Bewertungen

für Real Club de Golf de Tenerife, El Peñon-Tacoronte-Tenerife, Spanien

3.2 von 5 Sternen11 Bewertungen

5 Sterne:
2
4 Sterne:
4
3 Sterne:
1
2 Sterne:
2
1 Stern:
2
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 11 von 11

Ully 1 Bewertung

Unterirdisches Benehmen

Wenn man bereits am Eingang des Golfclubs vor einem dicken Gitter an der Eingangstür seitens des Wachpersonals als Bittsteller geschweige denn als Gast behandelt wird, ist man schon das erste Mal geneigt, den Club erst gar nicht zu betreten. Alles was er der Wächter klar machte: Man könne hier nicht einfach rein, wo unsere Empfehlungen wären und es gäbe hier Regeln, die zu beachten wären. Dabei wollten wir uns nur höflich anmelden.
An der Rezeption ein Spanier, der vermeintlich nur spanisch und englisch sprach, nach der Hälfte des Gesprächs auf fließend deutsch umstellte.
Höflichkeit, Verbindlichkeit und Freundlichkeit sind dort unbekannt.
Meine Frau wollte anfangs nur 9 Löcher spielen- es gehen aber nur 18, sonst lieber gar nicht.
Vielen Dank - solche Golfplätze und ein solches Benehmen braucht kein Mensch. Wir kennen Golf aus unserem Club als Spiel und Freunden, nicht als Krieg zwischen Feinden.
Den Club werden wir nicht weiter kontaktieren. Königlich - das ich nicht lache.

K. Per 288 Bewertungen

Nicht alles königlich

Zuerst das Positive: alter Platz mit schönen Baumbestand, saftige, tadellose Fairways, gute und schnelle Grüns.
Loch 4 mit kniffligen Grün und das Par 3 der 16 haben mir am Besten gefallen.
Positiv auch die extrem schnelle Spielweise der "Einheimischen".

Nicht so gut gefallen haben mir die vielen braunen Löcher neben den Fairways und die zum Teil fehlende Pflege neben den Spielbahnen.
Platz nicht aufregend, normalerweise 3 Sterne wert, für die Tadellosen Grüns und Fairways daher 4*

Leonard Roppelt 13 Bewertungen

0 Sterne eigentlich

Mit abstand der schlechteste Platz auf Teneriffa!!!
Schlechtes und unfreundliches Personal.
Katastrophaler Pflegezustand, schlechtes Layout und eigenartige „Öffnungszeiten“ für nicht - Mitglieder.
Absolut nicht zu empfehlen!

Golfbaellchen66 58 Bewertungen

Ein Klassiker

Der Real ist er älteste Club auf Teneriffa, und das merkt man dem Platzdesign an. Die Spielbahnen eher schmal und nicht sonderlich lang. Ein Cart tut hier auf jeden Fall gut, ab Bahn 3 geht es kontinuierlich bergauf bis zur 11 oder 12, danach wieder bergab.

Highlight für mich der tolle Abschlag an Bahn 17, wo es einige Höhnemeter nach unten geht mit tollem Panorama.

Leider ist der Platz an einigen Stellen nicht gut ausgeschildert, so das wir ein oder zweimal die nächste Teebox suchen mussten.

Dafür als großes Plus ein ganz leckeres & knuffiges Halfway-Haus nach der 9.

Überhaupt fand ich das Spiel hier sehr entspannt, wohl auch, weil viele Einheimische auf dem Platz unterwegs waren.

Auch Gastro und Umkleiden waren in Ordnung, auch wenn leider die Terasse am 18. Grün geschlossen war.

anton-fritz 137 Bewertungen

Na ja...

Na ja, alt und ehrwürdig eben. Kein schlechter Platz. Etwas Auf und Ab. Das Cart hat gut getan. Diesen Teneriffa-Platz haben wir zum ersten Mal gespielt. Wenn man hier in der Nähe urlaubt, könnte man gelegentlich wieder kommen. Vom Süden aus, werden wir uns das aber künftig ersparen. So aufregend sind Bahnen, Geens und alles Andere auch nicht.

reiner2304 356 Bewertungen

Traditionsgolfen unter Mitgleidern außerhalb der Resortanlagen

Der 18-Loch-Kurs im Norden von Teneriffa nahe der Hauptstadt wird hauptsächlich von einheimischen Mitgliedern gespielt. Gäste sind nur Wochentags in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 12.20 Uhr zugelassen. Man sollte vorher telefonisch oder per E-Mail eine Startzeit anfragen (online nicht möglich). Wir haben an einem Mittwoch um 11.30 Uhr eine Startzeit erhalten. Zu der Zeit herrschte schon ein reger Spielbetrieb unter den Mitgliedern, trotzdem ließ man uns zu zweit alleine auf die Runde. Einige Mitglieder grüßten freundlich, andere waren uns, obwohl wir angemessen mit langen Golferhosen gekleidet waren, eher kritisch gestimmt; man merkte es an den Blicken. Die Spielgeschwindigkeit war zügig. Der Club hat Tradition das merkt man direkt, trotzdem wurden wir als Gäste freundlich im Sekretariat neben dem altehrwürdigen Clubhaus bedient. Man zahlt sein angemessenes Greefee von 75,- € und los geht’s, den Berg rauf. Das heißt, die Bahnen ziehen sich ab der ersten Bahn einen Hang hinauf. Nicht ganz so sportlich Ambitionierte sollten ein Cart nehmen. Cart oder Trolly zahlt man direkt beim Caddymaster. Positiv ist, dass es auch wieder 9 Bahnen bergab geht. Der Platz selbst bietet mehr oder weniger ein typisches Parkland-Layout mit allen erdenklichen Hindernissen. Trotzdem sollten auch höhere HC hier einigermaßen klar kommen. Eine gewisse Grundlänge um die Fairways vom Abschlag zu erreichen oder einige kleinere Schluchten zu überspielen sollte vorhanden sein. Ein Highlight ist sicher Loch 17 wo es einige Meter vom Herrenabschlag blind einen Abhang ins Tal hinunter geht. Der Pflegezustand war, bis auf einige Abschläge, sehr gut. Der Platz ist eine echte Alternative zu den eher touristisch orientierten übrigen Plätzen auf Teneriffa.

WG aus AB in D 62 Bewertungen

Bergig, kühler, Wolken

Abwechslungsreiche Platz der nach der intensiven Sonne im Süden auch einmal angenehm zu spielen ist.

sanchothegolfer 10 Bewertungen

10-2014 schlechter Zustand: schade!

Der alterwürdige "königliche"Real Platz ist aktuell in üblem Zustand. Hat die Wasserzufuhr versagt? Viele Fairways sind völlig verbrannt. Die Abschlagsboxen teils völlig abgekaut und ausgeschlagen. Reparaturen mit Rasenstücken sind stümperhaft eingefügt. Grässlich. Die Grüns teils OK, teils aber auch zu trocken und ungepflegt. Pitchmarks werden hier von den Spielern offenbar systematisch belassen Es sieht aus als hätten die Greenkeeper mal einen Monat gar nichts gemacht. Sehr schade, weil der Platz an sich schön angelegt ist. Insbesondere ab dem 4. Loch sehr spannend. Und die Abschläge 17 und 18 fliegen ja spektakulär in die Tiefe runter.
Das Preis-Leistungsverhältnis (185€ für 2 mit Buggy) ist es leider aktuell nicht wert.
Run down!

zilkenss 10 Bewertungen

Angenehm herausfordernd

Der Club ist immer noch so wie in 2010 beschrieben. Auch bei schlechter Sicht und heftigen Winden gut zu spielen. Bis zum letzten Loch immer ansprechende Bahnen mit tollen Ausblicken. Preislich mit 85 EUR schon eher teuer. Aber es lohnt sich.

McGeizkragen 1 Bewertung

Unvergessliches Erlebnis.

Das etwas altmodische, aber ehrwürdige Interior des Clubhauses verleiht dem Club eine gediegene Atmosphäre. Das Personal war sehr freundlich, der Platz trotz einiger Ausbesserungsmassnahmen gut zu spielen.
Der ganze Platz befand sich in gutem Zustand. Fairways, Abschläge, Bunker schienen gut gepflegt, einzig waren 2 Grüns nicht in perfektem Zustand. Die Topographie ist einzigartig. Durch die bergige Lage teilweise sehr raffinierte Bahnen und häufig atemberaubende Ausblicke.
Würde ich bei jedem Besuch auf der Insel wieder spielen, trotz des etwas hohen Preises - aber es ist eben immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.

juley1961 1 Bewertung
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Verunglimpfung des Personal Garderobe Behandlung zu einem Gast der Party... von 28.12.13

Joaquín Rodrigo Cl 6. B
Urb Aguere
38208 La Laguna

29. Dezember 2013

Att. Don Raimundo Baroja Rieu
Präsident des Golf Club

Sehr geehrter Herr,

Es tut uns leid, um in Kontakt mit Ihnen Kenntnis von Tatsachen, unglücklich zu haben, dass die Partei in dieser Gesellschaft wurde in der Nacht vom 28. bis 29. Dezember dieses Jahres und unsere Tochter Silvia Mota gehalten Waffen, durch einen Freund und Tochter Partner eingeladen, war das Opfer.

Als unsere Tochter Silvia war die Garderobe, die in der Lage, die Kleidung der Teilnehmer der Party zu halten war, ist die Überraschung, dass eine junge Dame, die verantwortlich für diesen Service, lädt Sie zu seinem Mantel, hohen wirtschaftlichen und sentimentalen Wert und wenn sie Silvia entsprechenden Eingang dieser Zweck Golf Club gibt den Gästen für die Zeit nach ihrer Obhut zurückgegeben, da es zu der Zeit abgelagert werden geliefert hatte, ist sein Fell nicht mehr da, würde es jemand genommen haben, etwas überraschend, da das Ticket wurde von meiner Tochter, ihre Besitzer statt und ist daher unverständlich, dass jemand anderes hatte seinen Mantel mit einem Ticket, das nicht gehörten entfernt.

Die Ladung der Kleiderschrank und trotz Drängen von Silvia und ihre Freunde, alle Kinder von einem Mitglied des Club de Golf, bestand darauf, auf die die Ladungs, auch immer wieder zu schauen, bitte, schön und langsam, weil, was geschah Ich könnte nicht möglich sein.

Zu allen Zeiten handelte die vorgenannten Belastungen im Schrank mit völliger Missachtung der Nachfrage für diese "jungen" Menschen sind nicht so dass sie keine Aufmerksamkeit und somit zeigt sich an den Golfclub am meisten absolute Verachtung eingeladen, und alle seine Freunde bestehen darauf, Kindern Partner, ihn eindringlich bitten, um gut auszusehen, die sich immer geweigert, mit einem arroganten Haltung gegenüber ihnen allen zu tun.

Niemand gab ihnen Schutz, aber ich hielt das Ticket, das einen späteren Anspruch zu machen für uns, um den fehlenden Mantel auf unerklärliche Weise erholen würde, aber seine Einstellung zu allen Zeiten für diese Menschen wurde abgewertet und eine beklagenswerten Mangel an Bildung.

Wir riefen unsere Tochter tot kalt, zu weinen und Opfer seiner Ohnmacht vor der arroganten Haltung der genannten Mitarbeiter, was motiviert die Mutter, im Golf Club sofort etwa 7 Uhr morgens anwesend war. Er besucht eine Dame, ich verstehe auch, dass Gesellschaft Personal, rote Jacke, und er sehr freundlich gesagt, meiner Dame Kleiderschrank ist jetzt geschlossen, aber dennoch sehr freundlich, wieder leistet Beiträge zur Lösung unseres Problems. .. Kopf an der Garderobe und die Jacke war tatsächlich da.

Sicher, ich bin sicher, Sie werden verstehen, wir waren empört und unsere Absicht, was berichtet wurde, dass der Einreichung einer Beschwerde bei der Nationalpolizei wegen angeblicher Veruntreuung von einem Kleidungsstück des hohen wirtschaftlichen Wert.

Ich bin kein Mitglied des Golf Club, jetzt bin ich im Vorruhestand, aber oft habe ich zum Mittagessen in es für die Partner des gleichen und meine Kunden eingeladen worden, nachdem er immer durch die Mitarbeiter war die Behandlung sehr korrekt und nett.

Was ist los? Was sind einige Kinder, die behaupten? alle mit mehr als 20 Jahren, die Partner der Zukunft, insbesondere meine Tochter studiert 3. Gesetz und der internationalen Beziehungen mit einem hervorragenden akademischen Leistungen, dh, sie sind nicht Kinder, Senioren, Studenten und alle vorbildlich Bildung und untadeligen Verhalten, kennen alle, und deshalb keine Zeit erniedrigende Behandlung gerechtfertigt ist, dass die Ladung der Garderobe gab ihnen in der Nacht... ist unzulässig.

Ich bete, unter Berufung auf die Position, die er hält, den guten Namen der Gesellschaft und den gesunden Menschenverstand, geeignete Maßnahmen, um Verhaltensweisen wie die letzte Ladung der Garderobe für die Gäste heute Abend, meine Tochter und ihre Freunde, alle Kinder nehmen Sie Partner nicht wieder passieren.

Ohne weitere Umschweife und Dank im Voraus für diese Zeilen lesen, nehmen Sie die Gelegenheit, um sorgfältig zu begrüßen.
Der Vater von Silvia Mota:
Pedro Mota Antonio Domínguez Suárez Maria del Mar Waffen

Übersetzt von Google.

Real Club de Golf de Tenerife - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben