Bewertungen

für Golf Club Westerwald e.V., Dreifelden, Deutschland

3.4 von 5 Sternen7 Bewertungen

5 Sterne:
0
4 Sterne:
5
3 Sterne:
1
2 Sterne:
0
1 Stern:
1
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 7 von 7

Sylvia Walther 1 Bewertung

"Mitglieder wünschen am WE keine Gäste"

Ich (Hcp. 14,9) wollte am Samstag, 10.07.2021, einmal im GC Westerwald spielen. Da ich ca. 100 km Anreise habe, rufe ich lieber erst mal im Club an, ob man spielen kann. Erste Antwort der Dame aus dem Sekretariat: "Tut mir leid, wir sind heute voll". Da ich vorher in den Computeranmeldungen gesehen habe, daß dieser Platz allenfalls 1/2 ausgelastet war, habe ich gesagt, daß der Platz doch um 14 Uhr relativ leer ist (habe einen Screenshot gemacht, für den Fall, daß es jemand anzweifeln will). Und nun hieß es: "Ja, weil es heute Nachmittag regnen soll". Meine Frage: "Also kann ich dann doch spielen?" (laut wetter. de nur gegen 15 Uhr etwas Regen, das hatte ich vorher schon geprüft). Und nun hieß es: "Nein, das wollen die Mitglieder nicht". Ich: "Was, die Mitglieder?" und die Antwort war: "Ja, die Mitglieder wollen am WE keine Gäste. Sie können gern in der Woche spielen kommen". Darauf habe ich erwidert: "Danke, in der Woche gehe ich arbeiten".

S. U. I. 1 Bewertung

Uns hat es gut gefallen.

Wir haben am 01.10.19 eine Rund mit 18 Loch gespielt bei sehr gemischtem Wetter. Von Regen, Sturm und Sonne war alles dabei. Uns hat die gesamte Anlage gut gefallen. Leider war das Kaffee wetterbedingt geschlossen, aber wir konnten uns im Clubhaus aufwärmen und am Automat ein Kaffee ziehen.
Die Löcher waren interessant und die Grüns zum Teil eine Herausforderung.
Wir kommen gerne wieder bei besserem Wetter.

S. U. I

reiner2304 425 Bewertungen

Golf im Weterwald

Die nur leicht hügelige Anlage (Cart nicht erforderlich) liegt mitten im Nirgendwo an der Westerwälder Seenplatte in absoluter Ruhe und Natur. Bis zur nächsten Autobahn, der A3 sind es rund 20 km. Wer den Weg auf sich genommen hat, der findet einen ansprechend angelegten Platz vor, der aber die ganz großen Highlights, außer ein zwei erhöhte Abschläge, vermissen lässt. Es gibt ein paar wenige Wasserhindernisse oder Doglegs, ansonsten noch einige Biotope und Bunker, die man vermeiden sollte. Der Platz ist eingewachsen aber dennoch recht offen, so dass auch höhere HC klar kommen sollten. Der Pflegezustand war bei meinem Besuch, wahrscheinlich noch wegen der Nachwirkungen des Hitzesommers, sehr durchwachsen. Abgesehen von einem Maulwurfproblem gab es einige kahle Stellen auf den Fairways, die auch gerade geschlitzt waren und auch einige der Herrenabschläge wirkten eher ungepflegt und waren uneben. Die Grüns waren aerifiziert aber ansonsten in Ordnung, wenn auch nicht sonderlich schnell. Das Clubhaus macht einen zweckmäßigen Eindruck ohne besondere Schnörkel. Wenn das Sekretariat geschlossen ist, zahlt man sein angemessenes Regelgreenfee am praktischen Greenfeebriefkasten. Leider fällt nicht golfsportfördernder Weise ein Zuschlag von 25 € für Gäste ohne Hologramm an. Der Spielbetrieb an einem sonnigen Sonntagnachmittag war sehr hoch, was lt. der sehr netten mit mir mitspielenden Mitglieder eher ungewöhnlich ist und wohl dem letzten schönen Tag des Jahres geschuldet war. Es kam zu starken Wartezeiten, da auch einige unterwegs waren, die das Golfspiel nicht wirklich beherrschten und dazu sich auch noch sehr gemächlich bewegten. Dies führte dazu, dass um 15:00 Uhr gestartet, ich gerade so mit dem letzten Licht um 19:00 Uhr das 18. Grün erreichte. Leider schoben sich dann auch noch Mitglieder vor, die an der 10 starteten oder nach der 9 noch schnell die 18 spielten. Startzeiten gibt es nicht, wer kommt reiht sich ein und spielt. Wer den Weg auf sich nimmt, sollte sich selbst ein Bild machen, aber aus meiner Sicht kein Muss.

Björn#45 5 Bewertungen

Wenn Westerwald - dann hier

Am Dreifelder Weiher bekommt man alles, was das Golferherz begehrt. Das Personal ist äußerst herzlich und man merkt die Freude über Gastspieler wirklich an - leider sind die Preise für VcGler und Clubmitglieder, die keine vS Signatur auf ihrem Ausweis haben, mit bis zu 85,- € sehr hoch.
Dafür, dass die Fairways nicht per Beregnungsanlage gewässert werden, sind diese toll in Schuss - die Grüns sowieso. Wie am Wiesensee geht es auch hier ständig auf und ab. Daher gilt es zu überlegen, ob man an der "Berghütte", wo die 7,11 und 16 enden, nicht vielleicht doch besser abkürzt.
Ansonsten zeigt der GC Westerwald sehr schön, dass es auch ohne Startzeiten funktioniert. Wenn vorne frei ist, kann man loslegen. Und das funktioniert auch, wenn gerade eine ganze Busladung Golfer abgesetzt wurde.

Paar_OS (Deutschland) 13 Bewertungen

2 schöne Runden gespielt

Hallo, wir haben letzte Woche zwei Mal auf dem Platz während der Woche eine Runde gespielt.

Die Damen des Sekretariats sind sehr nett und haben uns schnell und unkompliziert geholfen und in den Platz eingewiesen.
Wer es nicht gewohnt ist, auf einem hügligen Platz zu spielen, bzw. nicht die nötige Kondition hat, sollte mindestens über einen E-Caddie verfügen oder sich eine E-Car mieten. Der Platz ist schon anstrengend ohne Hilfsmittel. Es macht aber riesig Spaß, da man tolle Blicke auf den Dreifelder See bzw. über den Westerwald genießen kann.
Die gesamte Anlage war in einem tollen, sehr gepflegtem Zustand. Die Grüns waren in einem sehr guten Zustand und sehr schnell (wenig Pichmarken). Bei den teilweis stark ondulierten Grüns ist ein präzises Spiel unerlässlich.

Ein Manko haben wir aber anzumerken. Bei der ersten Runde tauchten aus dem "NICHTS" drei andere Flights vor uns auf. Auf drei Grüns hielt der vorherige Flight Zeit ein gemütliches Pläuschchen am Loch, so dass wir warten mussten. Nach einem lauten Pfiff ging es dann endlich weiter...

Daneben ist es schwierig, die weißen und gelben Abschläge eindeutig zu indentifiieren, da die gelben ausgeblichen sind.

Wie wir unterwegs erfuhren, schlagen die Herren wohl überwiegend von weiß ab.

Unser Fazit: Es wird nicht die letzte Runde auf dem Platz gewesen sein, wenn wir wieder zu Besuch im Westerwald sind.

Viele Grüße A & H.

Greenseeker 39 Bewertungen

Schöne Seenplatte

Der Eintrag zuvor trifft es! Das ist ein ausgesprochen schöner Golfplatz am Weiher. Für meine Begriffe viel schöner als der Wiesensee.
Für Kurzurlauber kann man trotzdem die beiden Kurse zusammen packen. Tolles Wochenende plus dem Besuch der Westerwälder Seenplatte.

christofweser 6 Bewertungen

Toller Mittelgebirgsplatz

Das Problem zuerst, auch wenn die sehr freundliche Dame am Counter der Meinung ist, sie schaffen den Platz auch ohne E-Trolley, nehmen sie trotzdem einen. Ich bin eher flache Plaetze gewohnt und war bei dieser wunderschoenen Runde an 5 Bahnen mehr mit ziehen des Bags beschaeftigt, als mit dem Spiel.
Empfang, sowohl telefonisch wie persoenlich sehr freundlich mit guter Erklaerung des Gelaendes. Auf der Range, gute Uebungsanlage, ein Clubmitglied gefragt und diese hat mich sofort mit auf die Runde genommen. Platz ist toll angelegt mit alten Baumbestand und zwei unterschiedlichen Haelften. Die ersten neun sind technich etwas anspruchsvoller, etwas steiler und manche Bahn hat einen recht giftigen Anstieg. Das ein oder andere Gruen war durch den Winter ramponiert aber auf dem Platz waren einige Greenkeeper unterwegs die sich sichtlich bemuehten. Backnine mehr auf einer Hochebene mit zum breiten Fairways. Immer wieder findet man tolle Ausblicke auf den Dreifelder Weiher oder schoene alte Baumbestaende. Insgesamt war ich mit der gesamten Runde mehr wie zufrieden, guter Service durch Club, gute Restauration...

Golf Club Westerwald e.V. - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben