Golfreisen Myanmar

Golfreisen Myanmar

Golf vor goldenen Tempeln und PagodenInfo & Fotos

Golfurlaub in Myanmar (Burma)

Kaum ein Land birgt so viele alte Kulturschätze und -stätten wie das goldene Land Burma, mit heutigem Namen Myanmar. Lange Zeit für alle Ausländer verboten, öffnet sich Myanmar nun mit einem vielfältigen Angebot für Touristen. Dabei entdeckt man eine Welt der uralten Traditionen, aber auch des Lächelns und der Freundlichkeit allen Fremden gegenüber.

Alte Holzhäuser, schwimmende Gärten und scheinbar unendlich viele vergoldete Pagoden eröffnen den Blick in eine vollkommen andere Welt. Von der kolonialen Größe Yangon über die tempelreiche Gegend um Bagan bis zur goldenen Stadt Mandalay.

Myanmar ist aber nicht nur das Land der goldenen Pagoden und grandiosen Tempelbauten, sondern auch eines der exotischsten Golf-Paradiese weltweit.

Golf hat hier bereits eine lange Tradition. Schon in der Kolonialzeit im Jahr 1887 eröffneten die Engländer mit dem Thayet Golfplatz den ersten Club in Myamar. Auch der Yangon Golf Club in der ehemaligen Hauptstadt – früher Rangun genannt – wurde von den Briten gegründet und besteht seit 1909.

Heute gibt es einige Plätze über das ganze Land verstreut, von Myitkyina im Norden bis Kawthaung im Süden.

Eine individuelle Beratung oder eine Buchung mit Startzeiten,
etc. bekommen Sie unter Email: travel@albrecht.de,
Tel. +49 (089) 85 85 33 00 (Mo-Fr jeweils 9.00 - 18.00h)
oder Fax. +49 (089) 85 85 3-197.