Bewertungen

für Atlantic Beach Golf Club, Südafrika

3.0 von 5 Sternen21 Bewertungen

5 Sterne:
2
4 Sterne:
5
3 Sterne:
6
2 Sterne:
6
1 Stern:
2
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 21 von 21

peter CH 150 Bewertungen

inakzeptable verhältnisse

schade, eigentlich ist diese platz interessant zu spielen. er ist auf welligem gelände schön in die landschaft gelegt. die grüns sind sehr onduliert und sind schwierig zu spielen und auch die umgebung passt – ganz sicher ein 4*-kurs.
aber im momentanen zustand sind's halt nur 2*.
die fairways sind ein acker (vertrocknetes oder verbranntes gras, sofern's überhaupt gras hat. z.t. aufgewühlte erde. selbst bei den vorgrüns ist das zum teil der fall. den ball besser legen – auf irgend einen quadratmeter grünes gras – war ein dauerbrenner. die grüns waren entweder holprig( nicht gemäht) oder sehr schnell oder aber sehr stumpf – in lockerer, unkalkulierbarer reihenfolge.
für das für südafrika recht teure greenfee ist dieser platzzustand sicher nicht akzeptabel.

mabi200 6 Bewertungen

Trockene verdorrte Wiese

Wir haben den Platz am 12.2.2018 gespielt. Eigentlich hatten wir ihn in sehr guter Erinnerung als wir das letzte Mal in 2008 dort gespielt haben. Der Platz war damals in einem Top Zustand, was man aufgrund der langangaltenen Trockenperiode rund um Kapstadt, heute leider nicht mehr sagen kann. Auf den meisten Fairways ist kein Gras mehr zu finden. Ein Großteil der Grüns ist mit Sand übersät - vermutlich um ein austrocknen zu verhindern. Dann auch noch 400Rand (ca. 25€) Greenfee und 350rand für einen Buggy das ist maßlos überzogen. Im Moment absolut nicht zu empfehlen

Ilgo 14 Bewertungen

Wem braune Fairways gefallen

Wir haben den Platz letzte Woche gespielt. Es ist ein Links Platz. Klar hat er besser Zeiten gesehen. Die Grüns sind alle grün aber langsam. Störend, und da kann niemand vom Platz etwas dafür, sind die ausgedörrten und braunen Fairways. Zwar recht ansprechend angelegt aber hat immer noch braun und trocken. Wenn man bei Badewannen aus Wassermangel keinen Stöpsel mehr hat, ist es logisch, dass man bei Golfplätzen auch bei der Bewässerung einspart. Wir stellen uns Golfplätze mit grünen Fairways vor und hatten hier leider kein gutes Gefühl.

Diefra 5 Bewertungen

Wassermangel und unberechenbarer Wind!

Bedingt durch die dauernde Dürre ist der Platz in keinem gutem Zustand, Greens aber wirklich gut. Bei diesen Bedingungen, Trockenheit und Windeinfluss, leider keine Freude dort zu spielen. Platz benötigt dringend Wasser, sonst wird er bald seine Anziehungskraft verlieren. War sicherlich einmal eine Topanlage. Platz ist nicht einfach zu spielen, abseits vom Fairway keine Chance mehr den Ball zu finden. Blinde Schläge notwendig, bei dieser Trockenheit kaum zu erahnen, wohin der Ball geht. Genügend Bälle mitnehmen, Ballfresser Platz!
Gespielt am 18.12.17

Reisender Golfer 1 Bewertung

Schade

Wir haben den Platz Anfang Dezember 2017 gespielt. Das Layout ist sehr interessant und tricky. Leider sind die Fairways und Abschläge in einem katastrophalen Zustand. Die Greens waren langsam, aber ok. In einem gut gepflegten Zustand, wäre dieser Platz immer eine Runde wert.

M.S.S. 2 Bewertungen

Schöner Platz, schlechte Organisation...

Die Anlage war Anfang November 2017 in gutem Zustand, obwohl in den letzten Monaten kaum Regen fiel und die Kapregion als water-disaster-area einen extrem restriktiven Umgang mit Wasser vorschreibt.
Die Abschläge und Greens waren sehr gut gepflegt, die Fairways teilweise trocken und punktuell kahl.
Großes Kino boten die unzähligen Springböcke, Erdmännchen und Vögel auf dem Platz.

Wir hatten vorab telefonisch eine Startzeit gebucht; als wir uns pünktlich am Abschlag der 10 eingefunden hatten, quetschte der Starter zwei Viererflights (die nun die zweiten 9 Löcher spielen wollten) vor uns.

Anstatt die weiteren Starts nach hinten zu verschieben oder die Reihenfolge neu zu ordnen, wurden wir sehr schnell zum Abschlag gebeten, ebenso die (Zweier-) Flights hinter uns.

In der Folge war die Taktung natürlich katastrophal, wir konnten wegen langer Wartezeiten nicht flüssig durchspielen, ebenso spielten die nachfolgenden Flights viel zu dicht auf.
Schade...
Die zweiten neun Loch konnten wir dann relativ entspannt genießen.

Das Greenfee lag bei 1490 ZAR, ca. 90 € für zwei Spieler.

Der Platz ist wunderbar und schnell ohne Cart zu spielen.

Swiss Lefty 22 Bewertungen

Schöner Platz

Wir haben den Platz sehr gepflegt angetroffen. Greens in tadellosem Zustand. Wir hatten Glück, da es nicht sehr windig war an diesem Tag Anfang März. Die Angestellten im Clubhaus waren zuvorkommend.

Die Meinung von hitTheGreen kann ich nicht teilen. Vermutlich ist er/sie Anfänger, denn die Fairways sind breit und kaum zu verfehlen.

MattiHH 9 Bewertungen

Schöne Aussicht mit kleinen Mängeln

Der Platz zeichnet sich durch eine schöne Lage am Meer aus. Toll ist, dass man von vielen Bahnen auf Kapstadt mit Tafelberg und Lions Head schauen kann. Der Pflegezustand der Fairways ließ dieses Jahr aufgrund der Trockenheit etwas zu wünschen übrig, die Grüns hingegen waren in Ordnung. Vor allem bei Wind hat der Platz auch seine Tücken. Sofern die Bälle abseits der Bahn geraten, sind sie meist weg, da nahezu alle Bahnen von Büschen umgeben sind und einige Warnschilder mit Hinweis auf Schlangen vermutlich nicht ohne Grund dort stehen. Alles in allem etwas besser als durchschnittlich!

Silvester 9 Bewertungen

Verlorener Tag

Schade, ein schöner Herbsttag, den kann man sich besser vorstellen.
Zum Beispiel an den Strand, und Rangebälle ins Wasser schlagen.

So einen Zustand der Fairways spottet der Beschreibung Golfplatz.
Diese waren ausschließlich braun, an einigen Stellen sogar schwarz.
Die Grüns waren in tadellosen Zustand, schnell und super gepflegt.
Am Abschlag (Tee 10) wurden uns noch 2 Flight vorgeschoben, angeblich spielten die Herren Vieren, und kamen von der 18.-Bahn.

Meiner Agentur, die mir diesen Platz empfohlen hat, werde ich erstmal was erzählen.

Zusammenfassung: dafür noch Geld bezahlen, eine Frechheit!

hitTheGreen 3 Bewertungen

(Zu) langer Golftag in Atlantic Beach

Ich fange beim Positiven an: Das Layout des Platzes ist durchaus interessant und abwechslungsreich. Das Personal sehr zuvorkommend und die Greens in einem makellosen Zustand. Ebenfalls erwähnenswert ist das in der Anlage lebende Wildlife (Springbocks, Schildkröten).
Nun leider zum Negativen: Wir haben für unsere Runde rund 5 Stunden benötigt und dass obwohl die meisten Spieler hier Carts benutzten. Dies hat wohl zum einen damit zu tun, dass der Platz anspruchsvoll ist und genaues Spiel erfordert, zum Anderen und wohl wesentlicheren Teil aber mit dem Startintervall von 8 Minuten einfach zu viele Leute über den Platz gelassen werden. Die Fairways sind ausgetrocknet und an manchen Stellen ist nicht mehr viel Gras vorhanden. Wenn nicht gerade geschlagen rollen die Bälle schon mal in die angrenzenden Ginster-Büsche.

Golf4fun 101 Bewertungen

Schade

Wir haben den Platz am 11.02.2017 gespielt. Leider war der Zustand aller Fairways eine Katastrophe. Aufgrund mangelnder Bewässerung nur noch ein Betonboden. Selten haben wir so einen schlechten Zustand, mit fast keinen Grünflächen mehr erlebt. Ballverluste waren entsprechend hoch, da kaum eine Kontrolle mehr möglich war. Die Greens waren tadellos.
Obwohl das Platzdesign eigentlich sehr schön ist, war es jammerschade und hat uns keinen Spaß gemacht.

Harry Wilhelm 1 Bewertung

Touristenspielplatz in schlechtem Zustand

Wir hatten zu 2. eine Abschlagszeit um 12.52 und als wir am Abschlag ankamen, waren noch 4 Viererflights vor uns. Um 13.25 könnten wir dann abschlagen. Der Platz ist in einem erbärmlichen Zustand. Fühlt sich eher wie ein Streichelzoo mit Drivingrange an. Nette Blicke auf den Tafelberg hat der Platz und die rumlaufenden Springbocks sind was zum erzählen, aber mit Golf hat das nichts zu tun... Nachdem wir auch an jedem Loch noch warten mussten und nach Loch 9,6 Flights vor uns hatten, haben wir zum ersten Mal nach 9 Loch aufgehört. Immerhin gab es einen Teil des Geldes zurück. Daher 2 Sterne.. Die Runde hat trotzdem 650 Rand pro Person gekosten.

Rieger Gerhard68 3 Bewertungen

Ein muss!

Toller Platz, kann mich den Ausführungen von Rainer nur anschließen. Es spielen hier sehr viele Südafrikaner die einem viele Tipps geben und überaus freundlich sind. Wir wurden darauf hingewiesen nicht in die vielen Büsche zu gehen um Bälle zu suchen da es viele Schlangen gibt. Diese Woche wurde eine Kobra mit 2,6 Meter gesichtet! Trozdem ist der Platz ein Muss

reiner2304 328 Bewertungen

Golf mit Tafelbergblick und Springböcken

Gespielt am 1.3.2016. Die überwiegend flache 18-Loch-Resortanlage (Cart kann wegen manch längeren Wegen zwischen den Abschlägen empfohlen werden) nördlich von Kapstadt direkt am Atlantik gelegene Anlage spielt sich aus meiner Sicht durchaus sehr abwechslungsreich. Man spielt überwiegend zwischen den Villen, die aber nicht wirklich stören, ansonsten in absoluter Ruhe und Natur. Es gilt hauptsächlich auf dem Fairways zu bleiben, da immer wieder hohes und dichtes Gebüsch ins Spiel kommt. Von einigen Bahnen muss man vom Abschlag carry über diese Büsche spielen, was höhere HC sicher vor die ein oder andere Herausforderung stellt, daher ausreichend Bälle mitnehmen. Ist der Ball einmal im Busch, ist er meist weg. Ansonsten gibt es gut platzierte Bunker und einige wenige Wasserhindernisse. Das ein oder andere Fairway ist eng, daher ist hier eher das strategische Spiel gefordert. Der Platz besticht immer wieder auf mehreren Bahnen/erhöhten Abschlägen durch seine phantastische Sicht auf den Tafelberg von Kapstadt und die frei laufenden und zutraulichen Springböcke die sich auf den Bahnen (vor allem auf der 10/wir haben 21 gezählt) tummeln. Man sollte auf jeden Fall den Fotoapparat nicht vergessen. Der Pflegezustand war bis auf wenige Ausnahmen auf den Fairways sehr gut, mit dem Nachteil, dass zumindest auf den ersten 9 noch sehr viele Greenkeeper bei der Arbeit waren, die aber Rücksicht auf die Spieler nahmen. Vor allem die Grüns waren treu und schnell. Man wird bei Einfahrt in das Resort als Gast registriert und im Clubhaus vom gesamten Personal freundlich begrüßt. Am Parkplatz wurden wir per Cart abgeholt und mit den Bags vor das schöne Clubhaus vorgefahren. Wir hatten eine Startzeit um 12.44 Uhr. Gestartet wird im 8-Minutentakt. Da wir etwas früher da waren und es nicht so voll war konnten wir zu zweit sofort losspielen. An Bahn 11 liefen wir nach der obligatorischen Halfwaypause auf einen 4er-Fliht auf, der uns sofort durchspielen lies. Wer im südafrikanischen Sommer mal in Ruhe und ohne Druck golfen will, der sollte hier spielen. Die Startzeiten kann man über die Clubhomepage bequem online einsehen und buchen. Das Regelgreenfee mit umgerechnet ca. 32,- € ist schon günstig. Wir erhielten sogar ohne nachfragen einen noch besseren Preis. Da der Platz etwas weiter vor Kapstadt liegt, merkt man auch deutlich das Bemühen um die Gäste. Ich kann die Runde hier bedenkenlos empfehlen, auch wenn der Weg evt. etwas weiter ist und kann die ein oder andere Vorbewertung nicht nachvollziehen. Alleine der Blick und die Springböcke sind die Fahrt wert. Danach noch den Sonnenuntergang in Bloubergstrand in der Bar Moyo genießen und der Tag ist perfekt.

martin.lipp 8 Bewertungen

Schottisch

Platz erinnert mich an einen linkskurs in Schottland. Für mich ein Muss bei jedem Kapstadtbesuch. Buggy empfehlenswert, da lange Wege vom Green zum Abschlag. Bei Wind, eine rechte Herausforderung.

Pio 25 Bewertungen

Ball im Busch

Typisch südafrikanischer Golfplatz, längs der aufgereiten Häuser. Recht gut gepflegt, Fairways oft in einem mini Tal, grosse leicht ondulierte Greens. Absolut spielenswert, sehr ruhig. Bei den Abschlägen sind oft Büsch zu überwinden und links und rechts hat es diese konstant, also genügend Bälle in den Bag. Ball im Busch heisst für die Einheimischen ein Strafschlag, aber die Länge kann mitgenommen werde beim droppen auf dem Fairway.

Golf-Fan Paul 3 Bewertungen

Schöne Anlage

Platz und Green Pflege könnte besser sein. Wind kann stören. Schöne Ausblicke! Eine Runde wert.

Christoph Dürig 15 Bewertungen

Links Course... der Ballfresser!

Gut gepflegt... eng und nicht auf dem Faiway weisst Ball weg (in Gebüsch und sehr hohem Gras mit Schlangen - selber gesehen;-)) ..also aufpassen!

tlengerke 13 Bewertungen

Super gepflegt

Es stimmt. Wenn man die Häuser wegzaubern könnte, würde man häufiger den Strand sehen. Da das nicht funktioniert, soll man sich lieber an einer wirklich excellent gepflegten Anlage erfreuen. Der Platz ist mittelschwer und es macht Spaß dort zu spielen. Von Zeit zu Zeit begegnen einmem einige Impallas auf den Fairways. Das Clubhaus ist ebenso gepflegt wie die ganze Anlage. Eine klare Empfehlung.

bobdelle 32 Bewertungen

Kein Links Kurs mehr

Der Atlantic Beach Course hat sich vom Links Course, durch die starke Verbauung neben der Fairways, verabschiedet. Das Meer ist ausser Sichtweite geraten, man hört nur mehr das Wellenrauschen. Toll ist Aussicht auf den Tafelberg, der wuchtig in ca. 30 km thront. Durch Wind und die Nähe zum Meer ist es vermutlich schwierig den Platz vor dem Austrocknen zu bewahren. Die Fairways waren teilweise hart mit braunen Stellen. Mehr Pflege neben den Fairways könnte der Platz auch gebrauchen.

FlyingDutchman 1 Bewertung
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Große Golfplatz

Wir spielten hier am 5. August 2013 großer Kurs, sehr gepflegt, die Fairways, die Grüns waren alles, was Sie wünschen könnte! Halten Sie den Ball auf den Fairways oder halb rauen aber... Einmal in der rauen, ist es weg... Offener Kurs wenig oder keine Wasserhindernisse, kein Links-Course nicht mehr aufgrund der vielen Häusern rund um den Kurs. Freundliches Personal, schöne Clubhaus.

Übersetzt von Google.

Atlantic Beach Golf Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben