Desert Springs Golf Club

18 Loch Resort

Desert Springs Golf Club
Desert Springs Golf ClubDesert Springs Golf ClubDesert Springs Golf ClubDesert Springs Golf ClubDesert Springs Golf ClubDesert Springs Golf Club

Desert Springs Golf Club

Ctra. Las Cunas, E-04618 Palomares-Cuevas del Almanzora (Almería), Almeria, Spanien

Tel.: +34 637 86 15 91, Fax: +34 647 47 80 14

Charakteristik

Dieser Golfplatz besticht durch sein Arizona Style-Design. Die Bahnen sind gesäumt von Kakteen, Felsen und Flüssen. Die strategisch angelegten Bahnen fordern Spieler jeder Spielstärke.

Der Golfplatz

18-Loch The Indiana Platz

Gelände: Flach mit Wasserhindernissen

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Scorekarte
TeeParCRSlopeLänge
Weiß (Herren)71721295978 m
Gelb (Herren)7169.91305560 m
Rot (Damen)7171.81284989 m

Übungsmöglichkeiten

  • Driving Range (20 Rangeabschläge)
  • Putting Green
  • Pitching Green
  • Übungsbunker

Gästeinformation

18-Loch The Indiana Platz

Gäste sind jederzeit willkommen.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (H 28 / D 36) ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.

Der Club verfügt über: Pitching und Putting Green, Golf Academy, Golf Academy Shop, Golf Club Boutique, Sierra's Sport und Fitness Club mit Möglichkeiten für: Fußball, Volleyball, Basketball, Tennis, Tischtennis, Jogging-Pfad, Swimming-Pool und Turnhalle.

Restaurants: "El Torrente Restaurant" und "Crocodile Club"

Greenfee-Preise

18-Loch The Indiana Platz

GreenfeeMo. - Fr.Sa./So./Feiertage
18-Loch-Greenfee90 €90 €
9-Loch-Greenfee54 €54 €

Greenfee-Ermäßigung für Golf Fee Card-Inhaber. Mehr Infos

Ausstattung

Club Einrichtungen

  • Konferenzraum
  • Gästesanitär
  • Kinderspielplatz im Club
  • Ladeschiene für Gästecarts
  • Golfplatz akzeptiert Kreditkarten

Restaurant

El Torrente Restaurant
Kreditkarten akzeptiert.

Ausrüstung zur Miete

  • Leihschläger
  • Trolley zu mieten
  • Elektrotrolley zu mieten
  • Elektrocart zu mieten

Der Club

Clubinfos

Gegründet: 2000

Personen

PositionName
PräsidentSteven Hitchins
GeschäftsführerSimon Coaker
ClubsekretärinLina Rodriguez
ProAlfonso Castiñeira

Bewertungen

5.0 von 5 Sternen11 Bewertungen

5 Sterne:
11
4 Sterne:
0
3 Sterne:
0
2 Sterne:
0
1 Stern:
0
Eine Bewertung schreiben

Die neuesten Bewertungen

Martin_Eberhard@t-online.de 1 Bewertung

EIn wunderschöner Platz, der alles hat was man sich vom Golf verspricht!

Wir sind von 160 km angereist ohne vorher anzurufen. Kein Problem! Hatten innerhalb 1 Stunde eine Abschlagszeit und das in der Hochsaison! Schon die Einfahrt in den Golfclub nach oben ist ein Erlebnis. Durch Orangenplantagen geht es hoch ins middle of nowhere;-) Dort angekommen, säumen viele Häuser im Stile Indiana die Straßen und auch die Fairway`s. Das Personal ist sehr freundlich, das Clubhaus extra vagant! Desert Spring nennt sich nicht umsonst "Luxury Golf Resort". Die Fairways sowie die Grüns waren in einem Topzustand. Ich werde sicherlich wieder den weiten Weg auf mich nehmen. Denn es hat sich zu 100% gelohnt.

cernaruka 46 Bewertungen

Traumplatz - uneingeschränkte Empfehlung

Gespielt Ende 01/2016, die ganze Anlage ist traumhaft, 1a Zustand, alle sehr freundlich, eigentlich war am Platz wenig los, Platz ist nicht eng, jedoch landet der Ball dann oft in der Wüste, Greens sehr anspruchsvoll, einer der besten von 200 Plätzen, die ich gespielt habe, mit 60 EUR auch im Rahmen,

steamball 9 Bewertungen

Was einem zuerst auffällt,

Ist der enorme „sense of detail“. Hier hat jemand an alles gedacht und denkt 13 Jahre nach Eröffnung immer noch dran. Das ist schon außergewöhnlich, wenn man den üblichen Vernachlässigungsgrad gerade der umliegenden Plätze kennt. Dafür sorgt (vermutlich nur für die integrierte Wohnanlage) das „Committee for the wellbeeing“. Man weiss, welchen Druck Wohlfahrtskomitees ausüben können. Aber man muss ja dort nicht wohnen.
Dort spielen dagegen macht großen Spaß und ein relativ gutes Gewissen, denn der Bewässerungsaufwand konzentriert sich auf die richtigen Stellen, mit großen Waste-Areas, hier „hardpan“ genannt, dazwischen. Echtes Rough gibt es nicht. Trotzdem, oder genau deswegen entsteht der Eindruck einer grünen Oase. Die gewählten Grassorten bieten bereits im Frühjahr (wir waren Anfang März 2015 da) einen erfreulichen Eindruck.
Der Platz an sich ist nicht ultraschwer, aber pittoresk und immer interessant zu spielen. Erstaunlicherweise sind mir trotzdem nur Loch 1 und Loch 14 deutlich in Erinnerung geblieben. Bahn 1 wegen der eng anliegend erscheinenden Randbebauung aus teuren Villen im Texmex-Stil, war dann doch recht einfach zu bewältigen. Bahn 14, ein Par 3 wegen des (Plastik-)Haiverseuchten Wasserhindernisses „Tiburon“ in unglaublichem Türkis.
Abschließend ein Wort zu den Mitarbeitern: Alle, ohne Ausnahme, extrem kundenorientiert. Das macht einen leicht nervös, entspricht aber den Vorbildern in USA.

Desert Springs Golf Club - schon mal dort gewesen? Berichten Sie davon!

Eine Bewertung schreiben

Alle 11 Bewertungen ansehen