Bewertungen

für The Imperial Lake View Hotel & Golf Club, Thailand

3.4 von 5 Sternen5 Bewertungen

5 Sterne:
0
4 Sterne:
2
3 Sterne:
3
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 5 von 5

KingOfTheTee 23 Bewertungen

Das erste Mal war besser

Als ich vor 2 Jahren den A/B-Kurs spielte, wollte ich unbedingt noch mal hier hin und den C/D-Kurs spielen, da die Q-School den Kurs belegt hatte. Desert und Link sind schon zutreffende Bezeichnungen, da wenig schattenspendende Bäume vorhanden sind, dafür um so mehr Bunker. Teilweise sehr lange Par 4 und Par 5-Löcher sorgen dafür, dass man GIR als Normal-Golfer abschreiben kann. Die Fairways waren sehr trocken, so dass man manchmal im First Cut besser aufgehoben war. Die Grüns präsentierten sich gewohnt schnell und tricky, teilweise auch nicht besonders groß. Leider haben wir die gleiche Erfahrung wie Monty mit den Caddies machen müssen, die einen ziemlich unmotivierten Eindruck hinterließen. Vielleicht lag es auch daran, dass sie den langen Kurs zu Fuß absolvieren mussten. Dafür war man im Pro-Shop um so freundlicher.

p.a.c.o 5 Bewertungen

Lohnt auf jeden Fall

Wir haben im November 2017 ein Paar Plätze in Hua Hin gespielt:

10.11. Lake View (B = Lake und D = Link)
11.11. Royal Hua Hin
12.11. Palm Hills
14.11. Majestic Creek

Hier etwas zu Lake View;

Die Anlage besteht auf 4 9-Loch-Plätzen, die einzeln oder in Kombination gespielt werden können. Gespielt haben wir B und D. Grundsätzlich kein Problem, auch wenn A+B bzw. C+D auf den Score-Karten vorgesehen sind.

Platz A = Mountain = Sah aus der Ferne gut aus...
Platz B = Lake = Sehr schön angelegt, viel Wasser. Also zum einen was fürs Auge aber auch Obacht bei der Taktik. Sehr schön ist Loch 5 (the island). Par3 mit Inselgrün.
Platz C = Desert = Auch dieser sah as der Ferne gut aus...
Platz D = Link = weitläufig angelegt, schön zu spielen.

Insgesamt waren Fairways und Grüns in sehr guten Zustand. Nervig aber nicht zu umgehen ist die Zwangsverpflichtung eines Caddys, der (richtigerweise die, da das ausschließlich Damen) sehr bemüht war, aber so gut wie kein Englisch spach. Immer bitte die zusätzlichen 300 TBH als "erwartetes" Trinkgeld einkalkulieren. Nur in Majestik wurde offen darauf hingewiesen, erwartet und teilweise auch eingefordert wurde es auf allen Plätzen.

Keine Vorgabetabelle. Die fand ich ausschließlich im Pro-Shop in Palm Hills.

Die Begleitung durch einen "Nicht-Golfer" war kein Problem und auch kostenlos. Was nicht die Regel ist. So ist das im Royal verboten und kostet in Majestik 400 TBH extra.

Material und auch Greenfees haben wir über einen örtlichen Verleih bezogen. Ein neuwertiger ganzer Satz (Cobra Eisen mit Graphit R, Hölzer von Callaway und ein Odyssey Putter Pro 2) für 500 TBH pro Tag und z.T. 30% Rabatt auf den Greenfees waren ausschlaggebend. Es gibt mehrere Verleiher, wir haben bei "Fairways Hua Hin" 1/11Sasong Road ausgeliehen.

Es fehlten uns zwar noch ein paar der Plätze um Hua Hin herum, vor allem die "angesagten" Bayan und Black Mountain haben wir uns bewußt erspart, aber insgesamt ist Hua Hin in der Tat eine Lohnende Golf-Destination.

Über Hua Hin als Urlaubsort mögen sich andere auslassen, für uns war das mehr Tourifang als authentisches Thailand.

Monty 2 Bewertungen

Caddies??

Wir haben den Platz, A+B, zum ersten mal gespielt. Das Layout ist gelungen, der Platz jedoch trockener als die anderen in der Gegend.
Empfang und kleiner ProShop ok.
Unnötig diesmal die obligatorischen Caddies. Unsere schienen zum Caddiedasein gezwungen worden zu sein. Kein Englisch, keine Angaben, kein Lächeln, Schläger führen und nicht mehr.

KingOfTheTee 23 Bewertungen

Leider stand die Q-School vor der Tür

... deswegen war an diesem Tag die Anlage sehr voll. Ich habe die Kurse A+B gespielt. Das Layout der beiden ist interessant und anspruchsvoll mit vielen Wasserhindernissen und Waste Areas. Ein Lay-Up war manchmal die bessere Entscheidung als die direkte Attacke des Grüns. Die Fairways waren in einem passablen Zustand, stellenweise sehr trocken und hart. Die Bunker waren schwer einzuschätzen, teilweise hätte ne Schippe Sand gut getan. Die Grüns sind schnell und sehr anspruchsvoll und trotz Caddy-Hilfe waren einige 3-Putts dabei. Man muss die Kurse halt ein paar mal spielen, wie jeden fremden Golfplatz.
Die Vorbereitung auf die Q-School der Asian Tour hat man dem Platz leider nicht angemerkt (im negativen Sinne), die Tatsache, dass sie dort stattfindet, spricht aber für die Anlage.

john22 3 Bewertungen

Hua Hins Mittelklasse...

... was auf keinen Fall abwertend zu verstehen ist bei der hervorragenden Qualität der Plätze in und um Hua Hin! Die Anlage hat mittlerweile 36 Löcher (4 x 9), von denen wir die 9-Loch-Schleife "Desert Course" am interssantesten fanden. Das Personal und die Caddies sind - wie überall in Hua Hin - äusserst freundlich und zuvorkommend.
Wenn man von ein paar kleinen Mängeln absehen kann wird man auf dem abwechslungsreichen Platz (Wasser, Doglegs, Bäume!) sicher seinen Spaß haben.
Die etwas längere Anfahrt in den Norden wurde durch, wenn überhaupt dann kurze, Wartezeitenu auf der Runde aufgewogen. Da schafft man alle 36 (auch zu Fuss), weil er nicht so voll ist wie die "Platzhirsche" Banyan, Black Mountain und Springfield, und weil er flach ist.

The Imperial Lake View Hotel & Golf Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben