Bewertungen

für OPEN.9 Golf Eichenried, Moosinning-Eichenried, Deutschland

4.1 von 5 Sternen8 Bewertungen

5 Sterne:
1
4 Sterne:
7
3 Sterne:
0
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 8 von 8

Stableford 96 Bewertungen

Klasse!

Bis gestern war ich der Meinung, OPEN. 9 sei der "Kurzplatz" der bekannten und direkt benachbarten Golfanlage Eichenried, die auch alle zwei Jahre die BMW Open austrägt. Aber OPEN. 9 ist völlig unabhängig - und ein sehr attraktives Konzept!

Von Beginn an war ich von Layout und Gestaltung des Platzes begeistert, und als ich dann den Namen des Golfplatzarchitekten erfuhr, verstand ich warum: Thomas Himmel! Der ist auch für meinen absoluten Lieblingsplatz, Son Gual auf Mallorca sowie für den sehr schönen Platz in Grassau (Achental) verantwortlich.

Mattenabschläge sind für mich okay, solange man vorher darauf hingeiwesen wird und man dann die richtigen Tees dabei hat. Ich stand ohne am ersten Abschlag... Fairways und Greens kann man im Februar nicht wirklich objektiv beurteilen, aber ich bin der Meinung, andere Plätze haben selbst im Hochsommer nicht die Qualität von OPEN. 9 im Februar.

Man merkt der Anlage an, dass alles noch recht jung ist (Baujahr 2012). Alles sehr modern und gepflegt. Gute Küche und eine Terrasse mit Blick auf das letzte Green runden den positiven Eindruck ab.

Da sieht man mich bestimmt mal wieder.

amical 77 Bewertungen

Sehr schön

Das ist ein sehr schöner top gepflegter 9 Loch Platz Für unter der Woche sehr geeignet um eine Runde zu gehen Am Wochenende lieber nicht da bevorzuge ich einen der umliegenden 18 Loch Plätze Einziges Manko die Mattenabschläge Sonshätts

Augustiner 40 Bewertungen

Überraschend schöne Anlage

Die Bewertung 4,5 Sterne hab ich aufgerundet und bezieht sich auf einen "verkürzten Golfplatz", der sehr gut gelungen ist. (Man kann auch mal mit dem Driver abschlagen). Perfekt für eine schnelle mögliche 1,5 h Runde nach der Arbeit (wenn die Leute dort mal schneller spielen würden). Auch alles an der Rezeption war unkompliziert sowie spielen mit Kindern im Greenfee incl! Er kann allerdings nicht das Spiel auf einen "normalen" Championshipplatz komplett ersetzen.
Phantastisches Gras auf den Fairways. Der Ball liegt wie aufgeteet. Das Rough hat etwas "Link" Charakter, liegt lang und schön danieder. Die Bälle sind auffindbar und unter erschwerten Bedingungen spielbar. So macht ein Rough mal Spaß und greift ins Spiel ein ohne einem rauszunehmen. Die Greens waren stumpf, sehr modelliert, dadurch schwer aber ok. Der Platz war dazu noch modelliert aber sehr einfach zu spielen. Gut zu den Abschlagsmatten brauche ich nichts zu sagen. Frei nach Karl Valentin... Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von Jedem.

Golf_Rookie 7 Bewertungen

Tolle 9 Lochanlage mit sympathischen Flair

Der Golfplatz ist wirklich gelungen. Die Anlage sehr gepflegt. Die Mitglieder dort sind auch sehr entspannt und nicht so elitär oder versnobt wie in anderen Golfclubs rund um München.

Die Preis/Leistung ist super. Da gibt es nix zu meckern. Das Klubhaus ist wirklich schön und lädt nach der Runde sehr gut zum verweilen ein.

Punkte die es zu verbessern gäbe damit es fünf Sterne geben würde:
- Es gibt nur Abschlagsmatten. Ist etwas schade, weil man nur bestimmte Tees verwenden kann.
- Es gibt keine Bahn die länger als 400 Meter ist und somit auch keine PAR 5. Das ist schade. Den das würden Platz echt abrunden.
- Flightzeiten im 8 Min Abstand buchbar. Daher manchmal etwas Hektik auf dem Platz...

Wir waren so begeisert, das wir dort Mitglied geworden sind.

Richtersibila 21 Bewertungen

Für einen 9-Loch-Platz wunderbar!

Vorab: 4 Sterne, meine ich, sind für einen 9-Loch-Platz die Maximalpunktzahl. Wenn ich Turnberry Ailsa vor ein paar Monaten die volle Punktzahl gegeben habe, kann das ein öffentlicher 9-Loch-Platz nicht auch erreichen. Also Höchstwertung aus meiner Sicht für das Konzept und den Platz Open9. Warum Höchstwertung?

Der Platz ist sehr spannend und abwechslungsreich. Keine Bahn schenkt einem den Score, die Grüns und deren Drumherum sind schwieriger als diejenigen vieler bekannter Championshipplätze. Sie haben was von Linksgolf, nicht selten ist es ratsam, den Ball zum Grün hochlaufen zu lassen. Verfehlt man das Grün nur knapp oder gerät ein Schlag zu lang und läuft über das Grün hinaus, endet das Ganze oft recht weit weg von den teils merklich erhöhten und sehr harten und schnellen Grüns. Und die Annäherung bleibt dann immer noch spannend und verlangt nach Varianten im kurzen Spiel, auch ob der vielen Bunker.

Die Bahnen sind teils ordentlich in der Länge (die 1 und die 9 z.B. gute 360 Meter) und selbst die kurzen Par4 haben oft noch nette Hindernisse in Form von schmal auslaufenden Fairways oder heftigen Bunkern fast quer über das Fairway in Driveentfernung (an der 6 oder für dieTigerline an der 4) oder Wasser und Ausgrenze, die nur ein schmales Fairway lassen (an der 3).

Dazu eine Reihe unterschiedlich langer und abwechslungsreicher Par3, die 7 z.B. 150 m über Wasser oder "feig" vorgelegt auf das Fairway neben das Wasser. Sehr spannend der Abschluss an der 9, bei dem man einen sehr vernünftigen Drive benötigt, um keinen allzu langen Schlag über das Wasser aufs Grün zu haben.

Die Abschlagsmatten sind keine der typische harten Dinger, sondern Fiberglasswolle-Teelines, die relativ weich sind und die man Tees stecken kann. Für Hölzer kann man kurze Stummeltees im Proshop kaufen, für den Driver reichen die normalen kurzen Tees. Eisen habe ich immer direkt von der Matte gespielt, geht einwandfrei. Wenn man unbedingt Eisen von Tees spielen will, dann eben mit den Stummeldingern oder mit abgebrochenen Tees. Mich stören die Matten nicht, so sind die Abschläge immer gepflegt trotz des im Sommer nicht geringen Betriebs.

Negativ: An schönen Tagen ist die Anlage auch schon mal überlaufen. Bei kurzen Startabständen und naturgemäß vielen Clubvorgaben auf der Runde steht man als versierterer Golfer schon mal recht lange. Und Durchspielen lassen scheint nicht verbreitet zu sein unter den Mitgliedern und Gästen dort, die haben sich wohl schon ans Warten gewöhnt. Für die schnelle halbe Runde (75 Minuten sind ohne weiteres drin, Abschläge immer gleich neben Grün) muss man sich deshalb bei schönem Wetter Randzeiten aussuchen.

Tolle Übungsanlagen im Übrigen, dazu ein gute Gastronomie, die sogar zur Zeit (Dezember) noch offen hat. Regelmäßig offenbar im Winter Sommergüns, solange es nicht friert. Den Winter 2013/14 konnte man fast durchgehend auf Sommergrüns spielen. In Bayern eine Seltenheit.

Sehr fantasiereiche Events und Turnierleben, offensichtlich hat die Anlage ein sehr gutes Management.

Alles in allem: sehr empfehlenswert für die halbe Runde, golferisch spannender geht eine solche kaum.

Genie_und_Wahnsinn 19 Bewertungen

Schöne, schnelle Runde!

Toller Zusand, vor allem für einen öffentlichen Platz! Leider muss man aber mit Mattenabschlägen leben, was den einen, ansonsten möglichen Stern kostet. Die Gastronomie holt aber einiges wieder raus!

Green-Vieh 27 Bewertungen

Licht und Schatten

Im August 2013 haben wir diesen Platz mehrmals bespielt und waren auf den ersten Blick recht angetan.

Licht: Schön im Umland nordöstlich von München gelegen und direkt angrenzend an den Championship-Course Eichenried bietet "Open9 Eichenried" durchaus einige Herausforderungen, Wasserhindernisse, Bunker, Plateau-Greens, also genau die Abwechslung die man erwartet. Der Platz ist bis auf einen Riesenbunker an Loch 2/8 in sehr gutem Zustand, die Greenkeeper ständig am werkeln.

Schatten: Werkelnde Greenkeeper sind wichtig für einen Golfplatz, warum sie ihrer Arbeit aber unbedingt an einem Feiertag (15. August ist Feiertag in Bayern) nachgehen müssen und dabei die großen Abschlagmatten austauschen, entzieht sich meinem Verständnis. Die Tee-times zwischen den einzelnen Flights sind mit 10 min eigentlich angemessen getaktet, wenn man aber als gemischter 4er-Flight (Handikap 33,39,54,54) an jedem Abschlag von den Green-Keepern eingebremst wird und der nachfolgende Flight (ausgestattet mit Elektro-Carts) drängt, macht die Golfrunde keinen Spaß. An einem Abschlag war der Herrenabschlag noch nicht wieder fertig, am nächsten war es der Damenabschlag, ein Loch später mähte der Green-Keeper das Green - während des Spielbetriebes und um 12 Uhr mittags. Das hat sehr genervt.
Der Parkplatz rechts von Bahn 1 ist auch relativ gefährlich angelegt, hier sollte über ein Fangnetz für Slice-Bälle nachgedacht werden. Uns wurden einige Fotos von kaputten Autoscheiben gezeigt, die dort das Opfer von Querschlägern wurden.

Fazit: Ein schöner Platz mit einigen Tücken, wochentags sicher schön zu spielen, Sonn- und Feiertags eventuell zu voll für eine entspannte Runde.
Übrigens - Man kann kurze Tee´s gut auf den Abschlagmatten stecken. Und Matten sind mir allemal lieber als gründlich erodierte "Grasabschläge", die mehr einem Kieshaufen ähneln.
Trotz der ärgerlichen Feiertagsrunde bekommt der Platz 4 Sterne, hoffentlich war das ein versehentlicher Ausrutscher.

Thomro1974 10 Bewertungen

Tolle Anlage - nur die Abschlagmatten stören

Ein sehr schön angelegter Platz mit leichten Hügeln und fiesen Bunkern im Umland von München. Nicht ganz leicht zu spielen und die Abschlagmatten sind sehr gewöhnungsbedürftig.

Hätte der Platz keine Matten hätte es 5 Sterne gegeben und ich würde öfter hinfahren.

Hund sind willkommen!

OPEN.9 Golf Eichenried - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben