Bewertungen

für Golf Club Castell' Arquato, Castell' Arquato, Italien

4.2 von 5 Sternen9 Bewertungen

5 Sterne:
5
4 Sterne:
2
3 Sterne:
1
2 Sterne:
1
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Bewertungen 1 - 9 von 9

KatrinAnne 1 Bewertung

Wunderschöne Landschaft

Wir haben den Platz Ende September zweimal gespielt. Hervorzuheben ist der sehr kundenfreundliche und nette Service des Sekretariats.
Der Platz selbst ist sehr abwechslungsreich und auch anspruchsvoll zu spielen. Es ist hügelig, teilweise sind die Fairways eng, viele Schräglägen, Wasserhindernisse, die zu überspielen sind, einige Doglegs, große Höhenunterschiede zwischen Abschlag und Fairway. Der Zustand des Platzes war sehr gepflegt. Einzig die Grüns waren teilweise etwas holperig, aber auch in der Emiglia Romana war der Sommer ungewöhnlich trocken, wie überall. Herausragend ist die ruhige Lage und der Ausblick in die umliegende Landschaft. So ist Golfspielen purer Genuss.

astramaris 23 Bewertungen

Sehr interressant

Macht richtig Spass, der Platz! Loch 10+11 sind richtig schwierig, aber auch die anderen haben ihre Tücken.

Lohnt sich!

philotes 11 Bewertungen

Naja, ich muss mal relativieren...

Haben den Platz Mitte September 2016 gespielt. Der Pflegezustand der Anlage ist eher dürftig. Die Fairways erinnern eher an eine Klee-Wiese. Die Abschläge ebenso. Die Grüns sind in einem guten Zustand.
Die ersten 9 fand ich ein bisschen langweilig. Keine Bäume und sehr trocken. Wirklich schön finde ich die zweiten 9. Hier spielt man im Wald, und ist immer wieder an einen Waldspaziergang erinnert. Die Fairways sind deutlich satter und die Bahnen abwechslungsreicher. Dieser Teil ist wirklich schön.
Das Clubhaus ist groß, die Locker Rooms einladend und der Service im Büro und Restaurant sehr freundlich.
Ich denke im vorbeifahren kann man den Platz spielen. Extra hinfahren würde ich wohl nicht, zumal die Landstraßen in der Region eher einen Zustand wie die Abschläge des Platzes haben.

ra.hoffmann 11 Bewertungen

Außergewöhnlich

Ein Golfplatz von außergewöhnlicher Schönheit, Abwechslungsreichtum und technischer Raffinesse und dazu noch in paradiesischer Einsamkeit gelegen. Da man dort auch wohnen kann, lohnen sich sogar weitere Anfahrtswege.
Wer Alto oder Penina kennt wird staunen, hier hat sich der alte Meister noch übertroffen.

ArthurKu 6 Bewertungen

Schnelle Grüns und abwechslungsreicher Platz

Sehr freundliche Begruessung und dann erfolgte ein umfangreiche Information über die Platzgegebenheiten und die Besonderheiten der einzelnen Löcher.

Die Grüns waren sehr gepflegt und schnell. Einzelne Fairways waren zwar jahreszeitlich bedingt braun statt grün aber trotzdem gut bespielbar. Gute Kondition ist erforderlich.

RenateundUrsa 1 Bewertung

Ein großartiger Platz!!

Schon daß wir als Rentnerinnen eine Ermäßigung bekamen war eine angenehme Überraschung! Das gesamte Personal war überaus freundlich, aufmerksam und höflich. Der Platz ist selbst nach mehrmonatiger Trockenheit in hervorragendem Zustand, die Greens schnell und sehr gepflegt, die Bunker in ihrer toskanischen Ursprünglichkeit haben uns eher erfreut als geärgert. Wir haben vollstes Mitleid mit den Greenkeepern für die Mehrarbeit, die ihnen die genußsüchtigen Wildschweine bereiten - Dei Küche ist excellence! Die selbstgemachten Tortellini mit Salbei und Ricottafüllung waren ein Traum. Wir kommen wieder!
2 begeisterte Münchnerinnen

Hasso 11 Bewertungen

Das muss man sich nicht antun

Wir haben diesen Platz am 26.08.12 gespielt. Die ersten 9 Bahnen haben so gut wie keinen Schatten, auf den zweiten ist es etwas besser. Der Platz war in einem erbärmlichen Zustand, teilweise waren die absolut ungepflegten Abschläge nicht nicht gesteckt, die Bunker waren mit Gras zugewachsen von Bunkerkanten ganz zu schweigen. Doch am schlimmsten waren die Fairways der Boden war wie Beton nach einem Drive von ca. 230 m sprang der Ball 30 m in eine undefinierte Richtung und verschwand auf nimmerwiedersehen. Die Greens waren ordentlich.
Das Personal war sowohl an der Rezeption als auch im Restaurant freudlich und bemüht.

Für solch einen Platz volles Greenfee zu verlangen ist eigentlich eine Frechheit.

Mein Fazit: Das Restaurant kann man besuchen doch zum Golfspielen sollte man einen anderen Platz wählen.

thola 107 Bewertungen

Hier macht Golf Spass!

Der Golfplatz fügt sich nahtlos in die sehr schöne, hügelige Umgebung ein. Zustand im Juli recht gut, mit kleinen Abstrichen wegen graslosen und dadurch harten "Roughs". Sehr abwechslungsreich - ein Cart empfiehlt sich aufgrund der hügeligen Anlage durchaus. Loch 10 mit einem 30 Meter höher gelegenen Abschlag direkt in ein Wasser- und Out-geschütztes Mega-Dogleg - sehr kurios. Hier empfiehlt sich der älteste Ball in der Tasche... Alles in Allem aber auf jeden Fall einen Abstecher wert. Und das Piatto mit Prosciuto crudo auf der sehr schönen Terrasse des Clubrestaurants erinnert sehr positiv an das nahegelegene Parma. Apropos nahe: Neben Castell'Arquato ist auch Salsomaggiore Terme einen Ausflug wert -> auf dem Hauptplatz ein Glas Wein und für die Übernachtung in die Villa Fiorita. So macht nicht nur das Golfen Spass.

Lechfelder 6 Bewertungen

Ein Kleinod lohnt weite Wege!

Wir sind im August 2010 ca. 1 1/2 Stunden von Verona in die Gegend von Piacenza gefahren und haben es nicht bereut. Nicht nur der Golfplatz (s.u.) ist die Anreise wert, auch der Wein und das Essen in der touristisch noch unentdeckten Gegend. Unbedingt auch nach Castell' Arquato fahren und zur Burg hochlaufen - hier stellt sich echtes "Der Name der Rose"-feeling ein. Nach dort bzw. von dort zum Platz sind es nur ein paar Minuten.
Vor dem großzügigen Clubhaus befindet sich ein baumbestandener Parkplatz, der Schattenparken ermöglicht. Das um eine Art Lichthof arrangierte Clubhaus verfügt über eine gemütliche Bar und riesige Terrassen zu jeder Himmelsrichtung. Ein Highligt ist der freundliche und hilfsbereite Chef in der Bar, der nicht nur sehr guten und preiswerten Cappuccino serviert sondern auch in perfektem deutsch (und wenn es nicht mehr reicht, in englisch) weiterhilft.
Im Sekretariat wurden wir darauf hingewiesen, daß Hunde einen Maulkorb tragen müßten und daß das Sekretariat bis 17.30 geöffnet wäre, wenn wir duschen wollten. Ich verstand den Hinweis erst später: In den Umkleidekatakomben gab es keine Handtücher, die hätte man wohl im Sekretariat holen müssen. Auch Duschgel gab gab es nur in einer von ca. 10 Duschen, die insgesamt nicht sehr ansprechend aussahen (andere würden sie vielleicht als "etwas versifft" bezeichnen). Schade, dies trübte den guten Eindruck ebenso, wie die nur mäßig gepflegte Range.
Als wir an Bahn 1 einem freundlichen älteren Herrn den Vortritt ließen, bedeutete er uns, wir sollten den Hunden sofort die Maulkörbe abmachen, so etwas habe er ja noch nie gesehen... Auch die (trotz Samstag Nachmittag wenigen) anderen Spieler die wir trafen, waren sehr nett zu uns und unseren Hunden!
Der eher wellige als hügelige, mit einigen kurzen An- und Abstiegen versehende Platz ist sehr gepflegt und ausreichend bewässert, alles ist grün ohne braune Stellen. Weder Laub, noch Baum- oder Grasschnitt stören das Spiel. Die ondulierten, gut verteidigten Grüns sind recht groß, mittelschnell und beißen gut.
Gut die Hälfte des Platzes ist parkartig angelegt mit durch Baumreihen getrennten Fairways. Hier kann man mal ohne schlimme Konsequenzen auch einen Ball verziehen und vom anderen Fairway zurückspielen. Die andere Hälfte der Bahnen ist in den Wald geschnitten und sehr schmal - hier sind Präzision und taktisches Spiel gefragt, sonst ist der Ball im Wald, in einem kleinen Bach oder in einem Teich. Gut plazierte Bunker machen die Sache auch nicht einfacher... Schön sind Abschläge von oben ins Tal (Par 4, Dogleg), über einen See aufs Grün (Par 3, ca. 175m davon ca. 140m Wasser) und auch das 18. Loch, Par 4, bei dem der 2. Schlag aufs Grün über einen tiefen Graben (Canyon) führt, in den man besser nicht hineinspielt.
Auf dem Platz gibt es genügend Wasser für die Hunde, für die Menschen aber nicht, also genug zu trinken mitnehmen, da es angenehmen Schatten erst auf den letzten Bahnen gibt.
Insgesamt ein sehr schöner, mit E-Trolley nicht allzu anstrengender Platz, den wir bei Gelegenheit auf jeden Fall nochmal spielen werden. Leichte Schwächen nur bei den Umkleiden und der Range.

Golf Club Castell' Arquato - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben