Golfclub Bad Münstereifel-Stockert e.V.

18 Loch

Green 18 mit Blick in die Ferne
Green 18 mit Blick in die FerneGreen 8 mit herrlichem Ausblick

Golfclub Bad Münstereifel-Stockert e.V.

Moselweg 4, D-53902 Bad Münstereifel, Deutschland

Tel.: +49 2253 2714, Fax: +49 2253 930880

Charakteristik

Wir sind eine moderne, sehr gepflegte Golfanlage, nur 25 Minuten vom Autobahnkreuz Köln-West entfernt, die allen Golfern einen überdurchschnittlichen Freizeitwert bietet.

Was uns von allen anderen Golfanlagen in der Region Köln-Bonn abhebt, sind die weiten Panoramaaussichten, die wunderbare Natur und Ruhe, die ein Golfer bei uns findet und natürlich unsere Partnerschaft mit der GolfAlliance Köln-Bonn-Euskirchen, die es unseren Mitgliedern ermöglicht , nicht nur in Bad Münstereifel, sondern auch auf 5 weiteren Golfanlagen in der Region 365 Tage im Jahr ohne Zusatzkosten zu spielen.

Auf Grund der leicht hügeligen Landschaft mit weiten Ausblicken über die angrenzenden Naturschutzgebiete und einiger Löcher in Mitten eines alten Waldbestandes, weist jede unserer Spielbahnen einen ganz eigenen Charakter auf. Selbst wenn Sie mal ein schlechtes Loch spielen, so können Sie sich immer an der einzigartigen Landschaft erfreuen.

Der Golfplatz

18-Loch Platz

Gelände: Hügelig

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchsvoll

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Gelb (Herren)71711295474 m
Rot (Damen)7172.61224864 m

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (25 Rangeabschläge, davon 4 überdacht)
  • Putting Green
  • Pitching Green
  • Chipping Green
  • Übungsbunker

Gästeinformation

18-Loch Platz

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (54) ist erforderlich.

VcG-Spieler sind zugelassen.

Etikette

Hunde angeleint erlaubt.

GPS-Geräte zugelassen.

Greenfee-Preise

18-Loch Platz

GreenfeeMo. - Fr.Sa./So./Feiertage
18-Loch-Greenfee55 €65 €
9-Loch-Greenfee35 €40 €
Early-Bird (18-Loch) (bis 9:00 Uhr)45 €60 €

Jugendliche/Studenten bis 27 Jahre erhalten Ermäßigung.

Driving Range

Montag - Sonntag
Benutzung der Driving Range6 €
Balltoken (28 Bälle)2 €

Jugendliche: wochentags: 27,50 €, Wochenende: 32,50 €

Ausstattung

Club Einrichtungen

  • Clubhaus
  • Konferenzraum
  • Gästesanitär
  • Birdiekarte
  • Bar
  • Snack Bar

Restaurant

Landhaus Stockert

Pro-Shop

Tel.: 02253-930882, Fax: -930880

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Trolley zu mieten
  • Elektrocart zu mieten

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 2000
Mitgliedschaft: möglich - Mehr Infos

Personen

PositionName
PräsidentTim Tschernay
ClubsekretärinMarion Krieger
Pro-Shop-LeiterinMarion Krieger
ProAndré Müller

Bewertungen

3.9 von 5 Sternen15 Bewertungen

5 Sterne:
6
4 Sterne:
4
3 Sterne:
3
2 Sterne:
1
1 Stern:
1
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

Cologne Golfer 1 Bewertung

Abwechslungsreich und schön.

Es gibt Plätze, da ähnelt ein Loch dem anderen. Dieser Platz ist ganz anders. Er überzeugt v.a. durch die wunderbar in die schöne Landschaft eingebetteten Bahnen. Zudem bietet die Anlage extrem viel Abwechslung und zeigt über die 18 Loch gesehen 3 verschiedene Chrarakteristika. Zunächst offene Bahnen mit tollen Fernblicken über die hügelige Eifellandschaft bis hinüber auf die andere Rheinseite ins Siebengebirge. Danach spielt man einige Bahnen im dichten Wald mit altem Baumbestand, bevor man die letzten 5 Löcher in hügeliger, offene Landschaft mit spektakulären Löchern spielt.

Die Greens waren im Moment leicht gesandet und daher noch nicht perfekt, aber das wird in 2 Wochen sicher rausgewachsen sein und dann wird man wieder in gewohnt guter Qualität hier spielen können.

Für mich der landschaftlich schönste Platz in der Region Köln-Bonn.

Castanio 10 Bewertungen

Zäune gegen Ballverlust

Dass man Elektrozäune gegen Wildschäden installiert leuchtet nicht nur Jägern ein. Hängende, oft uneinsehbar Bahnen, die mit Zäunen vor Ballverlust vorbeugen sollen, sprechen jedoch nicht gerade für ein „vernünftiges“ Golfspiel. Der Platz bietet ein Golf-Abenteuer mit unvorhersehbarem Ausgang (auch die holprigen Greens).

Der Platz ist besser geeignet zum Aussicht genießen, statt für eine sinnvolle, kontrollierte und entspannte Golfrunde.

reiner2304 391 Bewertungen

Sportliche Herausforderung in der Eifel

Zuletzt gespielt am 26.6.2020. Die hügelige 18-Loch-Golfanlage liegt am Rande des romantischen Heino-Heimatort Bad Münstereifel (ca. 50 km südlich von Köln) und ist von der Eifelautobahn A1 recht schnell erreichbar. Auf dem Weg von der Autobahn zum Club können die Straßen schon mal eng werden und auf Wildwechsel sollte geachtet werden. Die Anlage selbst liegt in absoluter Ruhe und Natur und bietet bei klarer Sicht an verschiedenen Stellen immer wieder sehr schöne Aussichten in die Eifel, bis ins Siebengebirge oder die Kölner Bucht. Ich habe den Platz vor über 20 Jahren zu Beginn meines Golfspiels schon einige Male gespielt, weil man hier auch mit HC 54 am Wochenende spielen darf und der Spielbetrieb auch meistens nicht überlaufen ist. Allerdings habe ich auch diesmal wieder festgestellt, dass der Platz für hohe HC sicher eher ungeeignet ist, da man recht schnell in den vielen Büschen und Wäldern mit teilweise engen Abschlägen oder über Biotope, schnell Bälle verlieren kann. Grundsätzlich sollte man strategisch spielen und ggf. die vorderen Abschläge wählen. Steht man am ersten etwas lieblos wirkenden Abschlag (PAR 3) hat man zunächst noch das Gefühl man ist eher auf einem Übungs- oder Kurzplatz. Aber schon an Bahn 3 braucht man Kondition beim ersten Berganstieg. Vor allem auf den Backnine gilt es dann weitere Höhenunterschiede zu bewältigen. Nicht ganz so sportlich Ambitionierte sollten ggf. ein Cart mieten. Man ist auch nach 9 Bahnen nicht direkt zurück am Clubhaus. Man kann aber nach 8 oder 10 oder 12 Bahnen aufhören und über einen Weg zurück zum Clubhaus gehen. Wie schon gesagt, gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen. Von blinden Schlägen aus Schräglagen oder Doglegs mal abgesehen gibt es z.B. an der 9 und an der 16 sehr enge Schneisen zum Grün. Interessant sind auch die stark erhöhten Abschläge der Bahnen 14 (PAR 3) und 15, wobei man nachdem man von der 14 abgeschlagen hat nicht zum Grün geht, sondern zunächst noch von der 15 abschlägt, um den sonst erforderlichen Wiederaufstieg zum Abschlag 15 zu vermeiden. Ein Schild vor Ort rät auch zu dieser Vorgehensweise. Die Bahnen 10 bis 13 gehen durch relativ dichten Wald und machen die Bahnen dort entsprechend enger. Auf dem Weg von der 10 zur 11 kreuzt man die Bahn 13 und muss aufpassen, dass dort nicht gerade abgeschlagen wird. Überhaupt quert auch eine kleine Straße den Platz, wo immer wieder auf evtl. Verkehr geachtet werden muss. Vom 11. Abschlag und auf dem Grün der 15 kann man ein sehr großes Teleskop sehen und an der 12 spielt man an einem eingezäunten vermutlich ehemaligen Militärbunker vorbei. Vom Pflegzustand haben die Grüns überzeugt, die einwandfrei waren. Allerdings waren die Fairways sehr trocken und auch die Bereiche vom Abschlag zum Fairway waren extrem vertrocknet und uneben mit vielen kahlen Stellen. Auch die Abschläge selbst waren oft nicht in einem guten Zustand und uneben. Bei Hochsommerhitze dürfte es hier ein großes Problem geben. Die Bälle sind jetzt schon stark gesprungen und gerollt. Was leider auch nicht wirklich schön ist, sind einige kleinere Stromleitungen, die sich immer wieder mit den entsprechenden Masten über die Fairways ziehen. Das Regelgreenfee wochentags von 59 € und am Wochenende von 69 € ist bei dem aktuellen Zustand zu hoch. Mit goldenem R im Ausweis erhält man übrigens 3 € Rabatt. Es gibt aber sehr günstige Early-Bird und Sundowner-Tarife. Das Clubhaus mit angeschlossenem Restaurant macht einen soliden Eindruck. Der Mitarbeiter am Empfang war freundlich. Wir hatten online über die Homepage eine Teetime gebucht. Da wir etwas früher waren, hat er die Startzeit um 30 Minuten vorgezogen, was kein Problem war. Es bleibt allerdings sein Geheimnis, warum er an einem Freitagmittag bei mir 69 € als Greenfee abgerechnet hat. Ich habe das aber nicht reklamiert, da ich einen 2:1 Gutschein aus dem Golf-Albrecht eingelöst habe. Auch mit der Golffeecard kann man übrigens etwas sparen. Außerdem ist der Club Mitglied im Zusammenschluss der GolfAlliance im Raum Köln/Bonn. Im Fazit bietet der Platz eine absolute sportliche und sicher auch einmalige Herausforderung für Golfer aller Spielstärken in der Eifel, allerdings sollte der Pflegezustand unbedingt verbessert werden.

Golfclub Bad Münstereifel-Stockert e.V. - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle 15 Bewertungen ansehen