Golfclub Adamstal Franz Wittmann

19/9 Loch

Hole 6 "Championship Course"
Hole 6 "Championship Course"Hole 17 "Championship Course""Championship Course" Hole 6,7,8,9,10Hole 5 "Championship Course"Hole 7 "Championship Course"

Golfclub Adamstal Franz Wittmann

Gaupmannsgraben 21, A-3172 Ramsau, Österreich

Tel.: +43 2764 3500, Fax: +43 2764 350015

Charakteristik

Der Club liegt am Fuße des Unterbergs mitten im waldreichsten Bezirk Mitteleuropas, in Lilienfeld, und damit im klassischen Naherholungsraum Wiens. Man spielt Golf in unberührter Natur, fernab von Lärm und Trubel. Der Platz fügt sich makellos in die bezaubernde Landschaft ein. Es ist ein echter Familienplatz, von den weißen Abschlägen ein echter Champion-Course (2006, 2007 und 2008 Challenge Tour!) und die Fairways sind von altem Baumbestand umrahmt.

Golfplatz des Jahres 2007, 2008, 2010, 2013, 2014

2012, 2013 und 2015 wurde der Golfplatz sogar zum 2.-beliebtesten Golfplatz Europas gewählt (Golf-Guide-Award)

Golfplätze

18-Loch Championship Course

Gelände: Hügelig mit Wasserhindernissen

Schwierigkeitsgrad: Anspruchvoll

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Weiß (Herren)7073.31605919 m
Gelb (Herren)70711405582 m
Blau (Herren)7074.81335188 m
Rot (Damen)7072.21314807 m
Orange (Damen)7069.51134414 m

9-Loch Course Wallerbach

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Weiß (Herren)7069.51315338 m
Gelb (Herren)7067.71264952 m
Schwarz (Damen)7070.91174608 m
Rot (Damen)7069.81174366 m

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (13 Rangeabschläge, davon 3 überdacht)
  • Putting Green
  • Übungsbunker

Gästeinformation

18-Loch Championship Course

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (45) ist erforderlich.
Sa./So./Feiertage ist Handicap 36 erforderlich.

VcG-Spieler sind zugelassen.

9-Loch Course Wallerbach

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (45) ist erforderlich.

VcG-Spieler sind zugelassen.

Etikette

Softspikes erforderlich.

Hunde angeleint erlaubt. Handy auf dem Platz gestattet.

Greenfee-Preise

18-Loch Championship Course

GreenfeeMo. - Do.Fr. - So./Feiertage
18-Loch-Greenfee80 €95 €

Jugendliche bis 22 Jahre erhalten 50% Ermäßigung.
Studenten erhalten 35% Ermäßigung.

9-Loch Course Wallerbach

GreenfeeMo. - Fr.Sa./So./Feiertage
9-Loch-Greenfee35 €35 €

Jugendliche und Studenten erhalten 50% Ermäßigung.

Driving Range

Montag - Sonntag
Benutzung der Driving Range10 €
Balltoken (30 Bälle)2 €

WE-GF gilt ab Fr.

Ausstattung

Club Einrichtungen

  • Clubhaus
  • Gästesanitär
  • Sauna
  • Birdiekarte
  • Golfplatz akzeptiert Kreditkarten

Restaurant

Claus Curn "Golf und Genuss im Adamstal
Tel.: 02764-3500-20
office@claus-curn.at
Kreditkarten akzeptiert.

Pro-Shop

Tel.: 02764-3500, Fax: 02764-350015
info@adamstal.at
Kreditkarten akzeptiert.

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Trolley zu mieten
  • Elektrotrolley zu mieten
  • Elektrocart zu mieten

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 1994

Personen

PositionName
PräsidentFranz Wittmann
PräsidentJohann Zöchling
VizepräsidentJohann Zöchling
GeschäftsführerFranz Wittmann
ClubmanagerFranz Wittmann
ClubsekretärinAnna-Lena Kahrer
ClubsekretärinStefanie Weiß
ClubsekretärinRolanda Wittmann
ClubsekretärinViktoria Grafeneder
ProBilly Mahaffy

Bewertungen

4.6 von 5 Sternen27 Bewertungen

5 Sterne:
17
4 Sterne:
8
3 Sterne:
2
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

Altgolfer 42 Bewertungen

Es musste einmal sein...

Wilder, schöner, romantischer, Kurs, 5 Stunden mit Cart, drunter ist nichts zu machen. Ohne Cart: Selbstmord ausser für Triathleten. Keine Ahnung, wieviele Höhenmeter wir gemacht haben, aber es waren viele.
Ballverluste: anfangs gewaltig.
Mit höherem hcp ist man sicher frustriert, weil man einige Vorgaben (z.B. einmal über eine Schlucht 140m carry als Minimum) einfach nicht derpackt. Loch 7 heisst Green Monster: 530m enges PAR5, zuerst bergab, dann bergauf, links immer eine Schlucht, rechts unwegsames Waldgelände. Treuherzig hat man uns gesagt, dass selbst gute Golfer selten par von diesem Loch gehen...
Aber die Landschaft ist ein Hammer und einmal sollte man den Kurs gespielt haben. Aber einmal reicht. Mehr ist purer Masochismus, wir haben ihn zweimal gespielt... Und interessanterweise beim 2. Mal deutlich besser. Also vielleicht doch öfter.
Hervorzuheben: Erstklassige Organisation vom einchecken über den Marshal bis zur Omi-halfway. Hotel tadellos, kleines Geruchsproblem am Gang (vermutlich undichtes Fäkalrohr), Restaurant sehr bemüht und auch gut, aber kein Haubenniveau wie kolportiert. Zu recht ein leading course und eine Gratulation an Franz Wittmann, so einen Platz in so eine Landschaft zu bauen ist einzigartig.

tonyadams 17 Bewertungen

Spitze

Wir haben beide Plätze bei strömendem Regen gespielt.

Und obwohl es dementsprechend schwierig war, bin ich absolut begeistert! Die Landschaft ist super, das Course Design Spitze, der Platzzustand sowieso.

Das Personal war herzlich, hilfsbereit und kompetent.

Preis Leistung passt auch.

Eine Kleinigkeit gibt's zu bekritteln: Man sollte einen anderen Sand auswählen. Der jetzige hat echt zu viele Steine. Mein Mitspieler hat sich ein richtiges Cut in sein Wedge geschlagen.

Aber insgesamt mit Abstand der schönste Platz, den ich gespielt habe und das waren Einige.

objektiver 1 Bewertung

Toller Platz mit vielen Minus

Wir haben den Platz vor kurzem gespielt und können leider nicht in diese Jubelstürme ausbrechen. Ja, der Platz ist wirklich toll, mit wunderschöner Gegend aber es gab auch einiges unangenehmes.
Die Bunker sind eine einzige Katastrophe! Der Sand ist furchtbar, überhäuft von Steinen. schlecht gerechnet. Aber das liegt am Sand, den ich habe selbst nach meinem Bunkerschlag keinen ordentlichen Bunker für meine Nachfolger zusammengebracht Ganz schlimm war dann der Bunker links bei der 12. einem kurzen PAR3. Dieser sah aus als wäre gerade eine Bombe eingeschlagen. Die Bunker sind eines Leadinggolfcourses nicht würdig.
Nun zu den Grüns. Diese sind leider sehr unterschiedlich in den Geschwindigkeiten, mal sehr schnell, mal langsam.
Zu guter Letzt noch zu der Spielgeschwindigkeit. Bis zur Halfwaystation, welche übrigens leckere Brote serviert, ging es halbwegs gut in 2,5 Stunden (!). Dort warteten schon 2 Flights als wir ankamen. Nach einer 25 minutigen Pause ging es weiter, aber nach der 10 standen wir schon wieder 10 Minuten bei der 11, weil dort nichts weiterging.
Nach über 5 Stunden hatten wir es geschafft, aber so macht Golf spielen keinen Spaß mehr. Das Essen war dann nach längerer Wartezeit ganz in Ordnung wenn auch nicht gerade billig.
Wer eine Tag in schöner Natur verbringen will wird wiederkommen, wer zügig GOlf spielen will eher nicht.

Golfclub Adamstal Franz Wittmann - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle 27 Bewertungen ansehen