Bewertungen

für Golf Club Passeier. Meran, St. Leonhard in Passeier, Italien

3.2 von 5 Sternen31 Bewertungen

5 Sterne:
6
4 Sterne:
8
3 Sterne:
7
2 Sterne:
7
1 Stern:
3
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 31 von 31

Andi89 9 Bewertungen

Nummer 17 in Europa? Ich glaube eher nicht

Sind mit großen Erwartungen zu diesem Golfplatz gefahren. Nummer 17 in Europa und 90€ Greenfee. Doch die Realität sieht anders aus. Abschläge und Fairways mit vielen kahlen Stellen und Unkraut. Löcher nicht neu gestochen und langsame Grüns. Layout mit einigen blinden Schlägen. Einige Löcher sind wirklich interessant, aber für solch einen Preis muss die Platzqualität auch passen

8070Golfer 5 Bewertungen

Sanierung nötig

Die Abschläge sind teils verbrannt, hoch und mit Löwenzahn durchsetzt.
Die Fairways vom Abschlag nicht erkennbar, schlecht gemäht, teils tiefe Löcher, verbrannte und kahle Stellen.
Die Wege und Zugänge zu den Grüns sind oft ausgewaschen.
Die Grüns selber sind schlecht geschnitten, stumpf und langsam.
90 Euro für die Greenfee ist ein kompletter Witz, mit 50 Euro wäre der Platz gut gezahlt.
Das Clubhaus läd nicht zum verweilen ein.
Wir wollten den Platz diese Woche 3 x spielen, dazu wird es garantiert nicht kommen!!!
Die Nr. 17 in Europa?! Der Platz gehört in der Breite saniert!!!

golffreund 124 Bewertungen

Lauter Alleinstellungsmerkmale

Erstens: Man parkt in einer Art Tiefgarage und kann dann mit einem Schrägaufzug, den es sonst nur im Rathaus von Hannover gibt, ins Clubhaus hochfahren.
Zweitens: Für zu Fuss Geher ist am 18, Loch eine Art Rolltreppe im Platz integriert.
Ansonsten: EIn gut gepflegter Platz dessen Löcher in der Regel Parallel zum Hang gebaut sind und so nicht DIE Höhenunterschiede haben wie ZB Corvara oder St Vigil Seis. Allerdings einige Blinde Löcher, die man wenn man den Platz kennt sicher anders spielt als der Neuling. Achja: Höhenunterschiede finden sich aber bei den Verbindungswegen weshalb wir uns über unseren Cart gefreut haben. Wir hatten Spass würden aber die Wertung 17. beliebtester Platz in Europa hinterfragen, am Platz kanns nicht liegen.

torsten 69 Bewertungen

Sportlich mit viel Spass

Freundliches Sekretariat

Driving Range: sehr harte Abschlagsmappen, schlechte Ballqualität

Kurs : gut ausgeschildert, präzises Spiel erforderlich

Hat spass gemacht - jederzeit gerne wieder

Golfgilr91 1 Bewertung

Anspruchsvoller Platz

Mir hat der Platz viel Spaß gemacht. Kein Warten auf dem Platz, Fairways ok, allerdings viel besser als in meinem Heimclub.
Als Gast eines Partnerhotels habe ich 20% aufs Green Fee erhalte, in der Rezeption wurde ich freundlich in Empfang genommen.

Pbrane 1 Bewertung

Sanierung dringend empfohlen

Die Fairways waren stellenweise in einem sehr schlechten Zustand. Der Sand in vielen Bunkern betonhart. Richtungsstangen wären hilfreich. Auch ok geschlagene Bälle konnten nicht mehr gefunden werden. Die Greens waren in Ordnung. Zustand des Platzes rechtfertigt definitiv nicht das hohe Greenfee.

callas64 12 Bewertungen

Es war einmal...

... vor Jahren ein schöner und gut gepflegter Golfplatz. Leider hat sich der Zustand dramatisch verändert. Aber zuerst das einzige Positive. Die Greens sind einwandfrei und schnell (bis auf die vielen nicht ausgebesserten Pitchmarks, aber das liegt an den unanständigen Golfern und nicht am Platz).

Nun aber zur Kritik: Die Abschläge ab Weiss sind entweder fast ohne Gras oder voll von Unkraut. Die Bunkerränder sind verwildert, einige Bunker wurden ganz ihrem Schicksal überlassen und sind jetzt schon fast zugewuchert. Die Fairways sind ungepflegt und voll von braunen Flecken.

Bei den vielen blinden Löchern fehlen Richtungspfosten vollständig. Man spielt auf gut Glück, da auch die Tafeln an den Abschlägen wenig helfen und auch schon ziemlich verwittert sind.

Dem Fass aber den Boden ausgeschlagen hat das gemietete Set. Der Bag war voller Löcher, in den Taschen fanden sich noch die Getränkeflaschen der Vorgänger und die Schläger waren unvollständig und auch schon in die Jahre gekommen. Eine Schande.

Wir sind im sehr guten Golfhotel Andreus abgestiegen, dass sich aber mit Golfplatz keine Freunde macht. Entweder wird der Platz schnellstmöglich totalsaniert oder Golfer sollten sich ein anderes Golfresort suchen.

kalle 489 Bewertungen

Witz komm raus du bist umzingelt!!!

Clubhaus Suche, das auf einem Almanstieg liegt! Hatten 2:1 aus Fairway2Hotel (der gängiste Führer der Alpenregion) kannte keiner im Büro, wurde aber akzeptiert!
GOTT SEI DANK!!! 45,-€ für 18Loch sind für diesen Platz um 5,-€ noch zu viel bzw. gerade noch ok! 90,-€ ALSO BITTE!!! Falkenstein Hamburg kostet auch 90,-€!
Besserer Vergleich, Bled kostet 100,-€, Relation: Meran P. 90,-€ > Bled 400,-€ > Falkenstein 500,-€??? Witz komm raus...!
Ich habe schon X Berg- und Terrassenförmig angelegte Plätze gespielt, Achensee, Miemminger Plateau, Kössen, Petersberg > das sind Alpengolfplätze!
Das Areal gibt einen Golfplatz her, das Design (Bunker, Grüns) ist durchaus ok, nur das Layout und die Bahnenführung ist eine Katastrophe!!! Bäche genau in der Drivelandezone die man vom Tee als solche nicht erkennt, alles schief, oben anhalten, sehen tut man nix, er wird schon runter rollen usw. usw. usw...!!! Phasenweise schöne alte Bäume, die nicht ins Design mit einbezogen werden, alles ganz, ganz komisch! Da wir gut zu Fuss sind war das beste noch die absolvierte Bergwanderung und die somit verbrannten Kalorien...!!! Wer keine Bergtour machen will, der MUSS auch noch in ein Car investieren, wenigstens dass liebe Betreiber sollte inkl. sein! 100,-€ für 2Personem inkl. Car, das wäre akzeptabel und würde Euch ein wenig vor diesen Bewertungen schützen!!! Den der Vergleich, Preis-Leistung kann gar nicht gezogen werden! Zwei Top Hotelanlagen, eins davon Nagelneu, so scheint es, flankieren den Kurs! Alles ist auf Sport getrimmt, Reiten, Tennis, Bolzplatz usw. usw.! Ich habe über 700Golfplätze gespielt und kann nur raten, Platz neu gestallten oder preislich völlig anderes ansetzen! Super 4-5 Sterne Hotels machen noch lange keinen guten Golfplatz und rechtfertigen kein 4-5Sterne Greenfee!
In diesem Fall zählt nicht: „was nichts kostet ist nichts wert“!!! Wenn Sie nur zum golfen hinfahren, dann bitte nur mit 2:1 Voucher, ein gut gemeinter Tipp!
Schließe mich der letzten Bewertungen zu 100% an!

Geschaedigter 1 Bewertung

Zum vergessen

Erstes Problem : Man finde die Golf Rezeption! Not so easy!
Zweite Erfahrung: an Tee 1 steht ein Marshal; auf die Frage nach der PIN Position merkt man, der Herr weiss gar nicht von was man spricht!
Dritte Erfahrung : 90 € Greenfee für einen Almplatz, immer am Berg anhalten u hoffen dass der Ball runter rollt???
Keine Richtungsanzeigen für blinde Abschläge!
Vierte Erfahrung: Vorsicht vor der Toilette! Nach kurzer Zeit geht das Licht aus! Kein Bewegungsmelder! Kann dann sehr unangenehm werden!
Fazit: der Platz ist 40 € wert! Alles andere ist eine Unverschämtheit!

Enjoy Golf 65 Bewertungen

Na ja...

Ich spielte den Platz schon öfter, nach längerer Pause versuchte ich es im Frühjahr wieder. Am ersten Abschlag dominiert das stetig weiter wachsende Hotel (rechts). Die Bahnen? Mal schön, mal okay, mal komisch. Kann sein, dass der Platz mehr Spass macht, wenn man ihn gut kennt. Ich ging aber auch diesmal unzufrieden heimwärts. Irgendwie unpersönlich, irgendwie freudlos, auch im Clubhaus. Mich zieht es nicht wieder hierhin...

oli53 19 Bewertungen

Köpfchen Voraussetzung

Zugegeben, ich habe den Platz vor Jahren auch, verflucht,.
Es ist kein Platz für hohe HCP.
Mit intelligenter Spielweise ist er jedoch gut zu spielen und bleibt fair.
Kein Verständnis für negative Aussagen. Platz ist, den Jahreszeiten entsprechend, immer in hervorragendem Zustand.
Wir kommen immer gerne wieder.

Tito 58 Bewertungen

Einfach klasse

Vorne weg:
Ich habe keinerlei Verständnis für die ganzen schlechten Bewertungen des Golfplatzes.

Der Platz:
Es handelt sich um einen wunderschön gelegenen Golfplatz mit einem anspruchsvollen aber fairen Layout.
Wenn man vom Tee nicht völlig verzieht oder viel zu kurz ist, hat man auch eigentlich nie einen blinden Schlag vor sich, allerdings verzeiht der Platz keine Fehler und bestraft sofort mit Ballverlusten und blinden Schlägen.
Die ersten 9 Loch schlängeln sich mit einigen Doglegs dem Berg hoch, sind aber für sportliche Golfer kein Problem zu Fuß zu bewältigen.
Die Back-9 spielt man am Fuße des Berges mit immer wieder vorhandenen Wasserhindernissen.

Fazit:
Alles in allem ein traumhafter Alpengolfplatz, der zwar schwierig und fordernd ist, aber man will ja auch im Urlaub seinen Score nicht geschenkt bekommen.

GTI 1 Bewertung

Lieber lebend als tot

Wir haben am 14.06.2017 als Familie um 11.30 bei schwülen Wetter abgeschlagen. An Loch 6 wurde es sehr windig, dunkle Wolken zogen auf und es begann zunächst leicht und dann stärker zu regnen.
Am Abschlag 8 donnerte es und wir beeilten uns vor einem drohenden Gewitter in den Bergen in Richtung Hotel zu begeben. Andere Flights handelten genauso, weil die Wetterlage bedrohlich war. Ich ging in das Sekretariat und erkundigte mich nach der Wetterprognose. Eine unfreundliche Dame teilte mir mit, dass sie nicht das Horn zum Abbruch des Spiels getätigt hätte und wir weiterspielen könnten. Sie zeigte mir die Wetterkarte und sagte im Passeier Tal gebe es keine Warnung für Blitze. Ich habe allerdings im Bereich der gesamten Region rot markierte Bereiche gesehen, es hätte gedonnert und für mich war es das Zeichen zum Wohl der Gesundheit abzubrechen. Die Dame zeigte sich noch uneinsichtig. Über ihr Verhalten habe ich mich sehr geärgert ebenso über keinerlei Entgegenkpmmen- das bin ich bei solchen Wetterbedingingungen in England ganz anders gewöhnt. wir hatten überlegt, unseren Urlaub hier zu verbringen. nach diesem Ereignis kommt das nicht mehr in Frage. Service, Freundlichkeit und auch Schutz der Gesundheit sind hier ein Fremdwort. da gibt es im Südtirol viele nette Alternativen. Hier nie wieder.. Denken Sie daram es könnte lebensgefährlich sein und das Sekretariat bekommt es nicht mit!!!

Winparis 3 Bewertungen

Gepflegter, spielerisch interessanter Alpenplatz in Traumlage

Platzdesign - anspruchsvoll, viele knackige par 4 Löcher, die selten durch Länge bestechen aber durch das Platzdesign, d.h. strategisch platzierte Bunker, Doglegs etc.
Drivingrange - 2 stöckige Abschlagreinrichtung mit Matten gegen den Hang. Dadurch sehr kurz. Ca 32 Bälle für 4 Euro etwas happig.
Platzzustand.- Im allgemeinen sehr gut. Grüns waren im Apil etwas langsam aber sehr gepflegt. Fairways vertikutiert. Durch die Berglage steht man beim Schlagen öfter mal über oder unter dem Ball. Hält sich aber noch in Grenzen, wenn man das Fairway trifft.
Freundliches Personal incl. Marshall - täglich frisch befüllte Wasserautomaten spenden kostenfrei Wasser an verschiedenen Löchern

alexlena 5 Bewertungen

Durchwachsen

Durch die Bewertungen wusste man schon etwas was einen erwartet, leider war es noch schlimmer als gedacht. Wir haben ein Cart gemietet, und dafür war ich auch sehr dankbar. Viel blinde Abschläge, nahezu jedes Loch mit Dogleg, sehr anspruchsvoll zum Teil. Grüns durchweg sehr gut verteidigt, diese waren auch anspruchsvoll zum putten. Ich persönlich möchte ihn erst wieder spielen wenn mein hcp unter 20 ist, aktuell 26. Vorher finde ich ihn zu mühsam und zu frustrierend. Hatten auch ordentlich Ballverlust, genügend einpacken!

Birdiepaar 11 Bewertungen

Viele Doglegs für zu viel Geld

Es hat uns schon etwas stutzig gemacht, dass man mit einer kleinen Standseilbahn zum Clubhaus fährt. Im Clubhaus durftrn wir dann die ziemlich teure Greenfee entrichten und auf dem um 10 Uhr noch immer mit Tau bedeckten Übungsgrün üben. An der Range gab es 25 alte und ramponierte Bälle für 4 Euro. Der Platz besteht fast ausschließlich aus kurzen Doglegs -blinde Abschläge und viele Ballverluste durch hohe Roughs inklusive. Die Grüns variierten zwischen sehr schnell und Semirough. Ein Herrenabschlag war gar nicht gemäht - Abschlag aus dem Rough. Als Signaturehole würden wir die Bahn 15 bezeichnen, bei der das Grün nicht von Wasser oder Bunkern verteidigt sonder von einer 30 Meter hohen Birke. Den Platz würden wir als Bergziegenplatz bezeichnen und obwohl ich als begeisterter Läufer schon 6 Halbmarathons gelaufen bin,, war mir das zu viel des Guten.

Fazit: never again (Hcp 9 und 17)

baumi 19 Bewertungen

Ander Hofer Challenge : Ach wie schließt du schlecht

Schöner Alpenplatz. Leider sehr viele blinde Löcher die beim ersten Mal sehr schwierig zu spielen sind. Trotz oft guter Schläge Ballverlust. Ein Golfcart ist Pflicht, besonders zur Mittagszeit, sehr viele Bergwertungen. Pflegezustand sehr gut. Staff freundlich.

G.Gerry 24 Bewertungen

Schöne Lage, aber nervige Ballsuche

Der landschaftlich sehr schön gelegene Platz ist gepflegt, sehr ordentliche ondulierte Grüns, leider sehr enge Fairways, dazu später mehr. Personal sehr freundlich, Greenfee+ Cart, das sehr zu empfehlen ist, recht teuer.
Der Platz ist nicht allzu lang, doch die vielen blinden Abschläge und Anspiele sind bei den engen Fairways problematisch, zumal der first cut stark von Klee und Wiesenkräutern durchsetzt ist und die Bälle verschluckt. Und hier beginnt das Problem: Nervige, zeitraubende Ballsuche, auch bei scheinbar gut getroffenen Bällen. Fazit: Gut überlegen, ob man sich den nicht gerade billigen Platz vornehmen will, Ballverluste einkalkulieren. Für den Greenkeeper:
Fairways breiter mähen und das Semi so kurz halten, dass man seinen Ball wenigstens sieht, dann steht auch dem Urlaubsgolfer mehr Vergnügen ins Haus.

repros 3 Bewertungen

Schöner Platz aber einmal reicht

Schöne Lage im Passeiertal. Pflegezustand mittelmäßig. Eingie blinde Schläge (wenn man sportlich spielen will).
Hierfür eine Greenfee von 82€ ist für mich deutlich überteuert.
Sehr freundliches Sekretariat.

K. Per 329 Bewertungen

Landschaftlich top

Ein schöner, netter Platz in einer tollen Landschaft eingebettet.
Platzzustand tadellos, Grüns schnell und gut gepflegt, zum Teil stark onduliert aber spielbar.
Beim 1. Mal sollte man den Platz zuerst von Gelb spielen, zwar nur 5.476m lang, aber äußerst tricky! Viele blinde Schläge, man muss den Platz kennen und mehrmals spielen, um einen guten Score zu erreichen.
Die Spielbahnen sind schön angelegt in einer wunderbaren Landschaft.
Die Spielbahnen 2,9 und 17 sind für mich die schönsten, wobei die 9, ein Par 3 mit 154 m extrem bergab geht und einfach toll zu spielen ist.
Im Sekretariat und Restaurant sehr freundliche Bedienung - gepflegte Atmosphäre.

WG aus AB in D 62 Bewertungen

Weltmeisterlich Golf spielen

Passeier, Dienstag 6. Oktober 2015 Der Platz liegt nördlich von Meran. Länge 5000 m (gelb) . Ein terrassenförmig angelegter Platz, den man relativ gut noch laufen kann. Besonders lustig ist an der 17, dass man mit einem Förderband (Zauberteppich) den etwas länger ansteigenden Weg befördert wird!! Das erste Mal, dass ich sowas sehe. Der Platz hat einiges anSchrägen und an einigen Stellen ist der Platz nach einem heißen Sommer nicht perfekt. Trotzdem hat der Platz sicher vier Sterne verdient, fast schon 5! Wie überall hier in der Region ist das Panorama sehr schön.

Im Hotel residierte übrigens auch die deutsche Nationalmannschaft, bevor wir in Brasilien Fußballweltmeister wurden.

golfsmile 1 Bewertung

AUSGEZEICHNET

WIR WAREN SEHR ZUFRIEDEN. ES WIRD DAS DETAIL GEPRÜFT; FREUNDLICHER UND ZUVORKOMMENDER EMPFANG. INTERESSANTER UND SCHÖNER PLATZ. EXTREM GUT AUSGEBUCHT, MUSSTEN GEDULDEN, DA MANCHE GOLFER NICHT IMMER NACH ETIKETTE SPIELEN. DAFÜR KANN ABER DER CLUB NICHTS, PLATZ-KONTROLLE WAR VORHANDEN. WIR SEHEN UNS IM HERBST WIEDER.

Verena54 1 Bewertung

Einfach Top!

Der Platz ist in einem sehr guten Zustand, zu jeder Jahreszeit! Besonders im Herbst finden wir den Platz atemberaubend. Mein Mann (HCP 7,2) und ich (HCP 12) lieben die Herausforderungen der einzelnen Löcher. Haben auch so manch Wartezeiten erlebt, war aber nicht schlimm. Sind ja im Urlaub! ;)
Preis ist vollkommen in Ordnung!!
Das Sekretariat war sehr freundlich und zuvorkommend.
Werden auch das nächste Jahr wieder vorbeischauen.

petit 1 Bewertung

Nicht schlecht,, doch doch

Der Platz zeigte sich uns in einem hervorragenden Pflegezustand für diese Jahreszeit (Herbst). Die lange Wartezeiten an den Abschlägen (jeweilen 10 bis 15 Minuten), kammen von den Deutschen Senioren, die lieber Kwatschten statt Spielen, Planung/Organisation/ Reservation im Sekretariat hat bestens geklappt und zu dem sehr freudliche Bedienung.
Minus, etwas Teuer für diese Jahreszeit und Ende der Saison!!
Fazit: wenn wir in der Nähe sind, werden wir sicher diesen Platz nicht auslassen!

thisna54 1 Bewertung

Jetzt bin ich ex-Gast

Weil ich so nicht mehr im Passeier spiele: Platzzustand knapp genügend, kein Marschall, lange Wartezeiten an den Abschlägen (jeweilen 10 bis 15 Minuten), Planung/Organisation im Sekretariat absolut mangelhaft und zudem sehr unfreudliche Bedienung! Preis zu Leistung stimmt absolut nicht!

is@ 2 Bewertungen

Na ja...

... wir wünschten uns, dass auch am Sonntag die Greens frühmorgens "abgezogen" würden (Herbstzeit) ... Preis 82 €/Leistung in diesem Falle nicht erfüllt...

birdiestattbogey 9 Bewertungen

Überteuert und schlecht gepflegt

Wir (HCP 17 u 18)haben den Platz bei sehr hohen Temperaturen gespielt und sind dem Rat gefolgt ein cart zu nehmen, goldrichtige Entscheidung!!! Die Wege zwischen den einzelnen löchern sind teilweise sehr lang.
Wir müssen auch dazu sagen, das wir den Platz im Rahmen einen greenfee Ermäßigung gespielt haben, was das ganze dann doch relativiert.
Leider waren die Abschläge mit Divots übersät und die Grüns zu lang und dementsprechend viel zu langsam. Es herrschen oft blinde Schläge und die Bälle verspringen nach belieben.
Wenn ich einen guten Rat geben darf: besser ein paar Bälle mehr einpacken.
War mal nett gesehen zu haben, aber ein zweites mal, nein danke!

SpassGolfer 15 Bewertungen

Toller Platz in wunderbare Landschaft

Der Platz zeigte sich uns in einem hervorragenden Pflegezustand. Die Fairways waren sehr sauber, Semirough passte um die Bälle auch etwas einzubremsen. Um die - schlecht geschlagenen - Bälle leichter wieder zu finden wurde das meiste Rough ausgemäht. Der Platz hat tolle und große Grüns, schön onduliert und die Bälle rollten spurtreu in Richtung Loch. So soll es sein! Für Golfer mit weniger Kondition oder Probleme beim Gehen empfiehlt sich unbedingt ein Cart. Wer Plätze in den Bergen kennt, braucht sich aber nicht scheuen und kann den Platz auch laufen. Das Personal war sehr freundlich, die Verpflegung im Clubhaus schmeckt lecker. Fazit: Wer in der Nähe ist, der sollte diesen Platz nicht auslassen!

Übrigens gibt es direkt am Platz das Hotel "Andreus" - benannt nach dem im Tal geborenen Andreas Hofer. (Gespielt 08.09.2013 HCP 10)

philotes 11 Bewertungen

Blinde Schläge und deutlich überteuert

Wir (HCP 23&10) haben den Platz im Juli 2013 gespielt. Fairways waren gut, die Grüns doch mit einigen Macken. In den Bunkern fehlt merklich an Sand. Für ein Greenfee von 78€ wochentags habe ich mir einen deutlich besseren Pflegezustand erhofft.
Wer hier erstmals ohne Platzkenntniss antritt muss eine hohe Frustrationsschwelle haben. Viele Schläge landen hinter einer Kuppe, sind also blinde Schläge. Ein vermeitlich perfekter Abschlag stellt sich dann schon mal als verlorener Ball heraus. Die Grüns sind teilweise sehr stark onduliert, eine echte Herausforderung (wers mag). Statt in die Platzpflege wurde hier in Gimmicks wie eine Rolltreppe zum 18. Tee oder einen Lift zum Clubhaus investiert. Naja, ganz witzig aber ein top Pflegezustand wäre mir lieber.
Zuguterletzt noch was Positives: Das Landschaftsbild ist wirklich schön, und die Löcher sind einigermaßen abwechslungsreich. Ich werde hier nicht mehr spielen weil schlechtes Preis/Leistungsverhältnis und weil ich eben "blinde Schläge" hasse.

Hans Dampf 4 Bewertungen

Immer wieder gerne

Die Spielbahnen reihen sich abwechselungsreich zunächst den Berg hinauf aneinander. Gut zu Fuß sollte man hier schon sein. Auch die Ziehwege zwischen den Bahnen ab Loch 9 sind nichts für lahme Füße. Aber zur Not kann man ja das Cart nehmen.
Leider waren die Grüns in einem nicht so schönen Zustand. Es gab (zu) viele nicht ausgebesserte Pitchmarken, zudem variierte die Geschwindigkeit von Loch zu Loch so sehr, dass man sich nur schwerlich auf sie einstellen konnte.
Auch im Clubhaus gibt es Licht und Schatten. Je nach dem an welchen Mitarbeiter man gerät, ist der Service freundlich und kompetent oder eben nicht.
Die Driving Range Bälle sind zu teuer. 4€ für knapp 30 üble Murmeln ist zu viel verlangt. Das Chipping Grün ist an sich nett gemacht, allerdings ist der Abschlagsbereich ein ziemlicher Acker. Das Putting Grün ist schön groß und weist Höhenunterschiede und deutliche Breaks auf.

Insgesamt macht es Spaß den Platz zu bespielen und in Verbindung mit dem am Platz gelegenen Hotel Andreus ist dieses Fleckchen Erde immer eine Reise und eine Runde wert.

Ralf 3 Bewertungen

Klasse Pflegezustand, sehr interessant zu spielen

Der Platz ist in einem ausgezeichneten Pflegezustand und sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene interessant zu spielen. Allerdings bedarf es schon einiger Kondition, um die Höhenunterschiede zu Fuß gut zu verkraften. Insbesondere die ersten 9 Löcher gehen schon etwas an die Substanz, was man dann spätestens an Loch 15 (bergauf) zu spüren bekommt. Ein Highlight des Platzes ist sicherlich die Rolltreppe, die einen von Loch 17 zum letzten Abschlag befördert...

Golf Club Passeier. Meran - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben