Bewertungen

für The Cascades at Soma Bay Golf & Country Club, Ägypten

4.2 von 5 Sternen26 Bewertungen

5 Sterne:
15
4 Sterne:
6
3 Sterne:
1
2 Sterne:
4
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 26 von 26

Rogocop 4 Bewertungen

Top Golfplatz am Roten Meer

Wir waren Ende Februar 2019 in Makadi Bay und haben den direkten Vergleich zwischen den beiden Plätzen Soma Bay und Makadi.

Soma Bay ist ein bis zwei Klassen besser, Fairways, Platzdesign, Übungsmöglichkeiten.

Wer in der Ecke ist, sollte den Platz unbedingt spielen, möglichst wenn es nicht so stark windet. Wir (Hcp 10 und 20) haben von Blau gespielt, es war durchaus eine Herausforderung (gell Willi).

Und der Preis ist absolut gerechtfertigt und wer wem welchen Rabatt gibt ist wohl eine freie Entscheidung des Mangement.

Tanja W 2 Bewertungen

Toller Platz, gut gepflegt

Ein toller Platz in einem sehr guten Zustand. Es macht großen Spaß diesen zu spielen und ist auch für HCP 0 - 8 eine Herausforderung, wenn der Wind sich von allen Seiten zeigt :-)

Münchner2018 1 Bewertung

Schöner Platz

Der Platz ist gerade zum 15.9.2018 nach Renovierung wieder komplett bespielbar.

Grüns und Fairways sind deshalb in sehr gutem Zustand.
Leider ist die neue Preispolitik nicht zugunsten der Cascades Hotelgäste ausgefallen, denn diese haben kaum eine Vergünstigung, meist nur 5€ gegenüber Auswärtigen. Abstufungen innerhalb d. Woche gibt es nicht und auch kein Sunsetgolf, wie z.B. In der Makadi Bay und in El Gouna üblich.

Derzeitige Preise bis April 2019:

9-Loch 50€ f. Hotelgäste 65€ f. Auswärtige
18-Loch 85€ f. Hotelgäste. 90€ f. Auswärtige

Packages f. Hotelgäste zwar verfügbar aber kaum Preisvorteil (Ca. 5€ pro Runde)

Cart 18-Loch 30€, 9-Loch 20€.

bebbi06 4 Bewertungen

Kompliment

Kompliment, die Qualität des Platzes ist seit Jahren konstant sehr gut. Die Fairways sind sehr gepflegt und die Greens kompakt. Angeblich sind um die 40 Greenkeepers mit der Platzpflege beschäftigt. Das zeigt zweifellos seine Wirkung. Das Personal ist hilfsbereit und flexibel.

g.pongratz@ hotmail.com 1 Bewertung

golfgertsch

habe den platz im februar gespielt.
herrliches wüstengolf mit anspruchsvollen bahnen. das par 3 loch ohne wind eisen 5. nächster tag gegenwind driver.
jeder tag ein neues erlebnis. grüns und fairways tiptop einzig der baulärm inmitten der anlage ist störend. neue villen???!!
trotzdem im winter immer eine reise wert.

Gerd Kuhlemeier 34 Bewertungen

Ein richtig schöner Platz

Aus meiner Sicht die Nummer 2 der drei 18 Loch-Plätze nahe Hurghada. Die Bahnen sind durchaus nicht uninteressant und der Pflegezustand war total in Ordnung. Viele Bahnen bieten herausfordernde Wasserhindernisse und eine Reihe der Bahnen verlaufen entlang der Küste. Die Ausblicke sind sehr schön, aber der leider sehr kräftige Wind hat das Spiel sehr erschwert und viele Bälle reichlich verweht. Es hat aber dennoch Spaß gemacht und es waren nur sehr wenige Flights unterwegs. Es war eine sehr entspannte Runde und wenn man bedenkt, dass Wasser sehr selten und kostbar/teuer ist, dann ist auch das Greenfee in Ordnung. Ein Cart ist hier nicht notwendig.

Bergfranze 8 Bewertungen

Superdesign

Gary Player Design ist einfach gut. so auch bei diesem Platz. Jede Bahn hat einen eigenen Charakter und der Wechsel zwischen Wüste und Meer ist gekonnt arrangiert. Er wird auch 5 Tage hintereinander nicht langweilig. Der Pflegezustand der Abschläge, Fairways und des Semirough ist prima. Die Grüns sind gut, aber nur 4 von 5 Sternen. Obwohl jeden Tag von den Greenkeepern optisch oberflächlich schön geharkt, sind die Bunker eigentlich unspielbar. Nur an der Oberfläche etwas angerauht, ansonsten hart wie Beton. Das Sandwedge geht gar nicht. Zwischen 9 und 11 Uhr war der Platz gut gebucht, ansonsten so gut wie leer.
Gespielt vom 6. - 11.02.2017

Weingolfer 18 Bewertungen

Traumhaftes Golfen am Meer und in der Wüste

Immer wieder bin ich von diesem Platz fasziniert. Viele Bahnen direkt am Meer, meist mit starkem Wind. Spektakulär und mein Favorit ist das Par 3 Loch Nr. 5 weit ins Meer ragend.
Die Fairways waren diesmal besonders gut gewässert und in gutem Zustand. Kahle Stellen werden abgesperrt und ausgebessert.
Der Platz ist sehr wenig belegt, keine Wartezeiten. Gut für Golfer, schlecht für den Tourismus und die Zukunft. Erstaunlich: rund um den Golfplatz wird eifrig gebaut.

Fred Sonnenschein 4 Bewertungen

Super Platz in tollem Pflegezustand

Super Platz in Puncto Design. Es macht Spaß die Bahnen am Meer oder aber auch die Bahnen durch die Wüste zu spielen. Leider war es bei unserem diesjährigen Besuch sehr sehr windig (2-3 Eisen länger/kürzer waren notwendig). Platz wiederum in hervorragendem Pflegezustand. Leider werden die Bunker immer noch falsch gepflegt. Da man diese jeden Tag wässert und anschließend "verdichtet" hat man das Gefühl eher auf Beton statt aus dem Sand zu spielen. Ich hoffe das Management bzw. die Greenkeeper begreifen meine mehrmaligen Hinweise. Die Grüns waren in diesem Jahr etwas langsamer als 2015, allerdings immer noch top.
Rundum aber ein absolutes Muss, diesen Platz einmal gespielt zu haben.

fa 2 Bewertungen

Top Golfplatz

Wir haben den Platz Anfang Jänner gespielt... ich kann nur sagen, ein Top gepflegter Platz (PGA Tour tauglich) mit super Ambiente... nichts für Anfänger...

Weingolfer 18 Bewertungen

Pflegezustand verbessert; Golf ohne Stress und Wartezeit

Wie jedes Jahr im Dezember haben wir (HCP 18 und 31) diesen Platz mehrfach gespielt. Wir sind vom Design immer wieder begeistert, besonders die Bahnen am Meer und hier Loch 5 haben es uns angetan. Diesmal war der Wind besonders stark und stellte jeden Golfer vor Herausforderungen. Der Pflegezustand war gegenüber dem letzten Jahr deutlich verbessert und es gab auch keinen Müll. Das mag auch an der geringen Zahl der Golfer liegen. Angenehm: keine Wartezeiten und kein Stress. Das Personal ist wie immer freundlich. Die Preise stabil und fair. Die geringe Bautätigkeit neben dem Platz (brauchen die 10 Jahre bis zur Fertigstellung ?) hat uns nicht gestört.
Wie immer: Sonne garantiert.
Wir kommen im Februar wieder!

Coralstrand 14 Bewertungen

Schöner Golfplatz in der Wüste am Meer

Es gibt hier einen 18 Loch Championship Course und einen kleinen 9 Loch Übungscourse, welchen ich aber in diesem Urlaub nicht gespielt habe.
Bei den front nine sind 3 Bahnen, bei den back nine 2 direkt am Meer.
Die ersten 9 gefallen mir besser, da auch noch an weiteren 3 Bahnen ein Wasserlauf ins Spiel kommt. Eine Par 3 Bahn am Meer nennt sich zurecht das Pebble Beach von Soma Bay.
Man braucht eigentlich keinen Buggy zu nehmen, da der Platz sehr eben ist, es sei denn zum Sonnenschutz.
Es ist Mitte/Ende November und es ist am Vormittag sehr windig, wobei der Wind am Nachmittag etwas abflaut. Die Temperaturen sind mit 26 Grad, während es in Deutschland gerade nur 2 Grad hat, sehr angenehm zum Golf spielen.
Leider gibt es einige Baustellen rund um den Golfplatz, da die Soma Bay Siedlung noch erweitert wird, was optisch nicht so schön ist und dazu führt, dass ich nur 4 Sterne vergebe. Wenn die Baustellen mal abgeschlossen sind, hat der Platz das Potential 5 Sterne zu erhalten.

Ich (HCP 16) habe 4 mal hier gespielt und komme bestimmt wieder hierher.
1.) Greens
Die Greens sehen gut aus, sind aber sehr hart und etwas holprig sodass die Bälle nicht ganz spurtreu laufen (4 Sterne)

2.) Fairways und Abschlagflächen und Bunker Fairways und Abschlagboxen sind in einem sehr gutem Zustand.
Beim Abschlag von blau muß man etwa 130 - 150 Meter groben Wüstensand überwinden um den fairway zu erreichen. Es gibt 4 verschiedene Abschlagboxen, sodass für jeden etwas dabei ist. Die Bunker haben sehr festen fast lehmigen Sand aus dem es sich nicht schön spielen läßt. Ich denke, dass weicher Meeressand auch bei diesem Wind weggeweht werden würde. (4 Sterne)

3.) Personal und Allgemein Es gibt genügend und freundliches Personal. Der Platz wird von vielen Mitarbeitern in Handarbeit gut gepflegt und sauber gehalten.
Der Platz ist allgemein in einem sehr guten Zustand. Es gibt kaum herumliegenden Müll und alles wirkt sehr gepflegt. Von den umliegenden Hotels wie dem Breakers, Robinson, Sheraton und Kempinsky gibt es einen kostenlosen Shuttle Service auf den man kaum länger als nur 10 Minuten warten muss. (5 Sterne)

4.) Preise Die Preise sind ok.
18 Loch : €75
3er Karte 9 Loch: €120 (4 Sterne)

fRRosx 1 Bewertung

Schade, ich hatte mehr erwartet!

Natürlich habe ich mich unbändig auf meinen Golfurlaub gefreut, besonders da es in Deutschland noch so ein schlechtes Wetter ist. Gott ist es windig, 1 ganze Woche lang Starkwind. Mag ja sein, daß sich Surfer freuen, aber Golf spielen war das nicht mehr. Es fliegen Plastiktüten über den Platz. So ein schön angelegter Golfplatz und dann Bauschutt rechts und links, Bauruinen und schäbige Halfway Häusschen. Jetzt freue ich mich doch sehr auf meinen gepflegten Heimatplatz.

anton-fritz 134 Bewertungen

Schöne schwere Sache

Wir haben diesen außergewöhnlichen Platz bei stärkeren Wind gespielt und unsere Sünden alle abgetragen. Die tollen Par 3 zum Meer wurden zu echten Herausforderungen. Der Platz ist auch ohne Wind schwer genug. Vor allem die Löcher am Meer sind ein Traum.

Klaus.M 1 Bewertung

Golfen inmitten von Müll - pure Enttäuschung

Der Müll fliegt auf dem Platz, sammelt sich in den Büschen, seitlich sind hässliche Bauruinen. Die Grüns haben 4 versch. Grassorten, das Fairway teilw. so stark gewässert, daß Drives neben ihrem Einschlagloch liegen. 2 Toiletten, die nachmittags gesperrt sind, ebenso die 2 lustlosen Getränkestops. Proshop mit extrem unhöflichem Manager, peinliche Leihschläger, Drivingrange in baufälligen Zustand. Stinkende Müllhalde neben der oberen Range (Müll wird gelegentlich abgebrannt !).Runden von 5 Stunden sind die Regel, da sogar der Marschall keine Ahnung vom Golf hat! Lustlose Massenbepflanzung von Kakteen. Lebensgefährliche Abbruchstellen an den steinernen Seiten der 1. Bahn. Lieber nicht Golfspielen, sondern den Platz abgehen und sich vorstellen wie schön er sein könnte, wenn...

IrisMon 1 Bewertung

Fliegender Dreck durch Golfplatz.

Sehr dreckig auf dem Platz! Die 2 Toiletten waren Nachmittag immer geschlossen. Es ist unmöglich Wasser zu kaufen, 2 Verkaufsplätze am Loch 4 und 14 auch geschlossen gewesen. Kein Sortiment in Proshop. Wir hatten ziemlich windiges Wetter erwischt-der Müll flog und lag ÜBERALL.
Es war "Golfen zwischen fliegenden Tüten und Plastikflaschaen". Die Grüns waren auch ins sehr bedürftigen Zustand.

Weingolfer 18 Bewertungen

Emotionales Golf zwischen Wüste und Meer

Erneut haben wir diesen außergewöhnlichen Platz in einwandfreiem Zustand angetroffen. Blühende Pflanzen und viele Vogelarten wie Wiedehopf, Sperber, Bachstelzen und ein Weißkopfadler, ja sogar einen Jungstorch haben wir beobachtet; zuletzt auch einen Wüstenfuchs. Das entschädigt für manchen Schlag aus dem Sand, z.B. bei Loch 12, genannt "Dilemma Dilemma", weil sich das Fairway in 2 Hälften teilt und man häufig dazwischen im Sand landet.
Spektakulär die beiden Par 3 Löcher Nr. 5 und Nr. 13, bei denen man "aufs Meer" spielt. Bei kräftigem Wind verschätzt man sich oft.
Bewährt haben sich die Trollies mit riesengroßen Rädern, gerade im Sand. Ein Buggy ist wegen der langen Wege dennoch empfehlenswert.
Der Service ist sehr freundlich. Besonders angenehm: Ohne Kosten wird das Golfbag bis zum nächsten Spiel sicher aufbewahrt.

Und wie immer: Sonne und Wind sind garantiert.

Weingolfer 18 Bewertungen

Toller Platz inder Wüste mit Meerblick

Wir (HCP 18 und 31) spielen schon seit Jahren immer um die Weihnachtszeit diesen Platz. Der Platz war dieses Jahr in gutem Zustand und wg. vieler Absagen wenig belegt, so dass wir keine Startzeiten benötigten. Wie immer weht vormittags ein frischer, teilweise kräftiger Wind, der nachmittags etwas abflaut.
Auch gute Spieler landen immer wieder mal im Sand (Loch 13 genannt double Trouble) Wir haben diesmal einen Buggy benutzt, was zwar teuer, aber wegen der langen Wege auch sehr erholsam war.
Das Par 3 am Loch 5 ist und bleibt für uns das spektakulärste Ereignis.
Insgesamt haben wir den Platz genossen und natürlich: 100 % gutes Wetter garantiert!

AlbatrosBirdi 1 Bewertung

Sportlicher Platz

Wow, mitten in der Wüste und direkt am Meer! Ein toll gepflegter Platz. Anspruchsvoll zu spielen u. meiner Ansicht nach nur für bessere Golfer mit viel Spass zu spielen. Für Anfänger nicht so geeignet, da oft die Längen fehlen die Fairways zu erreichen- die spielen oft im Sand.
Nettes Personal, nicht überfüllt u. tolle Terrasse!
Wir (Handicap 10 und 11) waren im Dezember da. Zwei Tage mit sportlichen Wind an der Küste - ansonsten pures Golfvergnügen!

soho3 19 Bewertungen

Gary Player Wüstenplatz im Arabischen Frühling

Trotz des arabischen Frühlings waren wir im wohl kältesten Winter, den Ägypten seit langem erlebt hat, im Jänner 2012 für eine Woche Gäste im Hotel "La Résidence des Cascades" in Soma Bay. In dieser Woche konnten wir auch den The Cascades 18-Loch-Golfplatz (entworfen von Gary Player) 3x bespielen.

Der Platz ist eine Mischung aus Links- und Wüsten-Course. Inmitten von Sand und Geröll feinste (wenn auch logischerweise harte) Fairways und schnelle, schön gepflegte Greens. Wasserhindernisse gibt es kaum, denn das größte Wasserhindernis ist das Meer, welches man vor allem - aber nicht nur da - auf der sehens- und spielenswerten Bahn 5 (Pebble Beach nachempfunden) bemerkt. Obwohl der Platz fast nur eben ist, macht ihn der stetig, starke Wind teilweise schwer. Man sollte auch tunlichst die Fairways treffend, denn Schläge aus der Wüste (Waste-Area) sind (vor allem auch wegen den Steinen im Sand) unangenehm. Der härteste Gegner auf dem Platz ist und bleibt aber der (oftmals starke) Wind.

Leider wirkt der Platz etwas auseinandergerissen, denn die Bahnen sind schon sehr weit von einander entfernt, d.h. der Platz bildet keine Einheit, sondern man spielt irgendwie um die Hotelanlage herum.
Mich persönlich hat das nicht gestört, denn die Wege zu den nächsten Tees sind gut beschildert.

Driving-Range und 9-Loch-Platz haben wir nicht getestet.

Wohl auf Grund der etwas angespannten Lage im weit entfernten Kairo waren weniger Gäste als normal zu Besuch - sowohl am Golfplatz als auch in den angrenzenden Hotel/Resorts. Aufgelaufen sind wir nur am ersten Tag auf der 5. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass zu wenige Flights zusammengefasst wurden. Wir sind daher an den nächsten beiden Tagen gleich immer in der Früh los.

Das gesamte Personal - sowohl im Resort als auch am Golfplatz oder im Sekretariat oder im Clubhaus - war überaus freundlich. Wie so oft im Leben: Wie man in den Wald ruft, so ... (eh schon wissen).

Clubhaus-Restaurant mit Terasse und Blick auf die wunderschönen Bahnen 18 und 9 (tlw. auch Bahn 17) ebenfalls zu empfehlen.

Chipleader 3 Bewertungen

Netter Platz - ansonsten naja

Den Platz kenne ich seit einigen Jahren und Anfang März 2013 wurde ein neuer Tiefpunkt erreicht. Mit dem Pflegezustand geht es immer weiter bergab. Der Service ist das Wort nicht wert. Angefangen beim lustlosen Mitarbeiter im Pro-Shop, der mehr Interesse an seiner Zeitung hat als am Verkauf von Green-Fees. Am Start gab es gute Trolleys nur für extra Euros. Die Flights wurden viel zu häufig auf den vollen Platz gedrückt. Bereits am zweiten Loch wurden deutliche Wartezeiten fällig. Die Marshalls haben weder etwas gegen langsam spielende Anfänger noch gegen drängelnde Flights getan obwohl Sie selbst unter Beschuss standen. Die Herren vermittelten den Eindruck als ob Sie Kilometergeld bekämen und der Spielbetrieb lediglich ein bewegliches Hindernis ist. Die Getränkeauswahl an den Verpflegungsstationen ist deutlich weniger geworden, dafür sind die Kühlschränke kaum als solche zu bezeichnen.

winglet 16 Bewertungen

Mehr Schein als Sein

Ende Februar 2013 haben wir diesen vielgelobten Platz gespielt. Mit einem Taxi sind wir von Makadi rübergefahren. Erster optischer Eindruck bei Ankunft war sehr gut. Doch der Eindruck wurde schnell getrübt: Im Proshop lösten wir das Greenfee. Der Preis von 75 Euro ist in Ordnung und durchaus angemessen. Die Freundlichkeit liess leider schwer zu wünschen übrig.
Wir gingen auf die Driving Range, welche uns gar nicht gefiel: nur Mattenabschläge und niemand da, der einem Bälle gibt. Ein Ballautomat war nicht vorhanden. Als dann endlich jemand kam, war das alles andere als freundlich. Man war genervt und liess uns das auch spüren.
Der Platz war ausgebucht und ein Starter schaute, dass die Abschlagszeiten pünktlich eingehalten wurden. Dies war sehr angenehm und profesionell. Die einzelnen Bahnen wirklich sehr schön angelegt und in einem tadellosen Zustand. Die Grüns äusserst schnell und ebenfalls sehr gepflegt. Die Löcher direkt am Meer sind natürlich wunderschön und bei Wind sehr schwierig zu spielen... eine richtige Herausforderung. Der Wind ist bei diesem Platz aber die einzige Schwierigkeit, denn der Platz ist total eben und hat auch nicht übermässig Hindernisse verbaut.

Der Platz als Gesamtes hat uns nicht besonders gefallen, da wir ihn nicht wirklich als zusammenhängenden Golfplatz empfunden haben, sondern viel mehr als 18 einzelne Bahnen und dazwischen viel Sand und teils weite Wege zum nächsten Abschlag. Das zerreisst den Platz ein wenig. Jede einzelne Bahn an sich sehr schön zu spielen, aber für uns keine "Schönheit" im eigentlichen Sinn mit Ausnahme der Bahnen am Meer, die einen den Rest kurzzeitig vergessen lässt.

Bei uns konnte der Platz nur bedingt punkten, denn die Unfreundlichkeit des Personals hat uns die Freude schwer genommen. Da der Andrang auf dem Platz schon alleine durch die direkt anliegenden Hotels so gross ist, ist man auf andere Gäste nicht angewiesen und das wird auch recht deutlich gezeigt.. man sagt auch versnobbt dazu. Der Platz ist es sicherlich Wert einmal gespielt zu werden, aber wir ziehen El Gouna und Madinat Makadi klar vor... denn die Optik von 3 Löchern kann den Rest einfach nicht gutmachen.

dtkater64 1 Bewertung

Geniales Umfeld

Waren die letzten 5 Jahre immer im Steigenberger in El Gouna und haben vor allem den dortigen Platz gespielt, mit ein paar Ausflügen nach Makadi Bay bzw. auch The Cascades.. Diesmal (Januar 2013) waren wir eine ganze Woche nur in Soma Bay und im Hotel The Cascades.. Ein hervorragend geführtes Hotel, ein immer präsenter Hotelmanager (Herr Meyer), sowohl morgens beim Frühstück als auch abends beim Dinner. Der Golfplatz eine Wucht, teilweise entlang der Küste geführt, der Rest in die Wüste gebaut. Sehr gepflegt, die Grüns pfeilschnell, etwas hart, die Fairways bestens präpäriert. Der Platz ist lang, aber fair, nur bei Wind (und den hatten wir an drei Tagen), wird´s dann richtig heftig, da hat man dann seine liebe Müh und Not, überhaupt den Stand zu halten. Zwei Par 3 - Löcher, direkt am Wasser, sind spektakulär, und gerade bei Wind nicht ganz einfach zu spielen.
Noch ein paar Worte zum Hotel. Kleine aber sehr gute Küche, es ist für jeden Geschmack was dabei, Live cooking, Themenabende, Sonnenterrasse zum Frühstücken, keine Animation, keine aufdringlichen Abendveranstaltungen, große Spa-Anlage (leider nicht genutzt), große geräumige Zimmer mit entsprechend großen Bad mit Dusche und Wanne...
Wir waren zu viert (hcp 11,14, und 2 x 34) und würden jederzeit wieder hinfahren wollen.,.

leachim 1 Bewertung

Ein Platz zum verlieben!

Wir sind schon das 10. mal in Ägypten.
Jedoch waren wir nie in Cascades. Dies war ein großer Fehler.
Wir haben noch nie so einen wundervollen, top gepflegten (trotz 35°Grad) Platz gespielt. Das Greenfee ist angemessen, das Personal sehr freundlich und das Clubhaus ebenso super. Es gibt 2 Löcher, nur aus diesem Grund, muß man diesen Platz gespielt haben. Ein kl. Tipp!
Selbst wenn Sie in El Gouna wohnen, nehmen Sie sich ein Taxi!
Kostenpunkt ca. 60 Euro - hin und zurück.

martin.1234 1 Bewertung

Wahnsins Platz!

Wahrscheinlich einer der schönsten Plätze der Welt!

Danut Munteanu 55 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Hochwertiges Design, geringer maintanance

Ich war hier drei Mal spielen in den letzten 4 Tage. Das Design ist, wie Gary Player macht es, ich möchte THRACCIAN KLIPPEN ein wenig mehr, aber als Wüstengolfplatz ist spektakulärer. Loch-Nr. 5 heißt Pebble Beach und ist nur ein bisschen schwierig, in Wind von 30 km / h und Turnierbedingungen zu spielen.
Es gibt eine andere PAR 3 sehr interessant... kein Loch. 15, mit einer tiefen Schlucht und Meer hinter dem Grün. Beide Löcher haben Drop-Zone.
Waiste ist riesig, alles über den Verlauf, aber spielbar. Daher kein Loch. 13, genannt Dilema-Dilemma ist nicht so schwierig, auch Sie nicht auf Fairways sind (ist ein Loch mit 2 Bahnen).
Die Strecke ist rund 6,4 km von den gelben T-Shirts, CR 72,2 und SI-135.
Tipp: Wenn Sie eine Lektion müssen, versuchen Sie, GOLF ACADEMY kontaktieren. Ich empfehle mr MAHOMED KAHOUL.

Übersetzt von Google.

The Cascades at Soma Bay Golf & Country Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben