Bewertungen

für Golf & Country Club de Bâle, Hagenthal-le-Bas, Frankreich

2.8 von 5 Sternen4 Bewertungen

5 Sterne:
0
4 Sterne:
1
3 Sterne:
1
2 Sterne:
2
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 4 von 4

McZueri 20 Bewertungen

Überteuert

Als Clubfreier Golfer aus der Schweiz zahlt man unter der Woche 160 € für 18 eher durchschnittliche Löcher und einem Platz in ebenfalls durchschnittlichen Zustand.
Da hat es in der Region besser Alternativen und die Hagenthaler können unter ihresgleichen bleiben.

aufgepasst 1 Bewertung

Enttäuschend

Kürzlich wurde ich von einer Freundin an einem Montag eingeladen. Sie bezahlte für mich Euro 100.--. Ich war sehr überrascht über die vielen Flächen, an denen von Wildschweinen ausgegraben/geackert wurde. Diese zum Teil grossen Flächen sahen aus wie ein frisch gepflügtes Feld, man musste sich den Ball in der Erde suchen, die Schuhe sahen dann entsprechend aus. Dass sich die Clubleitung nicht ein Entgegenkommen mit reduziertem Greenfee oder eines Konsumationsgutscheins einfallen liess, ist sehr bedenkenswert. Es bestätigt die allgemeine Meinung, dass dieser Club auf Greenfeespieler keinen Wert legt.

Golffreak5358 1 Bewertung

Eigentlich ein schöner Platz, aber...

Eigentlich ein ansprechender Platz mit breiten Fairways und prächtigen Bäumen. Die Greens sind anpruchsvoll. Der Platz präsentiert sich trotz regnerischem Sommer eher vernachlässigt, obwohl die Greenkeeper pausenlos unterwegs sind. Es fehlt jegliche Loch-Beschreibung, keine Tafel am Abschlag, keine Distanzangaben, der Weg zum nächste Abschlag muss selbst ausfindig gemacht werden. Die Farways sind sehr trocken, die Greens ebenfalls. Ab der 2. Hälfte wähnen wir uns auf mindestens 4 Plätzen eher auf einer Steppe. Die Fairways sind üppig gesandet, auf den dürftigen Hälmchen ist ein Besserlegen des Golfballs unmöglich. Die Reklamation beim Manager ringt diesem lediglich eine dürftige Entschuldigung ab. Dass man uns ohne den geringsten Hinweis auf die miserablen Bedingungen den vollen Greenfee-Preis verlangt und von einer nachträglichen teilweisen Rückvergütung nichts wissen will, trägt nicht zur Verbesserung unserer Laune bei. Einmal und nie wieder GCC Basel!

Golf-Enthusiast 33 Bewertungen

Ein Privat-Golfclub, der privat bleiben möchte...

Die alterwürdige grosszügige Anlage des exklusivsten Golfclubs der Regio basiliensis beeindruckt durch die friedliche und naturnahe Atmosphäre. Kein Haus zu sehen: Natur pur!
Gegenüber Gästen ist man eher zurückhaltend wenn nicht sogar abweisend. Man möchte unter sich sein. Dafür bezahlen die Clubmitglieder auch einen prohibitiv-hohen Betrag (à fonds perdu).
An öffentlichen Turnieren hingegen wird eine gewisse Offenheit deklariert.
Nun:
Die 18 Löcher sind variantenreich und sportlich: lange Par 4 und die zum Clubhaus zurückkehrenden Nr. 6 und 18 sind lange Par 5. Das Loch 9 muss den Hang hinauf erspielt werden. Die Anlage erlaubt kurze Spiele über 3,6, 9,15 oder alle 18 Löcher. Aber Achtung: nicht hinein drängen. Spielende haben immer Vorrang.
Die wenigen Wasserhindernisse führen nicht zu vielen Ballverlusten. Da schon eher der nahe Wald: einige Bahnen sind als Waldschneisen konzipiert.
Besonders reizvoll ist das Loch 7 mit einem eindrücklichen Höhenunterschied in eine Waldlichtung hinunter. Ein Abschlag mit dem Sandwedge genügt: muss aber präzise sein!
Die welligen Greens erfordern genaues Studium. Not easy!
Naturgewaltig dann die Abendstimmungen vom Clubhaus aus: Allein dies lohnt den Besuch. Die französische Küche ist zudem sehr empfehlenswert. Versuchen Sie das Poussin: im Ofen knusprig gebratenes Hühnchen.
Neu wurde leider die Driving Range für Besucher geschlossen: Members only...
Wie gesagt: Splendid Isolation!

Golf & Country Club de Bâle - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben