Bewertungen

für Argentario Golf Club, PGA National Golf Course Italy, Porto Ercole, Italien

4.0 von 5 Sternen22 Bewertungen

5 Sterne:
11
4 Sterne:
3
3 Sterne:
5
2 Sterne:
3
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 22 von 22

kalle 569 Bewertungen

Layout 1 - Pflege 5!

Das dieses Resort mal gross und besonderes war sieht man bei der Zufahrt. Der Check In erfolgt im Clubhaus. Cars mit GPS fahren nur auf den Wegen und Fairwys nicht im Rough, wenn man in die Nähe kommt schaltet der F Gang ab eine einzige Wenderei :-(, wobei man diesen Platz auch gut zu Fuss bewältigen kann.
Die glorreichen PGA Zeiten sind vorbei!
Nur die Grüns sind in Ordnung, Abschläge katastrophe, Bunkerkanten mir Wiese (alles was neben den Fairways ist hat den Namen Rough nicht verdient) verwachsen, Blumen, Unkraut, Wildwuchs überall. Die Fairways ebenfalls in Grenzwertigen Zustand, völlig (ungewollter) ausgetrockneter Boden, für Hobbygolfer fast nicht spielbar, da sie nicht unter den Ball kommen!
Alles eine Zumutung!!!
Die Lage des Platzes auf den ersten mit wunderbaren Blick aufs Meer/Bucht. Zweiten 9 in der Manchia/Hinterland. Layout, Design und Umgebung sind eine Augenweide!
So das ich trotz der Katastrophalen Pflege nicht von einem Besuch abraten möchte!
Was aber gar nicht geht ist das reguläre Greenfee! Für so eine Pflege 100,-€ ohne Car zu nehmen ist eine Frechheit! Wir hatten mit Golfhäftet 50% Ermäßigung pro Person, dann gehts noch. Wenn der Platz in guten bis sehr guten Pflegezustand ist, sind sie 100,-€ für nicht Hotelgäste vollkommen ok!
Fazit:
Der Platz müsste komplett neu aufgebaut werden, um später erfolgreich zu sein und der extremen Trockenheit gerecht zu werden, sollte man einen Linksplatz auf das bestehende Design anlegen.
Es ist sooo schade um den Platz… :-(

Kath 4 Bewertungen

Hübscher Platz, gute Grüns, aber nicht PGA Klasse

Hübscher Platz mit teils schönen Blicken direkt am Hotel gelegen. Grüns waren sehr gut, Fairways ok, Wege teils schon etwas reparaturbedürftig.
Ein paar Tage kann man ihn schon spielen, mit dem PGA Zeichen hatte ich aber mehr Anspruch erwartet.
Als Hotelgast für 45 Euro auch ein fairer Preis. Nettes Clubhaus, Essen und Service eher Mittelklasse bei hohem Preis.
Am Wochenende anfragen ob Teetime verfügbar (Turniere).

afagolft 4 Bewertungen

Platzzustand nicht PGA

Im Juli 2021 gespielt. Dem Platz fehlt deutlich zu sehen Wasser. Das entschuldigt aber nicht die ungepflegten Bunker, kahlen Stellen und deutlichen Unkraut auf dem Platz. Insbesondere die Damenabschläge sind teilweis kahl und blanker Boden. Auf jeden Fall nicht PGA Niveau.
Wir haben uns nach den Bescheibungen sehr auf die Anlage gefreut, allerdings ist Platz und auch das Resorthotel deutlich überbewertet und überteuert.

golftraveladdict 37 Bewertungen

Für das Pro-Feeling

Huiii das ist ein Platz mit Pro-Feeling-Garantie. Lange Par-5-Löcher und Longhittergeeignet der dennoch höchste Konzentration und Präzision verlangt. Die Bahnen sind sehr weitläufig und auch mit guten Höhendifferenzen gestaltet, weshalb ein E-Cart oder zumindest ein E-Trolley zu empfehlen ist. Laufen macht allerdings besonders viel sportlichen Spass und man geniesst die tollen Fairways umso mehr. Pflegezustand war 1A. Jederzeit wieder, mein persönliches Highlight. Gespielt im Oktober 2020.

Ps. Hotel ist auch TOP!

Nineteen.Golf 6 Bewertungen

PGA National Golf Course Italy

Nach einigen Clubs in der Toscana sind wir auch auf die kleine Insel an der Maremma gefahren um den PGA National Golf Course von Italien zu spielen.

Nach den durchwachsenen Bewertungen sind wir ganz neutral an die erste Runde gegangen - und vorab wird wurden eigentlich nicht enttäuscht!

Natürlich gibt es hier und da immer eine Kleinigkeit und das sich Leute über sich selbst ärgern und dann alles auf den Platz schieben - es ist halt doch ein PGA Course und nicht ganz einfach zu spielen - wenn die Präzision noch/nicht ganz da ist...

Der Architekt und die Greenkeeper haben sich jedenfalls für jedes Loch etwas einfallen lassen und so sind nicht nur die Greens gut gestaltet, sondern auch die Fairways. Ergänzt durch oft schöne Panoramen und Landschaft, ist es ein wirklich schöner Platz für eine Runde Golf.

Fazit: Sportlich mit schöner Landschaft und sicher eine Golfrunde wert.

Cubi 1 Bewertung

September 2017

Es ist ein Jahr vergangen aber der Schuh drückt und will nun meinen Eindruck in der zweiten Septemberwoche schildern und somit meine Bewertung abgeben es hat mich gestört das ich bis jetzt keine bewertung abgegeben haben Bei der Reservierung wurde mir mittgeteilt das evtl. 1 Loch wegen Dreharbeiten nicht bespielt werden könne. Ok, mit dieser Situation und da ich informiert wurde, konnte ich bestens leben.
Nun bei der Ankunft kam die Information, dass wir nur auf den ersten 9 spielen, aber allenfalls diese zwei mal bespielen könnten. Ok wir waren ja schon da und wollten uns doch den Spielspass nicht verderben. Nach bezahlen der GF, fragten wir für Getränke und Drivingrange und da kam es immer dicker, Bar geschlossen wegen Arbeiten, Getränke können man im Hotel kaufen. Im Hotel, gleich nach dem Eingang, war eine Wand für die Filmkulisse eingebaut, das Hotelpersonal freundlich aber überfordert mit meiner Anfrage nach Wasser! Schlussendlich konnten wir dann doch noch Wasser kaufen.
Die DR konnte ebenfalls wegen irgendwelcher Filmkulissen nicht genutzt werden.
Also gings direkt zum Abschlag, aber hallo wo ist er denn? Ausser den weissen ist nichts markiert! Fairway war kein schöner Anblick.
Loch zwei hätte, betone hätte, ein schönes Loch sein können, aber durch eine weitere Filmkulisse wurde der Abschlag provisorisch auf knapp 80m verkürzt.
Alle weiteren Abschläge und Fairway's, falls man diese wirklich so nennen darf, waren schlicht und einfach eine Zumutung!
Nach der 9 wollten wir wieder zur 1, aber wir wurden auf die 10 verwiesen, gleichzeitig wurde uns aber mitgeteilt, dass wir die 16 und 17, immer wegen den Dreharbeiten, nicht spielen können. Ok, dann los.
10,11 Abschlag und da kam schon jemand gerannt und teilte uns mit, dass wir warten und ruhig bleiben sollten. Nach 10 Minuten haben wir die Übung abgebrochen Ball liegen lassen und uns entschieden die ersten neun nochmals zu spielen.
Ich habe Vorort meinem Unmut kundgetan, dass die 10% Reduktion für minus ein Loch ok wären, aber der Platz in einem erbärmlichen Zustand sei. Einzige Reaktion, dies sei eine Entscheidung des Managements. An dieser Stelle, Gruss an das Management. Meine grosszügige Bewertung, ein Stern für den Ausblick, ein Stern für die Green's.
Campo e management pietoso!

Golfsenior53 2 Bewertungen

Keine Reise wert

Die Golf-Architektur ist herausragend. Loch 9 gefiel mir in dieser Hinsicht am besten. Dafür gibt's den ersten Stern. Der Platz ist anspruchsvoll und erfordert fast immer ein exaktes Plazieren des Balls, wenn man einen guten Score erreichen will.
Den zweiten Stern erhalten die Grüns, auch wenn sie voller Löcher waren. Das liegt einesteils am bekannten Uebel, dass die Spieler die Pitchmarken nur im Umkreis von einem Meter zu ihrem Ball suchen. Andernteils hacken die Krähen dort Löcher, wo sie Engerlinge wissen (spricht aber nicht gerade für den Unterhalt der Greens).
Die Greens sind ordentlich gut gemäht, ziemlich schnell, spurtreu und teilweise tricky.

Zum Platzzustand: Der Boden ist der eines Links-Courses. Ein anderer Bewerter hat eine falsche Grassorte festgestellt. Das könnte durchaus sein. Zudem ist mindestens 1/3 jedes Fairway's sandige Erde. Das schaut a) katastrophal aus und ist b) eine miserable Lage, um mit dem Schläger unter den Ball zu kommen. Als Ganzes: sehr grenzwertig.
Dem Bunkersand wurde wahrscheinlich Beton zugemischt: Steinhart, tagelang nicht gerecht, einfach unzumutbar. Sand höchstens 3-4 cm, und das in jedem Bunker. Der Sand wurde mit grösster Wahrscheinlichkeit durch den Regen in die Erde gewaschen.
Zusätzlich waren Teile des Platzes mit Filmkulissen zugepflastert, was auch nicht eben einladend wirkte. Eine Mauer quer über's Fairway, Kakteen, Sand und Liegestühle, das ist doch gewöhnungsbedürftig, auch wenn es nur temporär war.
Am Eingang werden die tollen facilities angepriesen, die das Clubhouse beinhalte: Bar/Restaurant, Lockerrooms, Proshop, etc. Alles leere Versprechungen: Das befindet sich jetzt alles im Hotel. Die Spieler werden auf eine dem Wind ausgesetzte Terrasse gewiesen. Die Preise sind entsprechend (Pils 6 Euro). Dann ging ihnen in einem 5*-Hotel (!!) die Biermarke aus! Das nächste kostete dann 7 Euro. Wirklich zum Schreien!
Zum Schluss etwas Positives, dafür gibt's den dritten Stern: Der Manager und das Sekretariat haben mit Freundlichkeit, Gastfreundschaft und Herzlichkeit einen versöhnlichen Abschluss des Golftages herbeigeführt.
Fazit: Die Aussichten auf das Meer sind traumhaft. Für diese aber 80 Euro Greenfee hinzublättern, ist nicht nötig, die kriegt man bekanntlich auch gratis. 80 Euro aber für den Platz: Hinausgeschmissenes Geld.

Golfpro3000 2 Bewertungen

Sehr sehr geil!

Der Golfplatz ist wunderschön mit gelegentlichen Blick aufs Meer. Wir haben von weis gespielt und ich muss sagen wenn man von gelb spielt verpasst man einige tolle Aussichten. Ein Kart ist empfehlenswert, da der Platz schon sehr bergig ist aber zufuß ist es auch kein Problem. Für März ein perfekter Zustand mit schnellen Grüns.

Nautilus_321 1 Bewertung

Schöner Platz, wenn da das Hotel nicht wäre...

Der Golfplatz ist interessant und abwechslungsreich. Die Out 9 im Luis-Trenker Stil und die In 9 in leicht hügeliger Form aber alles sehr fair und gut zu spielen. Macht richtig Spaß und ist in guten Zustand.

Das angeschlossene Hotel (5 Sterne) verdient diese jedoch in keinster Weise. Alles nach dem Grundsatz: „Design mich oder ich freß Dich“ :-( Im großen Wohn-Schlafbereich 3 Stehlampen mit schwarzen Schirmen und Energiesparbirnen, die nach 5 Minuten die volle Leistung von gefühlten 25 Watt erreichten. Um etwas zu sehen muss man den Fernseher einschalten. Im Badezimmer 7 High-End-Halogenstrahler wie in einem OP. Eine gemauerte rechteckige Badewanne mit grauen Kacheln im Format 180*90 (ca. 500l) die Platz bietet für 3-4 Personen, aber 1 Stunde zur Befüllung benötigt.
Das Frühstück hatte auch einen eigene Form (kalte Eier, kalter Speck, keine Brötchen, na ja 5 Sterne halt).

Die Preise sind auch etwas gewöhnungsbedürftig (0,1l Wein 9,50€, 0,2l Wasser im Zimmer 4€, etc.) und für ein Taxi zum nächsten Ort um etwas preisgünstiger einzukaufen fallen satte 60€ an. (Mario Puzo lässt grüßen)

Für mich eine klare Erkenntnis: Hier kann man sehr gut spielen aber nicht wohnen.

Peter T. 18 Bewertungen

Jede Reise wert

Habe den Platz in den letzten 12 Tagen 6 mal gespielt. Keine der Runden war langweilig. Die Front Nine sind bis auf Loch 8 sehr abwechslungsreich und die Abschläge der Bahnen 2,3, 5 und 6 laden zum Innehalten ein. Der Ausblick ist grandios. Ein guter Abschlag lässt auf ein Par oder Birdie hoffen. Doch Vorsicht ist stehts geboten, wer schlecht plant wird hart bestraft. Die Back Nine sind nicht zu unterschätzen, sieht fast immer einfach aus doch sollte das Birdiebook stehts zur Hand sein, denn ohne gute Strategie ist ein guter Score schnell verspielt. Trotz einer sehr regenreichen Nacht war der Platz Morgens um 8:30 Uhr in einem top Zustand.
Das Hotel ist super in die Landschaft eingebettet. Die Zimmer sind sehr modern eingerichtet und das Personal ist wie es einer top Anlage gebührt, super aufmerksam und hilfsbereit. Die Golfrezeption und der Kiosk an Loch 18 sind klein gehalten, reichen aber völlig aus. Würde den Weg von Hamburg zum Monte Argentario jederzeit wieder mit dem Auto in kauf nehmen.

Dirk L. 3 Bewertungen

Echt toll!

Wir haben den Platz am 20.06.16 gespielt.
Ein absolut toller Platz in einem top Zustand!
Die ersten 9 bieten einige erhöhte Abschläge mit toller Aussicht. Die zweiten 9 sind einfach sehr 'toskanisch' und schön. Wir haben uns zu großen Teilen fast alleine auf dem Platz gefühlt.
Abschläge (vor allem auf den zweiten 9) sind top! Die Fairways sind fast wie ein Teppich und durchgehend schön modelliert. Die Grüns sind sehr gepflegt und schnell, ohne unfair zu sein.
Am Clubhaus haben wir uns noch einen Kaffee mit Kuchen gegönnt. Lecker und preislich ok.
Wir werden den Platz sicher nochmal spielen!

pathfinder 17 Bewertungen

Etwas überbewertet

Haben den Platz am 10.5.16 gespielt. Die Bewertungen waren so gut, da wollten wir auch hin. Leider kann ich die überaus positiven Bewertungen nur zum Teil nachvollziehen. Anfahrt etwas abenteuerlich, Tore waren geschlossen, bin da erstmal vorbei gefahren, vielleicht mein Fehler. Super elegantes Hotel, Clubhaus eher mickrig und ziemlich weit zu laufen. Leute aber freundlich. Die ersten neun Löcher waren wirklich Wert zu spielen, sieht man mal von den katastrophalen Abschlagplätzen ab. Leider halten dann die zweiten Neun nicht mehr den tollen Eindruck stand, sind da eher langweilig und einige Löcher sind ein wenig verquatscht. Imsgesamt doch nicht so toll wie bewertet. Würde den Platz nicht nochmal spielen

Pinseeker 18 Bewertungen

Fast der perfekte...

Wir waren im Oktober 15 da. Hotel und Golf.
Hotel in absoluter ruhiger Lage. Noch selten solche ruhigen Nächte erlebt. Lasst euch nicht von der Zufahrt zum Hotel erschrecken. Not Zustand...?!?!
Essen im Hotel typisch 5* möchte gern... Kann getrost ausgelassen werden. Zu teuer, zu kompliziert, zu wichtig und zu wenig gut. Tolles Wellness & Fitness Geräte im Top Zustand.

Golf.
Von seltener Schönheit. Mit extrem gutem Auge in die Landschaft eingebettet. Loch 8 ist nicht dem Platze würdig. Der Korridor ist so kaum spielbar. Zu eng. Die Front giftig, die Back geil zum ausreizen.

Wildschweine Schäden. 3 Löcher waren bei unserem Aufenthalt fast vollständig maltratiert. Angesichts der gesamten Anlage war es für uns verzeihbar. Wahrscheinlich waren die Schweine auch schon vor uns Golfern dort heimisch... Das sollte man als Golfer der sich an der Natur freut... Nicht ganz vergessen.

Während der Woche Golf & Genuss in seiner feinsten Art. Am Wochenende komischerweise italienisches Chaos...?!?!

Wäre das Essen im Hotel "einfacher" ... Niemand will nach so einem schönen Tag noch zum Gala Dinner... Zum Golf Erholen ein heisser Tip!

Holleis 2 Bewertungen

Argentaria Golfclub Todkana am 18.9.15

Es war für mich heute der natürlichste und schönste Golfplatz von den 80 gespielten Plätzen von Mitteleuropa.
Er ist sehr anspruchsvoll, die Grüns waren in einem sehr guten Zustand.
Das Hotel und das Clubhaus sind sehr praktisch und stillvoll in die Landschaft eingepflegt worden. Konnte auch mein Elektroauto dort laden.
Holleis Wiesinger

golf-fun 29 Bewertungen

Frühjahrsdestination!

Wunderbare Flora und Fauna! Ein Platz mit sehr schönem Layout, leider mit der falschen Grassorte! Grüns im top Zustand.
Alle Mitarbeiter sehr freundlich und bemüht. Kein Gedränge und totale Ruhe!!!
Ein Tip ist das Fischrestaurant Nobili Santi ca. 3 km entfernt!

anton-fritz 146 Bewertungen

Top

Für uns einer der besten Anlagen in Italien. Platzpflege und Kurs einfach seht gut. Super Personal und tolles 19er. Wir hatten von Anfang bis Ende einen super schönen und abwechslungsreichen Golftag. Kann man mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen.

MarkusN 2 Bewertungen

Resort & Platz schlecht geführt

Wir sind sehr enttäuscht über Platz und Resort. Beides hätte das Potenzial für einen Spitzenplatz in unserer Favoritenliste. Aber leider hat sich das lauwarme Wasser zum duschen in der Qualität des Service im Klubhaus und den Zustand der Fairways und Greens wiederspiegelt.

PetraundMichael 1 Bewertung

Golfgenuss

Sowohl die Fairways als auch die Grüns waren in gutem bis sehr gutem Zustand, das Layout der Anlage ist für Spieler aller Handicap-Klassen interessant und abwechslungsreich. Die Ausblicke aufs Meer sind besonders auf den Front 9 immer wieder beeindruckend, da muss man sich schon richtig auf die Spielbahnen konzentrieren, um sich nicht von der traumhaften Landschaft ablenken zu lassen. Toller Golfplatz, super netter Service, cooles Ambiente, schöne Aussicht, tolle Gegend, sehr gutes Restaurant - alles richtig schön italienisch.

Thomas Gossner 1 Bewertung

Schettino lässt grüßen

Die Schettino-haftige Wurstigkeit im Argentario Golf Resort reicht leider bis auf den Golfplatz. Bei besserer Pflege könnte der nämlich ein echtes Juwel sein mit abwechslungsreichen, anspruchsvollen Bahnen, spurtreuen Grüns und schönen Ausblicken auf die Lagune.
So aber ärgert man sich über abgefieselte oder ungemähte Abschläge, niedergetrampelte Absperrungen und Unrat auf dem Platz. Völlig indiskutabel ist die Driving Range. Derart verkommene Bälle wie hier habe ich im Leben noch nie gesehen. Die Bedienungen im Clubhaus lassen sich von den Gästen nur ungern stören, ebenso wie die aber nur sporadisch in Erscheinung tretenden Greenkeeper. Da wird lustig mit der Motorsense rund ums Grün gemäht, auch wenn der Flight gerade beim Putten ist.
Zugegeben - die südliche Toskana ist eine trockene Gegend, aber es gibt ja auch Grasssorten, die recyceltes Abwasser oder gar Salzwasser vertragen. Die kahlen Stellen an den Fairways ließen sich so leicht vermeiden, selbst wenn die Süßwasserspeicher entlang der Spielbahnen vier, sechs und sieben wie im Juli völlig ausgetrocknet sind und beißende Gerüche von Schlamm und Vogelkot verströmen. Der einzige Vorteil: Auf dem knallharten Boden erreicht man Längen, von denen man sonst nur träumen kann.
Wir mussten den Platz schon ein paar Mal spielen, um ihn einschätzen zu können, denn die verwitterten Hinweistafeln an den Abschlägen ließen keinerlei Aufschluss über Topografie und Entfernungen zu. Erst am Tag vor unserer Abreise wurden sie ausgetauscht, aber da fand ja auch ein hoch gesponsertes Turnier eines Autoherstellers statt, bei dem man sich offenbar nicht blamieren wollte.
Der Platz ist wie das ganze Resort völlig unprofessionell geführt. Den Mitarbeitern kann man nur einen Besuch in der nahe gelegenen Terme di Saturnia empfehlen: Sie könnten dort etwas lernen.

pelubi 1 Bewertung

Landschaftlich sehr schöner Platz - aber verbesserungswürdig

Ein landschaftlich schöner, anspruchsvoller Platz mit Ausblick in die Maremma und die Lagune.

Einige sehr ansprechende, sportlich anspruchsvolle Löcher, andere sehr beengt angelegt. Fairways und Greens sehr gepflegt.

Leider verwehren folgende Punkte den ungetrübten Spass am Spiel:
- Abschläge teilweise schlecht gepflegt und mangelhaft
- ungenügende bzw. falsche Entfernungsmarkierungen, i.e. 100m-Pflock am seitlichen Fairwayrand teilweise bis zu 15 m abweichend von der im Fairway eingelassenen Plakette.
- kein Möglichkeit, die Entfernungen auf schwierigen Par3-Löchern zu kontrollieren, d.h. kein Messpunkt am Abschlag
- keine ausgesteckten schwarzen Damenabschläge, und ausgesteckter Damenabschlag Rot teilweise weit kürzer als der im ursprünglichen Platzdesign vorgesehene, d.h. sportliche Damen werden hier wenig Freude haben.
- schlechte Trainingsmöglichkeiten, abgenutzte, schmutzige Bälle und lediglich Mattenabschläge.

Personal im Clubhaus größtenteils sehr bemüht und freundlich.

Sollten die oben aufgeführten Punkte verbessert werden, kann der Platz uneingeschränkt empfohlen werden.

Laredo 2 Bewertungen

Super!

Sehr schöner und gepflegter Golfplatz - aber sehr anspruchsvoll ;-)

Personal ist ebenfalls nett und zuvorkommend.

Sehr zu empfehlen!

lerus 13 Bewertungen

Gepflegter Platz mit tollem Hotel

Eine sehr gepflegte Anlage - von den Abschlägen bis zu den Grüns. Teilweise schöne Ausblicke durch große Höhenunterschiede und dem Blick auf das Meer. Sehr schönes Clubhaus, Lokal mit schöner Terrasse sowie ein tolles neues Hotel - Zufahrt zum Club etwas verwinkelt.

Argentario Golf Club, PGA National Golf Course Italy - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben