten ausreichend Zeit. Der Unterricht mit dem Pro Mudo war ausgezeichnet und hat uns sehr geholfen. Er geht sehr genau auf die Bedürfnisse ein und gestaltet sein Training abwechslungsreich und animiert sehr gut. Andere Golfer vor Ort schwärmten ebenso von dem Platz, dem Ambiente und dem Pro Murdo. Wir haben in einer Woche 10 Stunden mit ihm trainiert und insgesamt 4 mal den Platz gespielt - es war nie langweilig. Wir werden wieder hinfahren.

Fairwaybuddy 2 Bewertungen

Gute Anlage

In einer Region wie dieser einen Golfplatz zu betreiben, erfordert schon einiges an Aufwand. Wasser ist bekanntlich auf Fuerteventura Mangelware. Trotzdem findet man gleich drei relativ große Teiche. Je größer der Teich je mehr Wasser verdunstet natürlich. Insofern schön gemacht. Lediglich das noch nicht fertiggestellte Hotel, welches in die Anlage integriert ist, ist noch im Bau bzw. die Bauarbeiten ruhen i. M. Lt. Aussage des Managements vor Ort, soll nach Aussage der Investoren jedoch fertiggebaut werden, sodass der "Schandfleck" dann weg wäre. Dieses ist aber auch das einzige, was optisch störend wäre. Der Platz glänzt an sich mit guten Grüns und gut gemähten Fairways. Es ist auch immer ein Trupp von Gärtnern unterwegs.
Mir hat´s gefallen!! Ich hatte ein Paket von 3 Runden für 150,- Euro gebucht. Die erste Runde war hier und da etwas tricki.
So viel noch, wer im Süden der Insel untergebracht ist, braucht mit dem Auto ca. 40-50 Min. für die ca. 50 km von Jandia aus.

kjm10 1 Bewertung

Optisch schöner und sportlicher Platz

Der Platz fängt von Loch 2 bis zum 13. Loch an seine Zähne zu zeigen. Sehr schön gelegen aber mit vielen Hang - und Schräglagen kann man hier einen tollen Tag verbringen.
Ein Buggy (25 €) ist besonders empfehlenswert bei heißem Wetter da es keine Elektrotrollys gibt.
Der Platz kostest 59 €, ab 14 Uhr dann 35 €.

Leon55 2 Bewertungen

Sportliche Herausforderung, aber verbesserungsfähig

März 2010 der Platz ist schon eine sportliche Herausforderung, vor allem die Bahnen 2 - 13 sind sehr schön und großzügig im Gelände angelegt, allerdings mangelt es an Hinweisschildern über die Bahnführung, an keiner Bahn war ein solches zu finden. Die Wege zwischen Green und nächstem Abschlag teilweise sehr lang und beim ersten Mal ohne Blick auf den Plan (Scorekarte) nicht immer sofort zu finden. Dafür wird man meist mit herrlichem Ausblick und schön angelegten Bahne verwöhnt.
Ein Golfcar (25 €) ist empfehlenswert, man kommt trotzdem genug zum Laufen da überall entlang der Fairways teilweise geteerte Fahrwege angelegt sind, Fairways sollten nicht befahren werden.
Schlägt man erst ab 13 Uhr ab, so bekommt man das Greenfee 18 Loch für 35 €
Die Bahnen1 und 14 - 18 liegen unten, sind relativ flach und bis auf Bahn 16 alles paar 3 und allesamt relativ unspektakulär

barbarossa 1 Bewertung

Verbesserung erforderlich

Beurteilung Stand März 2009 9 Löcher fertig, aber Umbauten liefen offensichtlich noch.
Wegführung von Loch zu Loch wirkte auf uns recht kompliziert und schien noch nicht die endgültige course-Einteilung zu sein. Haben manche Abschläge suchen müssen und beobachtet, wie andere Spieler einen Abschlag/Loch glatt verpasst haben. Nehme an, dass inzwischen alles fertig (18 Loch?) und besser geworden ist.
Es war s e h r windig, was auf der Insel allerdings normal ist.
Mangels Alternativen im Süden der Insel insgesamt aber eine gute Spielmöglichkeit.

Barbarossa
11.02.2010

Bommi 1 Bewertung

Eine Herausforderung

Der Platz ist in ausgezeichnetem Zustand. Er ist durch seine Topografie eine Herausforderung. Höhepunkt ist Loch 10 mit seinem sehr hoch gelegenen Herrenabschlag und dem anschließenden 300 Meter langen Anstieg.

bribie 1 Bewertung

Noch ausbaufähig

War im April 2009 dort.
Der Platz ist schon eine herausforderung, da viel Wasser vorhanden ist und die Topographie genaues Zielen fordert..
Liegt mit Blick auf das Meer sehr idyllisch. Die Bedienung in Proshop und Cafe ist sehr freundlich.
In 2009 wurde schon Werbung für 18 Loch gemacht, obwohl nur 9 Loch spielbar waren, der Platz war aus meiner Sicht (überwiegend Par 3) eher ein Kurzspielplatz. Wenn jetzt alles fertig ist, ein schöner preiswerter Platz mit angeschlossener Hotelanlage

Chris m 1 Bewertung
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Wie ein UK-Links-Kurs

Einige der Bewertungen hier sind etwas unfair. Bei einem Handicap von 10 habe ich 72 ohne Navi geschossen, aber ich habe viel Linksgolf gespielt. Ich habe den Fahrer nur 4 Mal geschlagen, lasse der sehr freundliche Caddy-Meister später wissen, dass er ihn nur 3 Mal benutzt, auf 2 4 und 10.13 ist bei weitem das härteste Loch, ich bin mit 5 Holz in die Gefahr gegangen. Lasse legt mit 5 Eisen auf, aber morgen fahre ich mit Fahrer. Ich werde wahrscheinlich auf die zweite Gefahr stoßen, aber mindestens mein dritter Schuss wird ein Keil sein, kein Holz. Die Grüns sind aufgrund des guten Personals und des geringen Spielvolumens ausgezeichnet. Wie bei Links müssen Sie Fairways mit einem Eisen oder 3 oder 5 Holz schlagen und dann Ihre Eisen mit minimalem Divot abklemmen. In den Wind, der an dem Tag 25 km war, als ich ihn spielte, benutzte ich viel mehr Schläger und schlug ihn tief.

Übersetzt von Google.

Playitas Golf - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben