Bewertungen

für Añoreta Golf, Málaga, Spanien

3.9 von 5 Sternen7 Bewertungen

5 Sterne:
1
4 Sterne:
4
3 Sterne:
2
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 7 von 7

Augustiner 27 Bewertungen

In ein Wohngebiet wunderbar integriert

Schöne abwechslungsreiche Löcher, Das 1. Loch ist direkt am Restaurant und dann geht über Brücke und offizielle Bürgersteige an Straßen entlang weit zum 2. Loch. Klar ist dort laut aber wir sind fast in Malaga Stadt. Wunderbar hügelig und abwechslungsreich der Kurs. Es ist auch ohne Cart leicht machbar aber der Nachteil ist das auch schlechtere Golfer mit Cart dir dann im Nacken stehen können.
Irgendwie gibt es in Spanien Golf wenig Etikette? Golf ist ein Sport wie Fußball. Ich mag zwar Fußball aber es war irgendwie unangenehm hektisch auf dem Platz.
Reception: Mein Spanisch war fast so gut wie das English der Besetzung. Stolz hemmte die Kundenorientierung etwas. Sie bestraften mich mit bösen Blick wegen meinen Fragen, sagten ich soll warten und quatschen lieber mal 10 min mit Einheimischen Dann zahlte ich entgegen was hier steht 40 € statt 30 für 9 Loch. Dann fiel der Strom aus. Lustig

Marco Minuscoli 3 Bewertungen

Unterhaltsam

Anoreta ist ein schön angelegter und unterhaltsamer Golfplatz.
Wer ihn zum. ersten mal spielt sollte unbedingt einen Buggy mieten. Zwischen den Bahnen gibt es beträchtliche Distanzen zu laufen. Zudem hat es diverse Bahnen mit "blinden" Landezonen.
Da lohnte es sich voraus zu fahren um die Lage abzuchecken.
Preis / Leistung stimmt. Spielt man den Platz zwei mal in drei Tagen spart man nochmals 10€. Fairways gut, die Greens hingegen eher langsam und unterschiedlich in der Qualität.
Das Clubhaus ist schön und gepflegt. Der Staff ist sehr freundlich.
Highlight: Frisch gepresster Orangensaft zum Frühstück

thola 110 Bewertungen

Platz interessant, Spieler kurios

Der Platz war in einem guten Zustand mit satten Fairways und zumeist gepflegten Greens. Auch das Design vermag zu gefallen mit einigen interessant zu spielenden Löchern. Die zitierten Benzin-Carts wurden grösstenteils durch gute Elektro-Carts ersetzt. Das Personal im Clubhaus und auf dem Platz war sehr freundlich. Eigentlich absolut ein Besuch wert. Achtung einfach vor den Spielern, die sich auf dem sehr günstigen Course tummeln. Jeans, Schlabberlook und sonstige optische Grausamkeiten müssen in Kauf genommen werden. Und auch in Sachen Etikette gäbe es noch reichlich Potenzial. Der Flight vor uns spielte bspw. seinem Vorflight permanent in die Fersen - sofern die Bälle überhaupt auf dem eigenen Fairway blieben. Und einige Sparfüchse schlichen ächtzend mit dem Trolley über den Platz, so dass grosse Wartezeiten resultierten. Man kann den Platz durchaus zu Fuss gehen, sollte dafür aber schon etwas körperliche Fitness mitbringen. Im Zweifelsfall beim 1. Mal deshalb eher den Cart nehmen.

teicheku 1 Bewertung

Anspruschsvoller Kurs, Cart empfohlen

Ich habe den Platz mittlerweile sicher 15 mal gespielt & kehre immer wieder gerne zurück. Die Holes sind interesssant & abwechslungsreich, jedoch nicht leicht zu spielen. Kein Kurs für Anfänger. Die Grüns sind gut und schnell. Die Fairways könnten etwas mehr Pflege vertragen - sind aber OK. Personal ist sehr freundlich und auch flexibel!

Wuuz 10 Bewertungen

Interessant, aber anders

Habe den Platz Ende März 13 gespielt. Sicherlich gibt es schönere Plätze (vor allem westlich von Malaga), aber alle sind teurer... Die Löcher sind vor allem auf den Front Nine sehr spannend angelegt. Sportlich, da hügelig, aber nicht unfair. Einige Löcher müssen blind gespielt werden, eher lange Löcher mit vielen Hindernissen. Manche Bahn ist eng. Die Fairways eher schottisch, d.h. der Ball rollt auch mal, aber hart und Divots gibt es kaum. Greens sehr schnell, fair und interessant, wenn auch eher klein. E-Buggy ist voll ok, keine Benziner gesehen. Da wir auch gleich in den Añoreta-Appartments gewohnt haben, (360 Euro/Pers./ Woche inkl. 2 GF Añoreta/2GF Baviera) erhielten wir auch Spezialpreise für Twighlight und weitere GF's. Wie gesagt, es gibt schönere Plätze aber diese kosten weitaus mehr.

Engelchen40 15 Bewertungen

Hügelig und teilweise anspruchsvoll

Wir haben den Platz im Dezember 2012 bei herrlichstem Wetter gespielt, Green fee für 2 Personen inkl. Buggy betrug 84 Euro und war somit sehr fair. Die ersten 12 Löcher sind hügelig und so mancher Schlag muss ins Blaue gezielt werden. Der Platz liegt direkt an der A7, die man auf den ersten und letzten Löchern auch hört und sieht. Anfängern würde ich den Platz nicht empfehlen - da teilweise lange Hindernisse zu überwinden sind und ein Ausweichen hohe Präzision verlangt. Leider waren zu unserer Zeit die Fairways in keinem guten Zustand, viele trockene Stelllen, gutes Gras Mangelware. Die Golfbuggys haben leider keinen E-Motor, somit hat man das Gefühl ständig mit einem Rasenmäher unterwegs zu sein, von der Geruchsbelästigung mal ganz zu schweigen. Die Gastronomie hatte wegen des Feiertages (31.12.) ab 14 Uhr geschlossen, daher kann ich das nicht bewerten. Wir würden den Platz eher nicht nochmal spielen, da es in der Umgebung rund um Malaga besssere, aber dann auch teurere Plätze gibt. Ansonsten: Allzeit schönes Spiel!

pabfor 5 Bewertungen
  • Automatische Übersetzung
  • Originalversion

Ein angenehmer und anspruchsvollen Kurs

Wir genossen diesen Kurs zu spielen. Es war nicht billig, aber jeden Euro wert. Eine große Vielfalt zwischen jedem Loch und die meisten waren sehr anspruchsvoll und sicher interessant. Einige der Grüns sind recht klein, aber konsequent und gut ging. Das einzig Negative war die Bunker, die mit Schmutz nicht Sand gefüllt waren. Der Pro-Shop Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit. Insgesamt ist dies der beste Kurs, die wir bisher in Spanien gespielt haben.

Übersetzt von Google.

Añoreta Golf - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben